> > > > Apple wird 2011 mehr Smartphones als Nokia ausliefern

Apple wird 2011 mehr Smartphones als Nokia ausliefern

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx_news_newDas Apple mit dem iPhone sehr gute Geschäfte macht ist weithin bekannt. Bereits letztes Jahr verkaufte man weltweit 47 Millionen Smartphones. Der ehemalige Platzhirsch Nokia verkaufte aber noch 100 Millionen seiner Geräte und auch der Blackberry-Hersteller RIM konnte sich noch knapp vor Apple behaupten. Der Branchendienst DigiTimes in einer heute veröffentlichen Schätzung zu den Verkaufszahlen für das Jahr 2011 Zahlen genannt, die für Apple sicherlich Grund zum Jubeln sein werden, für Nokia aber einem Desaster gleichkommen würden.

Die Kalifornier hätten danach zum ersten Mal den Spitzenplatz bei der Zahl der verkauften Smartphones inne. So schätzt DigiTimes, dass Apple 2011 über 86 Millionen Geräte absetzen wird und damit 81,9 % mehr als im Vorjahr. Dagegen schrumpft Nokia laut den Zahlen auf nur noch 74 Millionen Geräte, ein Einbruch um 25,8%. Überhaupt verlöre Nokia nach der Schätzung als einziger der Top-Ten-Hersteller auch bei der Zahl der ausgelieferten Geräte. Den dritten Platz nimmt in der Übersicht Samsung ein, die dieses Jahr 67 Millionen Geräte absetzen sollen und somit fast die Zahl der verkauften Smartphones verdreifachen. Während RIM fast stagniert, kann LG 250% mehr Geräte absetzen und auch HTC würde seine Verkäufe verdoppeln. Ansonsten gewinnen vor allem die chinesischen Hersteller und Hersteller außerhalb der Top-Ten kräftig.

Smartphone_Trends_2011

Klicken für größere Ansicht (Quelle: DigiTimes)

Gerade von den enormen Zuwächsen von Samsung profitiert auch der Android-Marktanteil, welches klar die Führung bei den Betriebssystemen innehat. Die Zahlen selbst sollten trotz belastbarer Fakten mit etwas Vorsicht genossen werden, da es sich um Schätzungen für das Gesamtjahr 2011 handelt. Wie sich zum Beispiel die auf der IFA vorgestellten Geräte und die Veröffentlichung des iPhone 5 auf die Zahlen auswirken werden, kann man nur grob abschätzen. In welche Richtung ein Hersteller tendiert kann man aber schon jetzt daran ablesen.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar49517_1.gif
Registriert seit: 16.10.2006

Obergefreiter
Beiträge: 95
Irgendwie passt die Überschrift nicht zum Text.
#2
customavatars/avatar66663_1.gif
Registriert seit: 23.06.2007

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 465
Mmh. Eventuell ist es so besser.
#3
Registriert seit: 08.01.2008

Gefreiter
Beiträge: 44
Was Nokia seit Jahren als Smartphones ausliefert kann gut und gerne komplett gestrichen werden.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]