> > > > Nach Apple-Maps Desaster: Verantwortlicher Manager muss gehen

Nach Apple-Maps Desaster: Verantwortlicher Manager muss gehen

Veröffentlicht am: von

apple logoNach dem Apple-Maps Desaster kündigt Apple seinen für das Projekt verantwortlichen Manager. Nach über elf Jahren verlässt Richard Williamson das kalifornische Unternehmen.

Wie Bloomberg aus anonymen Quellen erfahren haben will, entlässt Apple seinen für den hauseigenen Dienst Apple-Maps verantwortlichen Manager Richard Williamson. Williamson war führende Kraft des Projektes Apple-Maps und wurde persönlich von Senior Vice President Eddy Cue darüber informiert, dass seine Tätigkeit beendet sei. Eddy Cue übernahm nach dem Ausscheiden von Scott Forstall Ende Oktober den Posten des Senior Vize-Präsidenten. Mit der Entlassung des seit 2001 angestellten Managers zieht die Führungsetage rund um Apple-Chef Tim Cook die Konsequenz für das Desaster rund um die Applikation Apple-Maps.

Bereits kurz nach der Einführung der Karten-Applikation und der Abkehr von Googles Kartendienst im September hagelte es enorme Kritiken. Aufgrund fehlerhafter Karten und Problemen rund um den eigenen Kartendienst sah sich Cook damals genötigt, sich öffentlich zu entschuldigen. Laut Bloomberg soll ein nicht genannter Mitarbeiter die Führungsposition besetzen und anstelle von Williamson führen. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar60046_1.gif
Registriert seit: 14.03.2007
Au-x-burg
Galionsfigur
Beiträge: 1147
Es war nachvollziehbar das Apple sich von Google langfristig trennen wollte. Aber dann so zu versagen bei dem eigenen Nachfolger... war klar das da Köpfe Rollen werden. Die Maps-App ist halt absolut nicht zu gebrauchen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Bing-Vorhersage: Deutschland gewinnt die Fußball Europameisterschaft 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/EM2016

Mit einem kräftezehrenden Auftaktspiel für Frankreich und Rumänien begann am gestrigen Abend in Paris die Fußball Europameisterschaft 2016. Wie schon in der Bundesliga und der letzten Weltmeisterschaft oder gar dem Eurovision Songcontest trifft Microsofts Suchmaschine Bing erneut ihre... [mehr]

Amazon Prime Day: Um Mitternacht geht es los

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr legt Amazon den Prime Day auch in Deutschland wieder neu auf. Ab Mitternacht soll es alle fünf Minuten neue Deals geben, ab 6:00 Uhr des morgigen Dienstags sollen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzukommen. Zugriff auf die Angebote aber werden nur... [mehr]

Amazon erhält Übertragungsrechte für Fußball-Bundesliga

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/DFL

Die Lücke zwischen Fußball-Bundesliga und Start der Europameisterschaft hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) für die Versteigerung der Übertragungsrechte der Saisons 2017/18 bis 2020/21 genutzt. Insgesamt wurden 17 Pakete unter den Meistbietenden verteilt, zumindest in einem Punkt gab es eine... [mehr]

Amazon Prime Day: Interessante Technik-Deals im Überblick (Anzeige)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Wie angekündigt hat der Online-Versandhändler Amazon um Mitternacht den zweiten deutschen Prime Day gestartet. Seitdem hagelt es bei Amazon ein Angebot nach dem anderen. Seit Mitternacht gibt es alle fünf Minuten neue Deals, seit 6:00 Uhr kommen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzu.... [mehr]