> > > > China will Zensur im eigenen Land weiter verschärfen

China will Zensur im eigenen Land weiter verschärfen

Veröffentlicht am: von
hardwareluxx_news_new

Nach der Weigerung Googles, die Internet-Zensur Pekings weiter durchzuführen (wir berichteten), ist die fernöstliche Firewall in aller Munde. Glaubt man aber den neuesten Informationen, sollen die Filter noch weiter verschärft werden. Gegenüber der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua gab ein Regierungssprecher an, man müsse noch entschiedener gegen die online verfügbaren Informationen „feindlicher Kräfte aus Übersee“ vorgehen. Dazu werde man die Abwehr - also die Prävention mittels der Firewall - der „schädlichen Informationen“ weiter verstärken, um den „feindlichen Kräften" zu widerstehen. Aller Wahrscheinlichkeit nach werden dabei erneut Menschenrechtsorganisationen und regierungskritische Webangebote im Fokus der kommunistischen Regierung stehen. In der Vergangenheit hatte man diesen wiederholt vorgeworfen die Autorität des Staates untergraben zu wollen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (14)

#5
Registriert seit: 13.09.2007

Matrose
Beiträge: 13
hört sich schon heftig an was die da von sich geben „feindlicher Kräfte aus Übersee“...
die provozieren sich gegenseitig bis noch mal das große boom kommt..
#6
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Weiter so China.
Hatten wir damals in Russland mit den Kolchosen und Sowchosen auch.

China fliegt immer höher und höher, der fall wird schlimm.
#7
Registriert seit: 12.05.2007

Bootsmann
Beiträge: 592
Na, es gibt auch Leute in Deutschland, die auf eine Zensur hinarbeiten, obwohl das gegen das Grundgesetz verstößt. Ich sag nur mal \"Stopschilder\".
#8
Registriert seit: 13.09.2007

Matrose
Beiträge: 13
stell ich mir schon iwie schwierig vor so eine firewall zu realisieren.
obwohl.. da gibt es ja wahrscheinlich nur einen \"provider\", oder? der staat :)
#9
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 12217
Ohne jetzt diese Maßnahmen verteidigen zu wollen, aber China ist eines der größten Fertigungsländer (wenn nicht sogar das Größte). Wenn die sich komplett abkappseln, ist euer Kleiderschrank leer und ihr könntet euch vermutlich auch keinen PC leisten, wenn die Platinen in Dtl. hergestellt und bestückt werden. Die „feindlichen Kräfte aus Übersee“ sind einfach mehr oder weniger von China anhängig... oder wieso meint ihr ist Taiwan immer noch kein anerkannter Staat?
#10
customavatars/avatar82949_1.gif
Registriert seit: 19.01.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 130
Beruht auf gegenseitig.. Was wäre denn wenn China fertigt und keiner käuft mehr?
So einfach is die Rechnung imho auch nich.
#11
customavatars/avatar52861_1.gif
Registriert seit: 03.12.2006
Mars
Leutnant zur See
Beiträge: 1206
Mich regt die Zensur total auf. Ich hoffe dass das kommunistische System so schnell wie möglich mit einem richtig großen \"Knall\" kollabiert, das Volk darf sich diese Ausbeutung nicht gefallen lassen. So à la französische Revolution...
#12
customavatars/avatar20048_1.gif
Registriert seit: 27.02.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1548
dshalb gibts ja die zensur ;)
damit das chinesische volk schön dumm bleibt und das system funktioniert weiter.
#13
customavatars/avatar116729_1.gif
Registriert seit: 19.07.2009
Münster
Banned
Beiträge: 1287
Ich bin Chinese.
Ich find die Zensur doch ganz toll, ich hab dann nichts was mich anlenken könnte und kann mich schön auf das Löten und Bestücken von Platinen konzentrieren, um mir endlich die 20m² Wohnung für meine 4 köpfige Familie leisten zu können.
#14
customavatars/avatar15299_1.gif
Registriert seit: 16.11.2004
Köln
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1354
Wir sollte mal mit China das machen, was wir in 1939 mit Poland gemacht haben. Heute aber aus anderen Gruenden natuerlich.

Die ganze Chinesische Armee ist mit FAKE! AKs bestueckt und anderen Russischen Waffen (auch fake).


Ich bin auch nicht dagegen, das doppelte fuer PCs zu zahlen, wenn es sein muss.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]