> > > > Nun offiziell: Samsung verkauft HDD-Sparte an Seagate, strategische Partnerschaft

Nun offiziell: Samsung verkauft HDD-Sparte an Seagate, strategische Partnerschaft

Veröffentlicht am: von

samsungAm Montag war es noch ein Gerücht: Samsung könnte seine Festplattensparte verkaufen, möglicherweise an Seagate (wir berichteten). In der Zwischenzeit haben beide Unternehmen bereits Nägel mit Köpfen gemacht. Laut der offiziellen Verlautbarung wird aber nicht nur Samsungs Festplattensparte von Seagate übernommen, beide Unternehmen haben sogar eine weitreichende strategische Partnerschaft beschlossen.

Im Einzelnen wurden folgende Punkte beschlossen: Seagate übernimmt Samsungs HDD-Sparte. Damit stärkt das Untenehmen seine Position gegenüber dem in diesem Segmant stärksten Konkurrenten Western Digital. WD hatte erst kürzlich mit der Übernahme von Hitachi GST einen ganz ähnlichen Weg beschritten, wie ihn jetzt Seagate geht (wir berichteten). Seagate wird Samsung dafür mit Festplatten für Notebooks etc. versorgen. Samsung wird Seagate mit Halbleiterkomponenten für den NAND-Speicherbereich versorgen, also im SSD Bereich unter die Arme greifen. Darüber hinaus wollen beide Partner ihre Cross-License-Abkommen ausbauen und bei der Entwicklung im Enterprise Storage-Bereich kooperieren.

Samsung wird für diesen Deal etwa 1,375 Milliarden Dollar erhalten. 50 Prozent davon soll bar bezahlt werden, die andere Hälfte wird in Form von Aktienanteilen gezahlt werden. Beide Partner erhoffen sich eine Stärkung ihrer Marktposition und verbesserter Möglichkeiten, auf schnelle Marktentwicklungen reagieren zu können. Neben der Allianz mit Samsung wird Seagate auch seine Verbindung zu TDK Corporation/SAE Magnetics ausbauen.

Der Seagate-Chef Steve Luczo kommentiert die Allianz mit Samsung so: “We are pleased to strengthen our strategic relationship with Samsung in a way that better aligns both companies around technologies and products. With these agreements, we expect to achieve greater scale and deliver a broader range of innovative storage products and solutions to our customers, while facilitating our long-term relationship with Samsung.”

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]