> > > > Amazon: 3,9 Millionen Auslieferungen des Kindle Fires

Amazon: 3,9 Millionen Auslieferungen des Kindle Fires

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
amazonDas Weihnachtsgeschäft stellt für viele Online-Händler eines der wichtigsten Etappen im ganzen Jahr dar. So rüstete sich einer der größten Händler - Amazon - bereits im August für den bevorstehenden Ansturm in der eigentlich so gemütlichen Adventszeit (wir berichteten). Mit dem Tablet-Computer „Kindle Fire“ brachte Amazon pünktlich zur Vorweihnachtszeit ein neues Tablet, welches laut neusten Statistiken von iSuppli dem Unternehmen großen Erfolg verspricht. So würde Amazon laut IHS iSuppli zirka 3,9 Millionen Kindle-Fire-Tablets im vierten Quartal ausliefern und sich demnach vor Herstellern wie Samsung platzieren. Für Samsung selbst fällt die Prognose mit 1,37 Millionen Tablets verhältnismäßig gering aus, was sicherlich auch auf die Verkaufsverbote in Deutschland und Australien zurückzuführen ist. Für Amazon bedeutet dies jedoch, dass man sich mit dem hauseigenen Tablet-Computer an zweiter Stelle und somit unmittelbar hinter dem unangefochtenen Statistik-Anführer Apple platzieren kann.

Direkt hinter Samsung reiht sich der US-Buchhänder Barnes & Noble ein, der im vierten Quartal zirka 1,32 Millionen Nook-Tablets ausliefern soll. Mit einer Aussicht auf lediglich 355.000 Auslieferungen gliedert sich HTC noch hinter Barnes & Noble in die Statistik ein. Absoluter Spitzenreiter ist Apple mit dem iPad der ersten und zweiten Generation. Ungefähr 18,598 Millionen Geräte soll das US-Unternehmen im vierten Quartal an die einzelnen Stores und Reseller ausliefern.

iSuppli1

Im Vergleich zum vergangenen Jahr stieg die Zahl der Auslieferungen beachtlich an. Waren es 2010 noch zirka 17,4 Millionen ausgelieferte Tablet-Computer, erreicht man dieses Jahr zirka 64,7 Millionen Auslieferungen. Für 2012 verdoppelt sich dieser Wert fast: Ganze 125 Millionen Geräte sollen im kommenden Jahr die Fabrikhallen der Hersteller verlassen.

Unbenannt

Dass Amazon mit dem Kindle Fire für solche Prognosen sorgt, ist  nicht zuletzt auf die großen Werbekampagnen zurückzuführen. So bekommen Käufer des Tablets  neben einem Monat kostenlosen Prime-Service auch gleich eine kostenlose App, um auf dem Tablet eine Wunschliste mit Produkten von Amazon anlegen zu können.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar71067_1.gif
Registriert seit: 21.08.2007
In der Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3273
Krasse Prognose für 2015. Kann ich nicht so wirklich glauben.
#2
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1856
Von Marktsättigung scheint Amazon nicht soviel zu halten..
#3
customavatars/avatar71067_1.gif
Registriert seit: 21.08.2007
In der Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3273
Könnte mir höchstens vorstellen, das Amazon ihr Clouding system irgendwie in Europa durchbringen möchten.
Denn dan wäre auch hierzulande das Kindle Fire ein wahrer "burner".
#4
customavatars/avatar138219_1.gif
Registriert seit: 03.08.2010
NRW
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1515
marktsättigung wird noch lange nicht eintetten, denn kaumjemand hat ein ereader und appleteile taugen zum lesen garnicht.
#5
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1856
Dass kaum jemand etwas hat heißt nicht, dass der Markt nicht gesättigt ist.

In meiner Umgebung gibt es eigentlich nur zwei Lager: Entweder die, die generell keine Bücher lesen oder die, die gerne lesen aber dabei lieber ein richtiges Buch in der Hand halten.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]