1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Intel will AMD die x86-Lizenz entziehen

Intel will AMD die x86-Lizenz entziehen

Veröffentlicht am: von

intel3 Schon seitdem AMD seine Firmenspaltung angekündigt hatte, war die Frage der x86-Lizenz ungeklärt. Das Abkommen besagt, dass Prozessoren nur von AMD selbst, oder direkten Tochterunternehmen produziert werden dürfen. Dies sei laut Intel mit der Gründung der Foundry Company, welche jetzt Globalfoundries genannt wird, nicht mehr der Fall. Nun droht Intel AMD das Lizenzaustausch-Abkommen aus dem Jahre 2001 innerhalb der nächsten 60 Tage zu entziehen und bittet AMD zu den Vorwürfen Stellung zu nehmen, beziehungsweise die Kritikpunkte zu beseitigen. Ein Schritt, der sicherlich nicht einfach werden würde. Die Problematik sieht Intel vor allem darin, dass AMD nur etwa 30 Prozent an der neuen Globalfoundries besitzt, auch wenn sie angeben ein 50-prozentiges Mitbestimmungsrecht zu haben. Intel, so scheint es jedenfalls, will die Abwanderung der Patente ins Ausland verhindern.

Die Drohung wurde bekannt als AMD letzte Woche ein Formular bei der Securities and Exchange Commission, der US-Börsenaufsicht, eingereicht hatte und um Mithilfe zur Schlichtung der Angelegenheit bat. AMD hätte jetzt die Möglichkeit, aufgrund der Drohung seitens Intel, das Lizenzabkommen zu kündigen und würde gleichwohl alle Rechte an seinen eigenen Patenten behalten, die Intel im selben Atemzug nicht mehr verwenden dürfte.

AMD zeigt sich jedoch zuversichtlich und ist selbst nicht der Meinung gegen das Lizenzabkommen verstoßen zu haben, so Silverman - seinerseits Pressesprecher bei AMD - und des Weiteren habe Intel nicht das Recht den Vertrag einfach so zu kündigen. Intel hatte seine ersten Bedenken schon mit dem Bekanntwerden der Spaltung AMDs aufs Tapet gebracht und den Hersteller zugleich um eine Stellungnahme gebeten, jedoch sahen diese nicht die Notwendigkeit dafür und werfen Intel darüber hinaus vor, seine Vormachtstellung konsequent auszunutzen.

Wie die Geschichte auch ausgehen mag, sicher ist, dass beide Hersteller nötigenfalls auf Konfrontationskurs gehen, da es im schlimmsten Fall für die Unternehmen um Leben oder Tod gehen kann. Erst vor knapp zwei Wochen (wir berichteten) gab NVIDIA ebenfalls bekannt, an einem x86-Chip zu arbeiten. Ein Fakt, der dem Streit noch weiteren Zündstoff geben kann.

Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Robert-Koch-Institut: Neues Informations-Dashboard zum Coronavirus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORONA-VIRUS

    In der heutigen Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts hat der Präsident Prof. Lothar H. Wieler ein neues Informations-Dashboard zur übersichtlichen Darstellung der Datenlange angekündigt. Dieses Dashboard ist seit heute morgen online und kann unter http://www.esri.de/corona... [mehr]

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN

    Der dänische Online-Versandhändler Komplett.dk nennt knapp drei Wochen vor dem offiziellen Ryzen-3000-Release erste Preise zu AMDs nextGen-Prozessoren und zu X570-Mainboards. In der Vergangenheit wurde sehr viel über die preisliche Ausrichtung für die am 7. Juli 2019 erwarteten Zen-2-CPUs und... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht geheimnisvollen Teaser zur Computex

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat per Social Media auf Twitter und Facebook sowie auf YouTube einen 16-sekündigen Videoclip veröffentlicht, der mit "something super is coming ..." beschrieben ist. Weitere Details verrät das Unternehmen dazu bisher nicht. Das Video zeigt einen in Metall gefrästen... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]