> > > > Google will Zensur aussetzen, China droht mit Konsequenzen *Update*

Google will Zensur aussetzen, China droht mit Konsequenzen *Update*

Veröffentlicht am: von

googleDer Streit zwischen dem amerikanischen Konzern Google und China geht in die nächste Runde. Diese Woche ließ Google seinerseits gegenüber einem Ausschuss des US-Repräsentantenhauses verlauten, man wäre nicht mehr gewillt, die Suchergebnisse nach chinesischen Vorgaben zu filtern. Darauf drohte der chinesische Minister für Industrie und Informationstechnologie, Wie Li Yizhong, mit ernsten Konsequenzen gegenüber dem Suchmaschinengiganten.

Wie er gegenüber der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua weiter angab, bestehe an einer Zusammenarbeit mit Google aber weiterhin Interesse. Man würde sowohl die Entscheidung Googles zum Rückzug aus China, wie auch die Ausweitung der Geschäftsaktivitäten gleichermaßen akzeptieren. Der jetzt eingeschlagene Weg sei aber unfreundlich und unverantwortlich.

Hintergrund des politischen Streitfalls sind die im Dezember 2009 durch chinesische Hacker verübten Angriffe auf Google. Im Wesentlichen waren Mailkonten von Menschrechtsaktivisten das Ziel, seitens Google sei die Attacke jedoch nicht geglückt und die Daten sicher. Besonders pikant: In den Vorfall sind nach neuesten Angaben chinesische Eliteuniversitäten für Computertechnik verstrickt, die unter staatlicher Führung stehen. Eine Verwicklung Chinas scheint daher nicht ausgeschlossen.

Update 13. März 2010: Nach Informationen der britischen Financial Times stehe ein Rückzug Googles aus dem chinesischen Markt zu „99,9 % sicher“, ein Verkauf oder eine Minderheitsbeteiligung sei nicht geplant. Das Unternehmen werde sich aber noch die Zeit nehmen, „seine Beschäftigten vor Vergeltungsmaßnahmen der Regierung zu schützen.“ Wie dies konkret umgesetzt werden soll, ist nicht bekannt.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 26.02.2005

Gefreiter
Beiträge: 54
Würde mich mal brennend interessieren wie lange sich dieses Volk noch von der KP unterdrücken lässt bevor es explodiert! Lange kann das nicht mehr dauern....
#2
customavatars/avatar43949_1.gif
Registriert seit: 01.08.2006
München
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1281
Interessant, wie wichtig google inzwischen ist, hätten die noch vor 5 Jahren mit den Rückzug aus China wegen den selben zensurbedingten Gründen gedroht, wäre sich wohl kein Minister zu irgendwelchen Reaktionen gedrängt gefühlt.
#3
customavatars/avatar125921_1.gif
Registriert seit: 27.12.2009
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1719
China halt... Die Regierung von denen is ja auch nich mehr ganz sauber im Kopf, aber das kennt man ja schon...
#4
customavatars/avatar111159_1.gif
Registriert seit: 26.03.2009

Bootsmann
Beiträge: 698
zu blöd , das die wenig öl und zuviel Armee haben, sonst wär die weltpolizei längst eingerückt
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]