> > > > Bundeskartellamt überprüft eBays PayPal-Zwang

Bundeskartellamt überprüft eBays PayPal-Zwang

Veröffentlicht am: von
ebay

Mit dem gestrigen Tag sind die überarbeiteten eBay-Regeln in Kraft getreten, die Verkäufer mit unter 50 Bewertungen dazu zwingen, PayPal als Bezahloption anzubieten (wir berichteten). So soll laut eBay das Vertrauen der Käufer in Verkäufer mit wenigen Bewertungen gestärkt werden. Schließlich gibt es bei dem Auktionshaus  seit einiger Zeit nur noch für PayPal-Nutzer einen Käuferschutz.PayPal bedeutet jedoch auch zusätzliche Kosten für den Verkäufer (bei Zahlungen innerhalb Deutschlands und der EU 1,9 Prozent des Zahlbetrags plus eine Pauschale von 0,35 Euro pro Zahlungsvorgang). Da PayPal zu eBay gehört, verdient das Auktionshaus bei dieser Neuregelung also kräftig mit - das Bezahlsysetm erwirtschaftet bereits heute rund einen Drittel des weltweiten eBay-Umsatzes.

Nach einer Häufung von Beschwerden hat das Bundeskartellamt jetzt eine Untersuchung gegen eBay eingeleitet. In einem ersten Schritt soll festgestellt werden, ob eBay seine Marktposition missbraucht. Dabei spielt weniger eine Rolle, dass den Verbraucher durch die Neuregelung höhere Kosten aufgezwungen werden. Vielmehr ist für das Bundeskartellamt relevant, ob eBay eine marktbeherrschende Stellung besitzt und diese ausnutzt.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar16745_1.gif
Registriert seit: 23.12.2004
Niederrhein
Kapitän zur See
Beiträge: 3246
Und das schreibst du in einem Forum, das einen eigenen Marktplatz hat.
Da kannst du Katzenpisse gegen Hundescheisse tauschen, wenn du lust hast. ;)
Die Leute wollen ebay weil es einfach das bekannteste Örtchen ist.
#3
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Ich finde es scheisse dass ich zu paypal gezwungen werde.
#4
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1468
naja gut ist es nicht das man gezwungen wird, aber sicherer ist es auf jeden Fall und ich kaufe auch nur von dem der PayPal anbietet
#5
Registriert seit: 07.09.2009

Bootsmann
Beiträge: 517
Trotzdem könnte es ja freiwillig bleiben, dann kann man sich immer noch aussuchen, ob man leuten ohne paypal vertraut oder lieber bei welchen kauft, die es anbieten. Dieser Zwang ist überflüssig.
#6
customavatars/avatar78323_1.gif
Registriert seit: 25.11.2007

Leutnant zur See
Beiträge: 1070
paypal und sicher? naja, es wäre nicht das erste mal, wenn bei paypal geld verschwindet, zb bei foobar2000 oder auch der xorg: http://permalink.gmane.org/gmane.comp.freedesktop.xorg/42548

http://www.aboutpaypal.org/home
es passiert des öfteren, dass paypal einfach mal das konten einfriert, wenn viel geld drauf ist :-/
#7
Registriert seit: 19.12.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 818
Ja die Kontos werden Eingefroren
Grund: Geldwäsche (wenn denn viel Geld Transaktionen geschehen)
Unter anderem auch das Konto von wikileaks...

Naja ich verkaufe auch gelegentlich Sachen bei Ebay und biete auch Paypal an, aber eine Pflicht, nein Danke.

Aber hier an der Stelle kurz ein anderes Beispiel:
Trödel 1: 10T Aussteller, 100T Besucher
Trödel 2: 2T Aussteller, 30T Besucher
Trödel 3: 500 Aussteller 8T Besucher

Was meint ihr, welcher Trödel die höchsten Stellplatzgebühren nimmt?
#8
Registriert seit: 07.09.2009

Bootsmann
Beiträge: 517
Keine Ahnung!
#9
Registriert seit: 11.01.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 357
also das konto werden sie dir nicht wegen den 50 artikeln einfrieren oder^^...
ich finds super, den manchen leuten die wenig bewertungen haben kann man nicht trauen...
danach ist es sowieso nicht verpflichtend, fals ihr schon einen acc mit mehr bewertungen habt kümmerds euch eh nicht...

das einzig negative sind die zusätzlichen kosten, aber wer weis was vtl bringt das bundeskartellamt da was in die wege...
#10
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 7856
Paypal fand ich früher noch gut, aber seit die teils unverschämt hohe Gebühren verlangen nervts nurnoch. Ich nutze es immernoch zum bezahlen da schnell etc. aber es gibt ja auch keine Konkurrenz dazu!
#11
customavatars/avatar283_1.gif
Registriert seit: 03.07.2001
127.0.0.1
Admiral
Altweintrinker
Beiträge: 25449
Ich hoffe die bekommen saftig einen drauf für diesen Zwang. Gerade für den Verkäufer ist Paypal nämlich alles andere als \"sicher\", da der Käufer im Streitfall sogar beschei... kann.

Das weiß ja selbst der ehemalige Paypal Chef - Zitat aus einer seiner Auktionen:
»Bei PayPal-Zahlung benötige ich von Ihnen beidseitige Kopien Ihres Personalausweises und Ihrer Kreditkarte […] Der Hintergrund ist, dass PayPal Verkäufer nur bei Beachtung dieser Bedingungen vor unberechtigten Rückbuchungen schützt.«
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]