> > > > Google will Zensur aussetzen, China droht mit Konsequenzen *Update*

Google will Zensur aussetzen, China droht mit Konsequenzen *Update*

Veröffentlicht am: von

googleDer Streit zwischen dem amerikanischen Konzern Google und China geht in die nächste Runde. Diese Woche ließ Google seinerseits gegenüber einem Ausschuss des US-Repräsentantenhauses verlauten, man wäre nicht mehr gewillt, die Suchergebnisse nach chinesischen Vorgaben zu filtern. Darauf drohte der chinesische Minister für Industrie und Informationstechnologie, Wie Li Yizhong, mit ernsten Konsequenzen gegenüber dem Suchmaschinengiganten.

Wie er gegenüber der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua weiter angab, bestehe an einer Zusammenarbeit mit Google aber weiterhin Interesse. Man würde sowohl die Entscheidung Googles zum Rückzug aus China, wie auch die Ausweitung der Geschäftsaktivitäten gleichermaßen akzeptieren. Der jetzt eingeschlagene Weg sei aber unfreundlich und unverantwortlich.

Hintergrund des politischen Streitfalls sind die im Dezember 2009 durch chinesische Hacker verübten Angriffe auf Google. Im Wesentlichen waren Mailkonten von Menschrechtsaktivisten das Ziel, seitens Google sei die Attacke jedoch nicht geglückt und die Daten sicher. Besonders pikant: In den Vorfall sind nach neuesten Angaben chinesische Eliteuniversitäten für Computertechnik verstrickt, die unter staatlicher Führung stehen. Eine Verwicklung Chinas scheint daher nicht ausgeschlossen.

Update 13. März 2010: Nach Informationen der britischen Financial Times stehe ein Rückzug Googles aus dem chinesischen Markt zu „99,9 % sicher“, ein Verkauf oder eine Minderheitsbeteiligung sei nicht geplant. Das Unternehmen werde sich aber noch die Zeit nehmen, „seine Beschäftigten vor Vergeltungsmaßnahmen der Regierung zu schützen.“ Wie dies konkret umgesetzt werden soll, ist nicht bekannt.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 26.02.2005

Gefreiter
Beiträge: 54
Würde mich mal brennend interessieren wie lange sich dieses Volk noch von der KP unterdrücken lässt bevor es explodiert! Lange kann das nicht mehr dauern....
#2
customavatars/avatar43949_1.gif
Registriert seit: 01.08.2006
München
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1281
Interessant, wie wichtig google inzwischen ist, hätten die noch vor 5 Jahren mit den Rückzug aus China wegen den selben zensurbedingten Gründen gedroht, wäre sich wohl kein Minister zu irgendwelchen Reaktionen gedrängt gefühlt.
#3
customavatars/avatar125921_1.gif
Registriert seit: 27.12.2009
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1703
China halt... Die Regierung von denen is ja auch nich mehr ganz sauber im Kopf, aber das kennt man ja schon...
#4
customavatars/avatar111159_1.gif
Registriert seit: 26.03.2009

Bootsmann
Beiträge: 683
zu blöd , das die wenig öl und zuviel Armee haben, sonst wär die weltpolizei längst eingerückt
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]