> > > > Microsoft mit Rekord-Umsatz - schreibt dennoch Verluste

Microsoft mit Rekord-Umsatz - schreibt dennoch Verluste

Veröffentlicht am: von

MicrosoftMicrosoft hat gestern das fiskalische Jahr mit dem 4. Quartal 2012 für sich abgeschlossen. Trotz eines Rekord-Umsatzes in Höhe von 18,06 Milliarden US-Dollar (Vorjahresvergleich: 17,37 Milliarden US-Dollar), schreibt Microsoft Verluste in Höhe von 492 Millionen US-Dollar (Vorjahresvergleich: 6,17 Milliarden US-Dollar). Es ist das erste mal in der Geschichte von Microsoft, dass ein Verlust verbucht werden muss. Grund hierfür ist die Abschreibung des Kaufs von Aquantive vor einigen Jahren für 6,2 Milliarden US-Dollar, der in voller Höhe abgeschrieben wird. Dies frisst den Gewinn in Höhe von 5,87 Milliarden US-Dollar vollständig auf und ist für die Verluste verantwortlich.

Microsoft blickt vor allem durch den Launch von Windows 8 im Herbst positiv in die Zukunft. Derzeit muss die Windows-Sparte mit einem leichten Umsatzrückgang von 13 Prozent umgehen, während die Business-Sparte und das Servergeschäft im ähnlichen Maße wächst. Das Gesamtjahr 2012 schließt Microsoft mit einem Umsatzplus von 5,4 Prozent ab und erreicht insgesamt 73,7 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn geht allerdings um 25 Prozent zurück und liegt bei 16,98 Milliarden US-Dollar.

Steve Ballmer, CEO von Microsoft:

We delivered record fourth quarter and annual revenue, and we’re fast approaching the most exciting launch season in Microsoft history. Over the coming year, we’ll release the next versions of Windows, Office, Windows Server, Windows Phone, and many other products and services that will drive our business forward and provide unprecedented opportunity to our customers and partners.

The combination of solid revenue growth and rigorous cost discipline drove double-digit operating income growth for the quarter, adjusting for the goodwill impairment and deferred revenue,” said Peter Klein, chief financial officer of Microsoft. “We are focusing our resources in strategic areas that will deliver shareholder value and long-term growth opportunities.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 21.02.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 926
" Microsoft blickt vor allem durch den Launch von Windows 8 im Herbst positiv in die Zukunft."

Ich sehe da eher schwarz für MS. Es wird sich zeigen....
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]

Amazon Drive mit unbegrenztem Speicherplatz kostet 70 Euro im Jahr

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMAZON

Amazon bietet ab sofort seinen Speicherdienst Drive mit unbegrenztem Speicherplatz für 70 Euro im Jahr an. Dabei kann der Kunde unbegrenzt viele Daten auf den Cloud-Service hochladen und muss auf keine Begrenzung achten. Das Angebot kann laut Amazon für drei Monate kostenlos getestet werden –... [mehr]