> > > > Xbox-Chef Don Mattrick wird CEO bei Zynga

Xbox-Chef Don Mattrick wird CEO bei Zynga

Veröffentlicht am: von

Microsoft2012Der Chef der Xbox-Sparte Microsofts wird zu dem kalifornischen Facebook-Spielehersteller Zynga wechseln. Dort soll er den Posten des CEO einnehmen. Don Mattrick, kürzlich erst stellte er die neue Xbox One vor, hatte bevor er zu Microsoft wechselte seine Spielefirma Distinctive Software an Electronic Arts verkauft. Für Zynga ist der Zuwachs vermutlich die rettende Hand, denn der angeschlagene Spieleentwickler geriet immer mehr ins Hintertreffen. Jedoch könnten die Connections Mattricks sehr hilfreich sein. Das Unternehmen ist vor allem bekannt für Spiele wie „FarmVille“ oder „CityVille“ und könnte unter der Obhut von Mattrick eventuell wieder einige Hits landen, die, durch die gute Verbindung zu Microsoft, vielleicht auf der Xbox One spielbar sein werden. Was der Weggang nun für Microsoft bedeutet ist unklar. Denn diese Aktion könnte auch negativ für den Konzern aus Redmond gewertet werden, da die Xbox One nicht gerade zum Liebling der Spielergemeinde zählt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar129611_1.gif
Registriert seit: 15.02.2010
Luxemburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1543
Denke eher dass er gegangen wurde als dass er sich freiwillig für Zynga entschieden hat. Dürfte doch eher ein Rückjschritt sein. Zumindest wird man es ihm nach diesem riesen PR Disaster nahegelegt haben.
#2
Registriert seit: 17.12.2011

Flottillenadmiral
Beiträge: 4362
Oder er bekommt einfach mehr Geld bei Zynga.
#3
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2383
Zitat turbosnake;20833264
Oder er bekommt einfach mehr Geld bei Zynga.


Von einem Spieleentwickler, der rote Zahlen schreibt und schon nen Haufen Angestellte entlassen musste um überhaupt weiter überlebensfähig zu sein? Kann ich mir nicht wirklich vorstellen.
#4
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1999
Ich glaube auch, dass man ihm eine Frist gegeben hat, sich was neues zu suchen, um nicht bekannt geben zu müssen, dass man ihn entlassen hat.

Nach dem XO Launch Desaster und seinen arroganten Interviews wahrscheinlich auch die richtige Entscheidung.

Zitat
Denn diese Aktion könnte auch negativ für den Konzern aus Redmond gewertet werden, da die Xbox One nicht gerade zum Liebling der Spielergemeinde zählt.


Dieser abschließende Satz ist total sinnfrei. Musste hier krampfhaft das Zeichenminimum für eine News erreicht werden? ;)
#5
customavatars/avatar129611_1.gif
Registriert seit: 15.02.2010
Luxemburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1543
Zitat turbosnake;20833264
Oder er bekommt einfach mehr Geld bei Zynga.

Bei der aktuellen Situation von Zynga? Schwer vorstellbar.
#6
customavatars/avatar132702_1.gif
Registriert seit: 06.04.2010

Obergefreiter
Beiträge: 109
Vielleicht hat er ein iPhone benutzt oder er hat nicht "Bing" gesagt. :d
Auf jeden Fall kann er seine "always on"-Träume bei einem Browserspielehersteller besser umsetzen... :haha:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Ermittler nehmen großes, illegales Usenet-Portal vom Netz

Logo von RECHTSSTREIT

Wie die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) in Zusammenarbeit mit mehreren Ermittlungsstellen per Pressemitteilung bekannt gab, hat es am Mittwoch und Donnerstag eine bundesweite Groß-Razzia gegen das Portal „usnetrevoloution.info“ gegeben – wegen des Verdachts... [mehr]