1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. OCZ kauft SSD-Controller-Hersteller Indilinx

OCZ kauft SSD-Controller-Hersteller Indilinx

Veröffentlicht am: von

oczOCZ hat in den letzten Monaten eine auffällige Entwicklung durchgemacht. Das Unternehmen, das ursprünglich vor allem für Arbeitsspeicher bekannt war, hat sich im Januar komplett aus diesem Marktsegment zurückgezogen (wir berichteten). Damit zog man die Konsequenz aus sinkenden Absatzzahlen in diesem Segment und den rosigen Zukunftsaussichten im SSD-Segment.

Anfang März äußerte man sich dann detaillierter zu diesem Vorgang . Demnach war der Anteil, den das RAM-Geschäft an OCZs Einnahmen ausmacht, von 50 Prozent im Jahr 2010 auf nur noch 20 Prozent im Jahr 2011 gefallen. Auf der anderen Seite erwartete man 200 Prozent mehr SSD-Verkäufe in diesem Jahr. Auch die jüngsten positiven Umsatz-/Gewinnzahlen des Unternehmens scheinen den drastischen Kurswechsel zu bestätigen.

Jetzt hat OCZ noch deutlicher gemacht, wie sehr man sich auf den SSD-Markt fokussieren will - laut Pressemeldung des Unternehmens wird man den SSD-Controller-Hersteller Indilinx aufkaufen. Der entsprechende Vertrag mit dem südkoreanischen Unternehmen wurde bereits unterzeichnet. Man verweist darauf, dass Indilinx-Controller bereits seit 2008 in OCZ-Produkten eingesetzt werden. Von der Übernahme erhofft man sich eine Expansion in die Bereiche Embedded, Hybridspeicher und in industrielle Märkte. Daneben wird man einiges geistiges Eigentum erhalten - darunter rund 20 Patente bzw. Patenanträge.

Es wurde angekündigt, dass die Unternehmensstruktur von Indilinx nach der Übernahme intakt bleiben und dass Unternehmen auch weiterhin an andere SSD-Hersteller und OEMs ausliefern soll. Auch die OCZ-Forschungsabteilung wird beibehalten, OCZ will auch weiterhin Controller anderer Hersteller wie z.B. SandForce einsetzen.

OCZ wird Indilinx mit Stammaktien im Wert von etwa 32 Millionen Dollar aufkaufen, damit werden die Indilinx-Anteilseigner etwa 9,5 Prozent Anteil an OCZ erlangen.

OCZ selbst äußert sich zur Übernahme wie folgt:  "This transaction is an important step in OCZ's strategy and significantly enhances our ability to capitalize on the worldwide demand for Solid State Drives. This combination brings together two organizations that are committed to advancing solid state drive design, and provides a unique opportunity for OCZ to increase both customer and shareholder value as well as expand our reach into embedded markets."

Der OCZ-CEO bringt also nochmals die zunehmende Ausrichtung auf den SSD-Markt zum Ausdruck, die mit dem Kauf von Indilinx weiter vorangetrieben wird.

Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Robert-Koch-Institut: Neues Informations-Dashboard zum Coronavirus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORONA-VIRUS

    In der heutigen Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts hat der Präsident Prof. Lothar H. Wieler ein neues Informations-Dashboard zur übersichtlichen Darstellung der Datenlange angekündigt. Dieses Dashboard ist seit heute morgen online und kann unter http://www.esri.de/corona... [mehr]

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN

    Der dänische Online-Versandhändler Komplett.dk nennt knapp drei Wochen vor dem offiziellen Ryzen-3000-Release erste Preise zu AMDs nextGen-Prozessoren und zu X570-Mainboards. In der Vergangenheit wurde sehr viel über die preisliche Ausrichtung für die am 7. Juli 2019 erwarteten Zen-2-CPUs und... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht geheimnisvollen Teaser zur Computex

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat per Social Media auf Twitter und Facebook sowie auf YouTube einen 16-sekündigen Videoclip veröffentlicht, der mit "something super is coming ..." beschrieben ist. Weitere Details verrät das Unternehmen dazu bisher nicht. Das Video zeigt einen in Metall gefrästen... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]