> > > > Polizei schaltet illegales Download-Portal 1load.net ab

Polizei schaltet illegales Download-Portal 1load.net ab

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

rechtsstreitDie Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) hat die Abschaltung der illegalen Download-Plattform „1load.net“ durchgesetzt. Die Generalstaatsanwaltschaft Dresden nahm das Portal gestern Vormittag vom Netz. Den beiden mutmaßlichen Betreibern aus Leipzig und dem thüringischen Altenburg wird vorgeworfen, gewerbsmäßig gegen das Urheberrecht verstoßen zu haben. Sie sollen über das werbefinanzierte Download-Portal zuletzt über 100.000 verschiedene Kopien von Filmen, TV-Serien, Musik-Titeln, Spielen und anderer Software sowie von eBooks und pornografischen Inhalten ohne Erlaubnis der Rechteinhaber öffentlich zugänglich und verteilt haben.

Das Angebot ist in den letzten Jahren stark gewachsen. Bot das Portal nach seinem Start Ende 2007 oder spätestens Anfang 2008 noch Verweise auf insgesamt 1621 Inhalte, enthielt die Sammlung Ende 2012 schon über 102.480 Einträge zu illegalen Inhalten. Wie viele andere unerlaubte Download-Portale lagen die Inhalte nicht auf Servern der Betreiber. Vielmehr gab es lediglich Links zu diversen Filehostern, wo man die Daten herunterladen konnte. Besonders viele Inhalte wurden bei den Filehostern Share-Online, Uploaded und Cloudzer gespeichert.

Um die Identität der Domaininhaber zu verschleiern, setzten die Nutzer auf verschiedene Anonymisierungsdienstleister – Impressum oder Kontaktdaten waren ebenfalls nicht vorhanden. Außerdem habe die GVU Hinweise darauf, dass „1load.net“ Geschäftsbeziehungen zu Werbevermarktern pflegte, die bereits Werbung für das illegale Streaming-Portal kino.to geschaltet hatten. Die Plattform wurde im Juni 2011 nach einem internationalen Polizeieinsatz vom Netz genommen.

Erst in der vergangenen Woche hatten sich Schwergewichte der Werbeindustrie wie Google, Yahoo und Microsoft einer Selbstverpflichtung unterworfen, illegalen Warez- und Streaming-Seiten die Finanzierungsgrundlage zu nehmen und auf solchen Seiten keine Werbung mehr zu schalten.

Social Links

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar111645_1.gif
Registriert seit: 05.04.2009
Wald
Leutnant zur See
Beiträge: 1261
Ehrlich gesagt kannte ich die Seite bis heute nicht mal.
#2
customavatars/avatar28868_1.gif
Registriert seit: 23.10.2005
Hildesheim
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1316
Also ist das Bereitstellen von Links zu besagten Files auf den Hostern schon illegal? Oder haben die selbst geuppt und sind deswegen jetzt dran?

Was ist denn dann mit den anderen Größen: Gully, Börse etc?
#3
customavatars/avatar63403_1.gif
Registriert seit: 06.05.2007
Da wo das Rheinland aufhört und der Ruhrpott beginnt
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1368
@ Wurstwurm:

War doch mit Kino.to das Selbe. Die haben ja auch nur die Links zur Verfügung gestellt, selber geuppt haben die nichts. Trotzdem abgeschaltet.

Habe die Seite bis heute aber auch noch nie gehört, da sind Boerse und co doch ziemlich bekannter?
#4
Registriert seit: 12.02.2013

Stabsgefreiter
Beiträge: 310
Die nehmen einem das letzte bißchen Spass!

MfG
#5
customavatars/avatar90476_1.gif
Registriert seit: 27.04.2008
AGBurg
Oberbootsmann
Beiträge: 970
Einer geht drei Kommen :haha: :lol:
#6
customavatars/avatar142037_1.gif
Registriert seit: 15.10.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 311
Zitat
" Den beiden mutmaßlichen Betreibern aus Leipzig und dem thüringischen Altenburg wird vorgeworfen, gewerbsmäßig gegen das Urheberrecht verstoßen zu haben. Sie sollen über das werbefinanzierte Download-Portal zuletzt über 100.000 verschiedene Kopien von Filmen, TV-Serien, Musik-Titeln, Spielen und anderer Software sowie von eBooks und pornografischen Inhalten ohne Erlaubnis der Rechteinhaber öffentlich zugänglich und verteilt haben."


Wenn ich das richtig verstehe haben sie lediglich Probleme bekommen, weil sie durch das schalten von Werbung gewerbsmäßig(!) gegen das Urheberrecht verstoßen haben. Ist das die verschäfte Form von Urheberrechtsverletzung ? Oder wären sie ohne Werbung nicht abgeschaltet worden? Links verteilen viele Seiten, aber da wir in Deutschland sind wird vermutlich das fehlende Impressum der Seite den Rest gegeben haben.....

:hmm:
#7
customavatars/avatar116788_1.gif
Registriert seit: 20.07.2009

Bootsmann
Beiträge: 588
die haben deswegen probleme bekommen weil sie DEPPEN sind und nicht wissen wie man sowas aufzieht ohne am A... gekriegt zu werden...wieso kommen derartige meldungen eigentlich IMMER aus Ostdeutschland...ist das Zufall oder ist da die Bereitschaft kurzfristig mit dreister Blödheit Kohle zu machen höher?
#8
customavatars/avatar81093_1.gif
Registriert seit: 29.12.2007
Unter der Bücke
Flottillenadmiral
Beiträge: 4998
Zitat Tobi_;20935854
War doch mit Kino.to das Selbe. Die haben ja auch nur die Links zur Verfügung gestellt, selber geuppt haben die nichts. Trotzdem abgeschaltet.

Ähm doch haben sie und sie haben auch andere Leute dafür bezahlt Sachen hochzuladen.
#9
Registriert seit: 04.09.2012

Bootsmann
Beiträge: 539
Zitat Wurststurm;20935679
Also ist das Bereitstellen von Links zu besagten Files auf den Hostern schon illegal?
Was ist denn dann mit den anderen Größen: Gully, Börse etc?


Als ich mir vor 1 Jahr eine eigene Domain gemietet habe, musst ich zustimmen, dass ich für alle Links auf meiner Homepage verantwortlich bin.
Also vermute ich, dass das Bereitstellen von illegalen Links ebenfalls verboten ist.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]