1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Amazon: Großer Auftakt zum Weihnachtsgeschäft

Amazon: Großer Auftakt zum Weihnachtsgeschäft

Veröffentlicht am: von
amazon

Das nach dem südamerikanischen Strom Amazonas benannte Versandhaus Amazon ist im vergangenen Jahrzehnt zu einem der größten und wichtigsten Shops seiner Art geworden. Kurz vor dem ersten Advent trifft man nun auch bei Amazon jegliche Vorbereitungen, um den Ansturm während der Weihnachtszeit bewältigen zu können. Wie jedes Jahr, stellt das Unternehmen über die Weihnachtszeit unzählige Zeitarbeitskräfte ein. So stockte der Online-Händler in den Haupt-Abwicklungszentren in Kansas, Indiana, Kentucky und Nevada die Anzahl der Arbeitnehmer massiv auf. Doch auch in deutschen Warenlagern werden für die Weihnachtszeit viele Saisonkräfte gesucht. So begab sich Amazon bereits im August dieses Jahres auf die Suche nach Versandmitarbeitern. 2009 stellte das Versandhaus zirka 3000 Saisonkräfte im Warenlager Bad Hersfeld (Hessen) ein.  Für dieses Jahr fallen die Zahlen sogar noch größer aus. So sucht Amazon für den Standort Bad Hersfeld zirka 4500 und deutschlandweit sogar 10.000 Mitarbeiter für die Weihnachtszeit.

 

Amazon_lager

 

Eingeläutet wird bei Amazon die Weihnachtszeit traditionell mit dem Cyber Monday. So bietet Amazon vom 28. bis zum 30. November 350 Blitzangebote an, die zirka 450.000 Produkte aus insgesamt 25 Produktkategorien enthalten. Der Preisnachlass beläuft sich dabei auf bis zu 50 Prozent.  Die einzelnen Angebote sind, sofern nicht schon vorher vergriffen, maximal für zwei Stunden verfügbar. Letztes Jahr musste das Versandhaus starke Kritik für diese Tradition einstecken. So lauteten die Vorwürfe, dass Amazon mit dem Cyber Monday "Lockvogelwerbung" betreibe und damit Kunden in den "virtuellen Konsumtempel" locke.

Eine weitere, direkt auf den Cyber Monday folgende Aktion ist der Amazon-Adventskalender. Dieser startet, wie üblich, am 1. Dezember und ermöglicht Kunden bis Heilig Abend, ausgewählte Produkte günstig erwerben zu können. Umfasste der Adventskalender 2009 noch verhältnismäßig wenige Kategorien, stockte Amazon letztes Jahr die Produktvielfalt deutlich auf. So umfasst der vom christlichen Brauchtum abgeleitete Adventskalender eine große Auswahl, welche nahezu über die komplette Produktreihe von Amazon reicht.

 

kindle-collage-text-gw-01f._V162991355_

 

Um das Weihnachtsgeschäft noch stärker zu fördern, startete Amazon dieses Jahr eine ungewöhnlich große Werbeaktion für den E-Book-Reader "Kindle". Bislang hielt sich das Unternehmen bedeckt, wenn es um große Werbekampagnen ging. So dürfte es sich bei der Kindle-Werbekampagne um die größte handeln, welche Amazon bisher in Deutschland betrieben hat. Einem Bericht von HORIZONT.NET zufolge, habe das Unternehmen zirka 2,2 Millionen Euro in die TV-Kampagne gesteckt. Amazon hatte zwischen den Jahren 2001 und 2006 nahezu nichts in Werbung investiert, so dass es nun umso mehr verwundert, welche Summe für den  30-sekündigen Sport ausgegeben wurde. Auch außerhalb der TV-Werbung macht Amazon den Kindle samt weihnachtlicher Geschenkverpackung mit Werbeanzeigen bekannt. So erscheint Kindle-Werbung nicht nur in Magazinen wie "Der Spiegel", "Focus" und "Stern", sondern auch in Wochenzeitungen wie "Bild am Sonntag" und "Süddeutsche Zeitung".

Direktlinks:

Amazon Cyber Monday (28. bis 30. November)
Amazon Adventskalender (1. bis 24. Dezember)

Weiterführende Links: