> > > > News-Reader-App "Summly" von Yahoo aufgekauft

News-Reader-App "Summly" von Yahoo aufgekauft

Veröffentlicht am: von

yahoo-neuDie Investitionen seitens Yahoo in Start-Up-Unternehmen setzen sich weiter fort. Neben den Unternehmen "Snip.it", "Stamped" und "OnTheAir" wurde auch die Applikation "Summly" von Yahoo übernommen. Erst Ende November bestätigte die amtierende Yahoo-Chefin Marissa Mayer, dass sie ihren Fokus auf den mobilen Bereich setzen werde.

"Summly" wurde 2011 vom damals 15-Jährigen Briten Nick D’Aloisio entwickelt. Erst mit der Investition von 250.000 US-Dollar des Milliardärs Li-Ka-Shing aus Hongkong gelang die Firmengründung. "Summly" wurde zudem durch die Investition und Benutzung prominenter Nutzer bekannt – darunter die Schauspieler Ashton Kutcher und Stephen Fry sowie die Künstlerin Yoko Ono. "Summly" ist eine Applikation, die vereinfacht Nachrichten abruft, Schlüsselwörter und -sätze analysiert und eine lesbare Darstellung liefert. Der Text wird dabei auf maximal 400 Wörter begrenzt.

Scrabble

Nick D’Aloisio und sein Team werden zukünftig für Yahoo tätig sein, die Anwendung wird allerdings eingestellt. Die Technik soll in anderen Diensten von Yahoo Verwendung finden. Welche Dienste dies sein werden, wird im hauseigenen Blog nicht genannt. Zudem ist nicht bekannt, welche Summe Yahoo für das Start-Up-Unternehmen gezahlt hat. Laut einem Bericht von AllThingsD soll sich die bezahlte Summe auf rund 30 Millionen US-Dollar belaufen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 17.09.2009

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 395
Ich lach mich unter den Tisch, es gibt echt Menschen die eine automatisierte Anwendung nutzen, die ihnen Nachrichten vorzensiert und auswählt. Reicht denen die normale Zensur nicht mehr aus?

Grotesk ist das jemand anderes dafür Millionen zahlt.

Ach so, das hat ein Schauspieler benutzt, ja diese Qualifikation ist mir beim schnellen durchlesen entgangen, na dann muss es ja super sein.

Naja, da es so nicht weitergenutzt wird scheint der Code selbst wohl etwas wert zu sein.
#2
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5704
Es ging Yahoo eh nie um die App. Soweit ich weiß ist die mittlerweile nichtmal mehr downloadbar. Es ging einzig und allein um den Code.

Nebenbei bemerkt, würde ich mir nicht anmaßen wollen zu behaupten, die App wäre automatische Zensur. Sie reduziert Texte lediglich auf das wesentliche. Wer den kompletten Text lesen will, kann das ja immer noch tun.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • Amazon geht mit manipulierten Paketen gegen Diebe vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Amazon hat anscheinend mit immer größeren Problemen beim Diebstahl von Paketen zu kämpfen. Teilweise sollen die Lieferanten die Pakete verschwinden lassen und Amazon bleibt letztendlich auf dem Schaden sitzen. Wie ein Insider berichtet, soll das Unternehmen allerdings in der jüngeren... [mehr]

  • Nachfrage bei den Grafikkarten soll weiter sinken

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Bereits im Mai deutete sich eine sprunghaft sinkende Nachfrage bei den Grafikkarten an, was besonders solche Hersteller zu spüren bekommen haben, die ausschließlich mit den Grafikkarten ihr Geld verdienen. Aus Taiwan kommen nun Meldungen, die eine sinkende bzw. geringe Nachfrage für die... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]

  • Gewinnwarnung: Schleppende Geschäfte bei Media Markt und Saturn

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Vierzehn Minuten vor Mitternacht und nur wenige Tage vor der Veröffentlichung der eigentlichen Quartalszahlen ging der Elektronik-Händler Ceconomy, unter dessen Dach auch Media Markt und Saturn zusammengeführt werden, am Montagabend mit einer weiteren Adhoc-Meldung an die Öffentlichkeit. Der... [mehr]