> > > > Amazon: 3,9 Millionen Auslieferungen des Kindle Fires

Amazon: 3,9 Millionen Auslieferungen des Kindle Fires

Veröffentlicht am: von
amazonDas Weihnachtsgeschäft stellt für viele Online-Händler eines der wichtigsten Etappen im ganzen Jahr dar. So rüstete sich einer der größten Händler - Amazon - bereits im August für den bevorstehenden Ansturm in der eigentlich so gemütlichen Adventszeit (wir berichteten). Mit dem Tablet-Computer „Kindle Fire“ brachte Amazon pünktlich zur Vorweihnachtszeit ein neues Tablet, welches laut neusten Statistiken von iSuppli dem Unternehmen großen Erfolg verspricht. So würde Amazon laut IHS iSuppli zirka 3,9 Millionen Kindle-Fire-Tablets im vierten Quartal ausliefern und sich demnach vor Herstellern wie Samsung platzieren. Für Samsung selbst fällt die Prognose mit 1,37 Millionen Tablets verhältnismäßig gering aus, was sicherlich auch auf die Verkaufsverbote in Deutschland und Australien zurückzuführen ist. Für Amazon bedeutet dies jedoch, dass man sich mit dem hauseigenen Tablet-Computer an zweiter Stelle und somit unmittelbar hinter dem unangefochtenen Statistik-Anführer Apple platzieren kann.

Direkt hinter Samsung reiht sich der US-Buchhänder Barnes & Noble ein, der im vierten Quartal zirka 1,32 Millionen Nook-Tablets ausliefern soll. Mit einer Aussicht auf lediglich 355.000 Auslieferungen gliedert sich HTC noch hinter Barnes & Noble in die Statistik ein. Absoluter Spitzenreiter ist Apple mit dem iPad der ersten und zweiten Generation. Ungefähr 18,598 Millionen Geräte soll das US-Unternehmen im vierten Quartal an die einzelnen Stores und Reseller ausliefern.

iSuppli1

Im Vergleich zum vergangenen Jahr stieg die Zahl der Auslieferungen beachtlich an. Waren es 2010 noch zirka 17,4 Millionen ausgelieferte Tablet-Computer, erreicht man dieses Jahr zirka 64,7 Millionen Auslieferungen. Für 2012 verdoppelt sich dieser Wert fast: Ganze 125 Millionen Geräte sollen im kommenden Jahr die Fabrikhallen der Hersteller verlassen.

Unbenannt

Dass Amazon mit dem Kindle Fire für solche Prognosen sorgt, ist  nicht zuletzt auf die großen Werbekampagnen zurückzuführen. So bekommen Käufer des Tablets  neben einem Monat kostenlosen Prime-Service auch gleich eine kostenlose App, um auf dem Tablet eine Wunschliste mit Produkten von Amazon anlegen zu können.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar71067_1.gif
Registriert seit: 21.08.2007
In der Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3437
Krasse Prognose für 2015. Kann ich nicht so wirklich glauben.
#2
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1885
Von Marktsättigung scheint Amazon nicht soviel zu halten..
#3
customavatars/avatar71067_1.gif
Registriert seit: 21.08.2007
In der Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3437
Könnte mir höchstens vorstellen, das Amazon ihr Clouding system irgendwie in Europa durchbringen möchten.
Denn dan wäre auch hierzulande das Kindle Fire ein wahrer "burner".
#4
customavatars/avatar138219_1.gif
Registriert seit: 03.08.2010
NRW
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1515
marktsättigung wird noch lange nicht eintetten, denn kaumjemand hat ein ereader und appleteile taugen zum lesen garnicht.
#5
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1885
Dass kaum jemand etwas hat heißt nicht, dass der Markt nicht gesättigt ist.

In meiner Umgebung gibt es eigentlich nur zwei Lager: Entweder die, die generell keine Bücher lesen oder die, die gerne lesen aber dabei lieber ein richtiges Buch in der Hand halten.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Amazon Prime Day: Um Mitternacht geht es los

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr legt Amazon den Prime Day auch in Deutschland wieder neu auf. Ab Mitternacht soll es alle fünf Minuten neue Deals geben, ab 6:00 Uhr des morgigen Dienstags sollen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzukommen. Zugriff auf die Angebote aber werden nur... [mehr]

Amazon Prime Day: Interessante Technik-Deals im Überblick (Anzeige)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Wie angekündigt hat der Online-Versandhändler Amazon um Mitternacht den zweiten deutschen Prime Day gestartet. Seitdem hagelt es bei Amazon ein Angebot nach dem anderen. Seit Mitternacht gibt es alle fünf Minuten neue Deals, seit 6:00 Uhr kommen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzu.... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Amazon Drive mit unbegrenztem Speicherplatz kostet 70 Euro im Jahr

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMAZON

Amazon bietet ab sofort seinen Speicherdienst Drive mit unbegrenztem Speicherplatz für 70 Euro im Jahr an. Dabei kann der Kunde unbegrenzt viele Daten auf den Cloud-Service hochladen und muss auf keine Begrenzung achten. Das Angebot kann laut Amazon für drei Monate kostenlos getestet werden –... [mehr]