> > > > 1. November: Schleswig-Holstein weiterhin bei Facebook vertreten

1. November: Schleswig-Holstein weiterhin bei Facebook vertreten

Veröffentlicht am: von

schleswig-holsteinEigentlich wäre das Ultimatum heute verstrichen, doch die Facebook-Fanpage von Schleswig-Holstein ist noch immer online - und das nicht aufgrund des heutigen Feiertages. Thilo Weichert, Landesdatenschützer von Schleswig-Holstein, forderte Webseiten-Betreiber des nördlichsten Bundeslandes in Deutschland vor einigen Monaten dazu auf, ihre Fanpages im sozialen Netzwerk und alle Facebook-Plugins auf ihren Internet-Auftritten bis zum 1. November zu entfernen. Andernfalls drohen Bußgelder von bis zu 50.000 Euro (wir berichteten). Dieser Forderung ist die Landesregierung Schleswig-Holsteins nun höchstpersönlich nicht nachgekommen. Im Gegenteil: Man werde dieses von der Öffentlichkeit verstärkt genutzte Angebot zur interaktiven Kommunikation weiter fortführen, sagte der Chef der Kieler Staatskanzlei Arne Wulff gegenüber den Lübecker Nachrichten. Immerhin aber findet sich seit heute ein Warnhinweis auf der Fanseite Schleswig-Holsteins. Darin heißt es: "Der Datenschutzbeauftrage warnt: Facebook verstößt gegen deutsches Datenschutzrecht. Ausführliche Informationen finden Sie hier: www.schleswig-holstein.de/facebook."

Unter dem Link erfährt man dann drastischere Worte: "Welche Daten Facebook im Detail speichert und wie das Unternehmen diese Daten nutzt, ist nicht genau bekannt. Sicher ist, dass Facebook nicht nur Daten speichert, die direkt von Nutzern eingegebenen werden, sondern auch Aktionen der Facebook-Nutzer - vermutlich lückenlos - aufzeichnet." oder "Das ermöglicht Facebook, Vorlieben, Neigungen und Kontakte seiner Nutzer sehr genau und über die Facebook-Nutzung hinaus zu untersuchen". Immerhin also ein kleiner Kompromiss.

Thilo Weichert reagierte nach Angaben der Lübecker Nachrichten verärgert über die Entscheidung der Staatskanzlei Schleswig-Holsteins. "Ich ärgere mich, dass sich der Ministerpräsident nicht an das Datenschutzgesetz halten will", schimpfte er. Er werde der Staatskanzlei jetzt eine schriftliche Beanstandung zukommen lassen. Auch Unternehmen, die schon ermahnt wurden und der Aufforderung noch immer nicht nachgekommen seien, müssen jetzt mit der nächsten Post rechnen.

facebook_schleswig-holstein_weichelt

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Admiral
Beiträge: 11407
Hat da jemand zuviel Langeweile, dass er sich um die Probleme anderer kümmert ?
#2
Registriert seit: 28.01.2004

Stabsgefreiter
Beiträge: 326
Alles Weicheier, erst labern dann Schwanz einziehen.

Typisch unsere Politik..........
#3
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2934
Tjo, der Herr Weichert kann später wenigstens "Ich hab euch doch gewarnt!" sagen. Nur ändern wirds nix... :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]