> > > > Qualcomm Atheros übernimmt Bigfoot Networks

Qualcomm Atheros übernimmt Bigfoot Networks

Veröffentlicht am: von

qualcommBigfoot Networks hat sich im Gaming-Sektor mit den Killer NICs einen Namen gemacht - Netzwerkchips, die besonders für das Online-Spielen optimiert wurden. Nach einer schwierigen Startphase schien sich die Lage für Bigfoot Networks in letzter Zeit deutlich zu verbessern. Erste Mainboardhersteller statteten ihre High-End-Produkte mit Killer NICs aus (wir berichteten).

Offenbar wurde Bigfoot Networks damit auch für andere Unternehmen interessant - denn jetzt hat Qualcomm Atheros, eine Tochtergesellschaft von Qualcomm, die Übernahme von Bigfoot Networks bekanntgegeben. Qualcomm Atheros möchte offenbar das Geschäft des Killer NIC-Herstellers fortführen und intelligente Netzwerklösungen für Endnutzer anbieten ("deliver value-added intelligent networking solutions dedicated to enhancing the end user networking experience"). Weitere Informationen zur Übernahme liegen noch nicht vor.

Prinzipiell sollten die Bigfoot Networks-Produkte mit Rückendeckung von Qualcomm bessere Chancen auf dem Markt haben - aber wie sich die Übernahme wirklich auf die Verbreitung der Killer NICs auswirken wird, bleibt abzuwarten.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar124571_1.gif
Registriert seit: 05.12.2009

Bass!
Beiträge: 1505
Hoffentlich wird der Treiber Support besser, anstatt immer neue Produkte auf den Markt zu rotzen...
#2
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Kapitän zur See
Beiträge: 3121
Bei mir jedenfalls, hat die Killer 2100 funktioniert. War ganz gut das Teil, auch wenn man am Ende nicht weiß ob es nun was bringt oder nicht. Aber in CS/UT/Quake etc matches will man lieber bestes equipment haben als darauf verzichten zu müssen, ohne immer im Hintergedanke zu haben das es hätte besser sein können.
Ein muss ist so etwas nie. Einer 50/70/90+€ Maus spreche ich auch keinerlei Vorteile gegenüber einer 20€ Maus aus.
#3
customavatars/avatar124571_1.gif
Registriert seit: 05.12.2009

Bass!
Beiträge: 1505
Das QoS Feature find ich klasse - man kann Dateien hoch/runterladen und dabei gleichzeitig spielen, ohne dass der Ping komplett den Bach runtergeht. Ausserdem entlastet es die CPU. Wie auch immer...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Ermittler nehmen großes, illegales Usenet-Portal vom Netz

Logo von RECHTSSTREIT

Wie die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) in Zusammenarbeit mit mehreren Ermittlungsstellen per Pressemitteilung bekannt gab, hat es am Mittwoch und Donnerstag eine bundesweite Groß-Razzia gegen das Portal „usnetrevoloution.info“ gegeben – wegen des Verdachts... [mehr]