1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Amazon: 3,9 Millionen Auslieferungen des Kindle Fires

Amazon: 3,9 Millionen Auslieferungen des Kindle Fires

Veröffentlicht am: von
amazonDas Weihnachtsgeschäft stellt für viele Online-Händler eines der wichtigsten Etappen im ganzen Jahr dar. So rüstete sich einer der größten Händler - Amazon - bereits im August für den bevorstehenden Ansturm in der eigentlich so gemütlichen Adventszeit (wir berichteten). Mit dem Tablet-Computer „Kindle Fire“ brachte Amazon pünktlich zur Vorweihnachtszeit ein neues Tablet, welches laut neusten Statistiken von iSuppli dem Unternehmen großen Erfolg verspricht. So würde Amazon laut IHS iSuppli zirka 3,9 Millionen Kindle-Fire-Tablets im vierten Quartal ausliefern und sich demnach vor Herstellern wie Samsung platzieren. Für Samsung selbst fällt die Prognose mit 1,37 Millionen Tablets verhältnismäßig gering aus, was sicherlich auch auf die Verkaufsverbote in Deutschland und Australien zurückzuführen ist. Für Amazon bedeutet dies jedoch, dass man sich mit dem hauseigenen Tablet-Computer an zweiter Stelle und somit unmittelbar hinter dem unangefochtenen Statistik-Anführer Apple platzieren kann.

Direkt hinter Samsung reiht sich der US-Buchhänder Barnes & Noble ein, der im vierten Quartal zirka 1,32 Millionen Nook-Tablets ausliefern soll. Mit einer Aussicht auf lediglich 355.000 Auslieferungen gliedert sich HTC noch hinter Barnes & Noble in die Statistik ein. Absoluter Spitzenreiter ist Apple mit dem iPad der ersten und zweiten Generation. Ungefähr 18,598 Millionen Geräte soll das US-Unternehmen im vierten Quartal an die einzelnen Stores und Reseller ausliefern.

iSuppli1

Im Vergleich zum vergangenen Jahr stieg die Zahl der Auslieferungen beachtlich an. Waren es 2010 noch zirka 17,4 Millionen ausgelieferte Tablet-Computer, erreicht man dieses Jahr zirka 64,7 Millionen Auslieferungen. Für 2012 verdoppelt sich dieser Wert fast: Ganze 125 Millionen Geräte sollen im kommenden Jahr die Fabrikhallen der Hersteller verlassen.

Unbenannt

Dass Amazon mit dem Kindle Fire für solche Prognosen sorgt, ist  nicht zuletzt auf die großen Werbekampagnen zurückzuführen. So bekommen Käufer des Tablets  neben einem Monat kostenlosen Prime-Service auch gleich eine kostenlose App, um auf dem Tablet eine Wunschliste mit Produkten von Amazon anlegen zu können.

Weiterführende Links: