> > > > AMD schreibt wieder schwarze Zahlen

AMD schreibt wieder schwarze Zahlen

Veröffentlicht am: von

amdWie AMD heute in seiner neusten Pressemitteilung bekannt gab, hat man nach mehreren Verlust-Monaten nun wieder schwarze Zahlen geschrieben. Zwar konnten die US-Amerikaner im vierten Quartal vor allem im Grafikkarten-Sektor weitere Zuwächse verbuchen, doch hat man das Ergebnis nicht ganz aus eigener Kraft erreicht. Bekanntlich erhielt AMD im November von seinem Hauptkonkurrenten Intel eine Einmalzahlung in Höhe von 1,25 Milliarden US-Dollar, wodurch man seine Lizenzstreitigkeiten zu Grabe trug (wir berichteten). Nichtsdestotrotz konnten die US-Amerikaner ihren Umsatz um gut 42 Prozent im Vergleich zum dritten Quartal 2009 auf nunmehr 1,646 Milliarden US-Dollar steigern. Dafür verantwortlich war wohl die ATI-Radeon-HD-5000-Familie. Insgesamt fuhr man mit seiner Grafiksparte einen Gewinn von über 53 Millionen US-Dollar ein, während die Umsätze auf 427 Millionen US-Dollar stiegen. Bei den Prozessoren konnte man mit 1,214 Milliarden US-Dollar ebenfalls anziehen. Insgesamt erreichte AMD einen Jahresumsatz von 5,4 Milliarden US-Dollar. Verglichen mit dem Vorjahr (5,8 Milliarden US-Dollar) aber ein leichter Rückgang.

Auch wenn AMD frisch gestärkt und voller Tatendrang ins neue Jahr schreitet, erwartet man für das erste Quartal 2010 einen leichten Rückgang der Umsätze - wohl saisonal bedingt.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar5435_1.gif
Registriert seit: 13.04.2003

Kapitän zur See
Beiträge: 3780
Da fehlen die schwarzen Zahlen oder!?
Also Umsatz sehe ich aber vom Gewinn keine Rede!?

Tolle News!

Das es schwarze Zahlen geben muss ist klar, nur wie hoch die ausfallen ist hier nicht ersichtlich...
#2
customavatars/avatar4438_1.gif
Registriert seit: 05.02.2003
Tangermünde
BadBoy
Beiträge: 16951
Stimmt wohl, der insgesamt erzielte Gewinn wird hier nicht mit aufgeführt, komisch...
#3
Registriert seit: 13.06.2006
Würzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3247
ATI-Umsatz bei 427 Mio, während Nvidia gesamt über 3 Milliarden macht? Oho, hätt ich nicht gedacht. Hätte gehofft, dass sich die HD5xxx bezahlter macht...
#4
customavatars/avatar69199_1.gif
Registriert seit: 28.07.2007
J, AP et B
✠ Я немец ✠ & Fanbuscus
Beiträge: 9203
Stegan, hättest ja mal die heise.de Meldung dazu angeben können. ;)
Da sieht man, dass AMD ohne die (wohlverdiente) Intel Kohle, trotzdem noch ein kleines Defizit hätte (75 Mio USD). Mal sehen, wie die nächsten Zahlen aussehen. Die aktuellen sind jedenfalls besser, als Analysten erwartet haben...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]