> > > > Auflagenrückgang: Restrukturierung bei PCgo und PC Magazin

Auflagenrückgang: Restrukturierung bei PCgo und PC Magazin

Veröffentlicht am: von

wekaVor allem traditionelle Medienhäuser haben es dieser Tage nicht einfach: Sinkende Anzeigenerlöse und immer geringere Auflagenzahlen, lassen einige Verlage aufhorchen und zwingen selbst große Verlagshäuser wie den Axel Springer-Verlag zum handeln. Besonders hart getroffen hat es nicht nur die Verleger von Tageszeitungen. Auch die Computer-Presse steckt in einer tiefen Krise.

Während IDG vor wenigen Wochen nach 30 Jahren im Printgeschäft die Druckausgabe der „PCWorld“ in den USA einstellte und das Magazin seitdem nur noch online verfügbar ist, zog vor einem Jahr auch Axel Springer die Reisleine, indem man die Redaktion der „Computer Bild“ in eine eigene GmbH ausgliederte. Nun trifft es auch die Mitarbeiter des Fachverlags Weka Media Publishing. Die Redaktionen der Magazine „PCgo“, „PC Magazin“, „Internet Magazin“ und „Business&IT“ sollen deutlich verkleinert werden.

Die Redakteure sollen ab sofort die Aufgaben von Produktmanagern übernehmen und die inhaltliche Produktion durch „Dienstleister“ steuern. Zu diesen „Dienstleistern“ sollen neben freien Autoren auch „renommierte Blogger“ zählen. Von den derzeit 14 Journalisten sollen acht das Haus verlassen. Die Verhandlungen mit dem Betriebsrat seien bereits angelaufen. Trotzdem soll die Qualität der Magazine weiter hoch gehalten werden. Vielmehr verspricht man sich durch die drastische Restrukturierung seiner PC-Redaktionen eine größere Themenflexibilität für Trends, Innovationen und neue Publikationen. Das ließ zumindest die Unternehmensmitteilung verlauten.

Die Inhalte der „PCgo“ sollen bald nicht mehr von einer eigenen Redaktion, sondern von freien Autoren und „renommierten Bloggern“ kommen.

Als Grund führt der Verlag den anhaltenden Wandel am Markt der PC- und IT-Presseerzeugnisse an, vor allem die stark gesunkenen Auflagenzahlen. Die am Freitag veröffentlichen Zahlen der IVW für das zweite Quartal 2013 ließen nichts Gutes verlauten. Das einstige Flaggschiff, die „PCgo“, verkaufte innerhalb dieses Zeitraums nur noch 105.656 Exemplare. Ein Jahr zuvor waren es noch zwölf Prozent mehr. Alleine in den letzten zwei Jahren ging die Auflage um über 20 Prozent zurück – im Zehnjahresrückblick sogar um fast 55 Prozent. Zu seinen Hochzeiten im Jahr 2003 verkaufte der Verlag 221.155 Exemplare. Auch das „PC Magazin“ musste im Laufe der letzten Jahre ähnliche Verluste hinnehmen. Zuletzt brachte der Verlag nur noch 91.668 Exemplare an den Mann. Die Neustrukturierung der vier Redaktionen soll bis Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Social Links

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 29.03.2013
Deutschland
Hauptgefreiter
Beiträge: 249
DA sist auch kein Wunder .Es werden Theman augefasst die längst ausgelutscht sind. Und was schon bekannt ist immer wieder frisch aufgewärmt. Und wenn solche Zeitschriften wie PC Go und Pc Magazin rumjammern ,so ist das auch bei der CB ( Computerbild) auch nicht anders. die Zeitschriften haben einfach nicht die qualität Seriös zu wirken wie z.B. die Zeitschrift C´t oder iX. Selbst Chip kommt da ins schwächeln.
Und die meisten schreiben oftmals ( eine der wenigen Ausnahmen ist z.B. C´t ) nur in zusammenhang mit Windows. Das sowas heutzutage kaum noch wen Interessiert ist auch nicht verwunderlich. Es wäre besser mal ein Thema sachlich korrekt zu behandeln und dies auch sauber im Print wiederzugeben als irgendwas zurechtzustutzen und sich auf irgendwelche Pseudo Benchmarks (Beispiel) zu verlassen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]