> > > > AMD schreibt wieder schwarze Zahlen

AMD schreibt wieder schwarze Zahlen

Veröffentlicht am: von

amdWie AMD heute in seiner neusten Pressemitteilung bekannt gab, hat man nach mehreren Verlust-Monaten nun wieder schwarze Zahlen geschrieben. Zwar konnten die US-Amerikaner im vierten Quartal vor allem im Grafikkarten-Sektor weitere Zuwächse verbuchen, doch hat man das Ergebnis nicht ganz aus eigener Kraft erreicht. Bekanntlich erhielt AMD im November von seinem Hauptkonkurrenten Intel eine Einmalzahlung in Höhe von 1,25 Milliarden US-Dollar, wodurch man seine Lizenzstreitigkeiten zu Grabe trug (wir berichteten). Nichtsdestotrotz konnten die US-Amerikaner ihren Umsatz um gut 42 Prozent im Vergleich zum dritten Quartal 2009 auf nunmehr 1,646 Milliarden US-Dollar steigern. Dafür verantwortlich war wohl die ATI-Radeon-HD-5000-Familie. Insgesamt fuhr man mit seiner Grafiksparte einen Gewinn von über 53 Millionen US-Dollar ein, während die Umsätze auf 427 Millionen US-Dollar stiegen. Bei den Prozessoren konnte man mit 1,214 Milliarden US-Dollar ebenfalls anziehen. Insgesamt erreichte AMD einen Jahresumsatz von 5,4 Milliarden US-Dollar. Verglichen mit dem Vorjahr (5,8 Milliarden US-Dollar) aber ein leichter Rückgang.

Auch wenn AMD frisch gestärkt und voller Tatendrang ins neue Jahr schreitet, erwartet man für das erste Quartal 2010 einen leichten Rückgang der Umsätze - wohl saisonal bedingt.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar5435_1.gif
Registriert seit: 13.04.2003

Trekker
Beiträge: 3774
Da fehlen die schwarzen Zahlen oder!?
Also Umsatz sehe ich aber vom Gewinn keine Rede!?

Tolle News!

Das es schwarze Zahlen geben muss ist klar, nur wie hoch die ausfallen ist hier nicht ersichtlich...
#2
customavatars/avatar4438_1.gif
Registriert seit: 05.02.2003
Tangermünde
BadBoy
Beiträge: 16344
Stimmt wohl, der insgesamt erzielte Gewinn wird hier nicht mit aufgeführt, komisch...
#3
Registriert seit: 13.06.2006
Würzburg
Fregattenkapitän
Beiträge: 3051
ATI-Umsatz bei 427 Mio, während Nvidia gesamt über 3 Milliarden macht? Oho, hätt ich nicht gedacht. Hätte gehofft, dass sich die HD5xxx bezahlter macht...
#4
customavatars/avatar69199_1.gif
Registriert seit: 28.07.2007
J, AP et B
✠ Я немец ✠ & Fanbuscus
Beiträge: 9200
Stegan, hättest ja mal die heise.de Meldung dazu angeben können. ;)
Da sieht man, dass AMD ohne die (wohlverdiente) Intel Kohle, trotzdem noch ein kleines Defizit hätte (75 Mio USD). Mal sehen, wie die nächsten Zahlen aussehen. Die aktuellen sind jedenfalls besser, als Analysten erwartet haben...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]