> > > > Festplatten-Produktion: Western Digital erholt sich von Fluten in Thailand

Festplatten-Produktion: Western Digital erholt sich von Fluten in Thailand

Veröffentlicht am: von

wd new 2009 Starke Fluten in Thailand zwangen das kalifornische Unternehmen Western Digital im vergangenen Jahr, die Produktion in zwei thailändischen Werken einstellen zu müssen. Konnte eine der beiden Fabriken Anfang Dezember die Produktion zumindest teilweise wieder aufnehmen (wir berichteten), blieb die zweite Fertigungs-Halle weiterhin geschlossen. Jedoch kündigte der Festplatten-Hersteller schon vor zirka zwei Monaten an, dass auch die Inbetriebnahme des anderen Werks bereits in Planung stehe.

In neusten Meldungen berichtet das Unternehmen nun über eine geplante Wiederinbetriebnahme für März. Allerdings werde die in Navanakorn ansässige Produktions-Stätte zu diesem Zeitpunkt noch nicht die volle Leistung erbringen können. Ähnlich wie auch beim Werk in Bang Pa-In plane man also noch einige Zeit für die Reinigung und Reparatur von Maschinen und Hallen ein.

Wann die volle Produktionsleistung wieder erreicht werden könne, sei bislang noch nicht in trockenen Tüchern. Jedoch wäre ein Zeitraum von neun Monaten als realistisch anzusehen, so dass die Produktion bereits im September 2012 wieder auf gewohntem Niveau von statten gehen könnte.

Mit einkehrender Normalität bei der Produktion sollten parallel dazu auch die Preise für die HDD-Laufwerke wieder fallen.

Social Links

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar92135_1.gif
Registriert seit: 25.05.2008
Regensburg/Bayern
Fregattenkapitän
Beiträge: 3028
WD ist also ein taiwanesische Unternehmen...ganz was Neues.

Das sollte eigentlich jeder wissen der auch nur etwas mit Hardware am Hut hat das dass Amis sind.


#2
customavatars/avatar121331_1.gif
Registriert seit: 13.10.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 891
Muss man auf Fehler denn immer so überheblich aufmerksam machen?

Hoffen wir mal, dass da möglichst bald wieder alles auf Hochtouren läuft. :)
#3
customavatars/avatar37147_1.gif
Registriert seit: 20.03.2006
München
Bootsmann
Beiträge: 646
Mir wärs lieber wenn die Leute mehr SSDs kaufen und da die preise sinken würden. :D
#4
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1997
Öh mehr Nachfrage = Preise sinken? Hab ich was verpasst?
#5
customavatars/avatar150456_1.gif
Registriert seit: 18.02.2011
Bad Godesberg
Flottillenadmiral
Beiträge: 5345
Nein, mehr lieferbar = Preise sinken.
Wenig lieferbar = Preise höher als der Mount Everest.
#6
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1997
Ich hatte mich auf Armadillos Beitrag bezogen..
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Ermittler nehmen großes, illegales Usenet-Portal vom Netz

Logo von RECHTSSTREIT

Wie die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) in Zusammenarbeit mit mehreren Ermittlungsstellen per Pressemitteilung bekannt gab, hat es am Mittwoch und Donnerstag eine bundesweite Groß-Razzia gegen das Portal „usnetrevoloution.info“ gegeben – wegen des Verdachts... [mehr]