> > > > Nach Disney-Übernahme: Bei LucasArts gehen die Lichter aus

Nach Disney-Übernahme: Bei LucasArts gehen die Lichter aus

Veröffentlicht am: von

lucasartsFür satte vier Milliarden US-Dollar kaufte die weltgrößte Unterhaltungsschmiede Walt Disney Ende Oktober letzten Jahres das Traditions-Filmstudio LucasFilm und LucasArts, aus deren Hallen viele Kinoschlager während der letzten Jahrzehnte entstammten. Die Pläne damals waren groß: Bis 2015 wollte Walt Disney eine weitere Episode von Star Wars in die Kinos bringen und weitere Konsolen- und PC-Spiele der Star Wars-Reihe veröffentlichen. Jetzt geschah das, was von vielen Fans schon lange herbeigeschworen wurde: Walt Disney hat LucasArts geschlossen.

Einem Bericht von Kotaku zufolge sollen die knapp 150 Mitarbeiter ihre Arbeitsplätze räumen – die Arbeiten an Star Wars 1313 und dem Shooter Star Wars: First Assault sollen eingestellt worden sein. Die Lichter werden nach und nach ausgehen. Nach eingehender Prüfung des Spielemarktes sei Walt Disney zu dem Entschluss gekommen, sich auf das Lizenz-Geschäft bei LucasArts zu beschränken. Star Wars-Spiele sind damit zukünftig aber nicht ausgeschlossen. Theoretisch könnte jeder Publisher und Entwickler die Rechte erwerben und ein eigenes Spiel unter Verwendung des Namens produzieren. Was hingegen aus dem Kinofilm wird, ist nicht bekannt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (25)

#16
Registriert seit: 13.08.2012

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 423
Disney sollte mal bei RTL und Pro7/Sat1 einsteigen...
#17
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2938
LucasArts waren für mich die Spiele von Morgen in Zeiten von Gestern. The Secret of Monkey Island, Indiana Jones, Maniac Mansion, Day of the Tentakle, Zak Mackracken, Loom und Simon the Sorcerer ect. waren meine langen Begleiter auf dem C64 und Amiga500. Aber was kam danach ? Ich kann mich an kaum noch ein gutes Spiel von LucasArts erinnern, was nach der ganzen Ära der click to do Adventure folgte.
Leider wurde deren Erfolg bzw. Genialität nie in Frage gestellt und nur einfach gespielt um sie wieder für den nächsten aufkommenden DOS-Schrott "DOOM" zu vergessen...

Nun haben wir nur noch [(DOOM³ * QUAKE²)² - (System Schock + AvP)]³ = CoD

Leute, die Zukunft ist die Vergangenheit von Morgen und die sieht deutlich düsterer aus als Damals.
Ob diese Zeit wieder kommt, ist äußerst unwahrscheinlich, denn nun verschwinden alle großen Spieleschmieden von der Bildfläche, die einst die Landschaft der Video-Spiele so geprägt haben.
Schade. Aber damit muss man sich Wohl oder Übel abfinden.
#18
customavatars/avatar23155_1.gif
Registriert seit: 22.05.2005
Aus dem schönen Essen...tief im Ruhrpott :-)
Hauptgefreiter
Beiträge: 151
Zitat Pickebuh;20429098
LucasArts waren für mich die Spiele von Morgen in Zeiten von Gestern. The Secret of Monkey Island, Indiana Jones, Maniac Mansion, Day of the Tentakle, Zak Mackracken, Loom und Simon the Sorcerer ect. waren meine langen Begleiter auf dem C64 und Amiga500. Aber was kam danach ?


X-Wing, Tie Fighter, Jedi Knight....alles Spiele die genossen und geliebt habe. Auf 1313 habe ich mich sehr gefreut. Ein trauriger Tag für die Spiele- und Filmwelt.
#19
Registriert seit: 02.12.2012

Gefreiter
Beiträge: 48
Disney... DU KÄMPFST WIE EINE KUH! :(
#20
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8417
Noch eine Spieleschmiede der ich NICHT hinterherweine. Einige Titel in den 90ern waren gut, aber in den letzten 10 Jahren haben die fast nur Müll auf den Markt geworfen. Technische Unzulänglichkeiten an jeder Ecke, 0815 Spiele die lieblos zusammengeschustert wurden (99% aller Star Wars Titel), unfertige Veröffentlichungen - das verbinde ich mit LucasArts.
#21
customavatars/avatar31550_1.gif
Registriert seit: 17.12.2005

Umbrella Corp.
Beiträge: 5789
Tie-Fighter, Dark Forces, Jedi Knight - alles tolle Spiele. Habe ich gerne und lange gespielt. Danach kam meiner Meinung aber nicht mehr viel.
#22
customavatars/avatar171999_1.gif
Registriert seit: 23.03.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2113
Lucas Arts hat doch fast nichts der guten und sogar der schlechten Spiele dieses Jahrtauseds selbst gemacht, das lief, wie Disney es jetzt plant, als Publisher-only.

Kotor -> Bioware
Monkey Island -> Telltale
Battlefront -> Pandemic
Rouge Squadron -> Factor 5
Force Unleashed -> viele
Empire at War -> Petroglyph
Lego SW -> Travellers Tales
Star Wars Galaxies -> SOE
Jedi Knight -> Raven Software
#23
customavatars/avatar136469_1.gif
Registriert seit: 24.06.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5472
Wenn Disney dafür sorgt, dass kommende Star-Wars-Spiele wieder gute Qualität haben (und auch mal wieder Tiefgang haben), soll mirs recht sein.
#24
customavatars/avatar27963_1.gif
Registriert seit: 02.10.2005

Hardware-Luchs
Beiträge: 1144
Zitat marvinator;20431093

Star Wars Galaxies -> SOE


Ursprünglich wurde es von Verant Interactive entwickelt, dann aber von SOE aufgekauft die es dann systematisch zerstört haben. F U SOE!
#25
customavatars/avatar131975_1.gif
Registriert seit: 24.03.2010
Freistaat Sachsen
Leutnant zur See
Beiträge: 1080
Zitat Buffo;20431665
Wenn Disney dafür sorgt, dass kommende Star-Wars-Spiele wieder gute Qualität haben (und auch mal wieder Tiefgang haben), soll mirs recht sein.


Ja, am Ende des Spiels sind alle Freunde... Ich hasse Disney.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]