> > > > Festplatten-Produktion: Western Digital erholt sich von Fluten in Thailand

Festplatten-Produktion: Western Digital erholt sich von Fluten in Thailand

Veröffentlicht am: von

wd new 2009 Starke Fluten in Thailand zwangen das kalifornische Unternehmen Western Digital im vergangenen Jahr, die Produktion in zwei thailändischen Werken einstellen zu müssen. Konnte eine der beiden Fabriken Anfang Dezember die Produktion zumindest teilweise wieder aufnehmen (wir berichteten), blieb die zweite Fertigungs-Halle weiterhin geschlossen. Jedoch kündigte der Festplatten-Hersteller schon vor zirka zwei Monaten an, dass auch die Inbetriebnahme des anderen Werks bereits in Planung stehe.

In neusten Meldungen berichtet das Unternehmen nun über eine geplante Wiederinbetriebnahme für März. Allerdings werde die in Navanakorn ansässige Produktions-Stätte zu diesem Zeitpunkt noch nicht die volle Leistung erbringen können. Ähnlich wie auch beim Werk in Bang Pa-In plane man also noch einige Zeit für die Reinigung und Reparatur von Maschinen und Hallen ein.

Wann die volle Produktionsleistung wieder erreicht werden könne, sei bislang noch nicht in trockenen Tüchern. Jedoch wäre ein Zeitraum von neun Monaten als realistisch anzusehen, so dass die Produktion bereits im September 2012 wieder auf gewohntem Niveau von statten gehen könnte.

Mit einkehrender Normalität bei der Produktion sollten parallel dazu auch die Preise für die HDD-Laufwerke wieder fallen.

Social Links

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar92135_1.gif
Registriert seit: 25.05.2008
Regensburg/Bayern
Fregattenkapitän
Beiträge: 3027
WD ist also ein taiwanesische Unternehmen...ganz was Neues.

Das sollte eigentlich jeder wissen der auch nur etwas mit Hardware am Hut hat das dass Amis sind.


#2
customavatars/avatar121331_1.gif
Registriert seit: 13.10.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 875
Muss man auf Fehler denn immer so überheblich aufmerksam machen?

Hoffen wir mal, dass da möglichst bald wieder alles auf Hochtouren läuft. :)
#3
customavatars/avatar37147_1.gif
Registriert seit: 20.03.2006
München
Bootsmann
Beiträge: 642
Mir wärs lieber wenn die Leute mehr SSDs kaufen und da die preise sinken würden. :D
#4
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1970
Öh mehr Nachfrage = Preise sinken? Hab ich was verpasst?
#5
customavatars/avatar150456_1.gif
Registriert seit: 18.02.2011
Bad Godesberg
Flottillenadmiral
Beiträge: 5304
Nein, mehr lieferbar = Preise sinken.
Wenig lieferbar = Preise höher als der Mount Everest.
#6
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1970
Ich hatte mich auf Armadillos Beitrag bezogen..
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]