1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Vor-Ort/Messen
  8. >
  9. Zu Besuch im neuen Logistikzentrum von 1&1

Zu Besuch im neuen Logistikzentrum von 1&1

Veröffentlicht am: von

1und1Damit die Pakete und Retouren seiner über 15 Millionen Kunden weiterhin zuverlässig bearbeitet und ausgeliefert werden können, nahm der Internetanbieter 1&1 vor knapp zwei Monaten in Montabaur ein neues Logistikzentrum in Betrieb. Die alte Anlage bleibt zwar weiter bestehen, gelang inzwischen aber an ihre Kapazitätsgrenze und wurde ebenfalls modernisiert.

Der Neubau im Gewerbegebiet Alter Galgen entstand in nur acht Monaten Bauzeit und umfasst eine Nutzfläche von rund 5.000 Quadratmetern. Von dort aus will 1&1 fortan bis zu sieben Millionen Pakete jährlich an seine Kunden ausliefern. Seit 1999 habe sich das Sendungsvolumen für den Internetanbieter fast verzwölffacht. Mussten vor 15 Jahren noch rund 360.000 Sendungen pro Jahr bewältigt werden, waren es im letzten Jahr schon über 4,3 Millionen. Durchschnittlich sollen heute zwischen 18.000 und 20.000 Sendungen täglich bearbeitet werden. Alleine im Februar wurden binnen vier Wochen über eine halbe Million Pakete bearbeitet – ein neuer Rekord für den Internetanbieter.

Um der Masse an Paketen auch in Zukunft Herr werden zu können, beschäftigt 1&1 im neuen Logistikzentrum 100 Mitarbeiter. Sie werden von einem hochmodernen Versandetikettiersystem unterschützt. Kartons werden dabei nicht nur automatisch auseinandergefaltet, sondern gelangen auch über ein riesiges Förderband-System direkt zu den packenden Mitarbeitern und werden anschließend automatisch verschlossen und etikettiert. Damit Kunden später die richtige Hardware erhalten, werden die Pakete mehrmals gescannt und kontrolliert. Die Router, welche 1&1 direkt von AVM bezieht, aber auch die zahlreichen Smartphones können im neuen Logistikzentrum in einem modernen Hochregallager mit einer Gesamtfläche von rund 1.100 Quadratmeter gelagert werden. Aufgrund des hohen Umschlages soll diese dort aber nur wenige Tage verbleiben.

Laut Marcel D’Avis, Geschäftsführer der 1&1 Logistik GmbH, sollen Bestellungen von Kunden noch am selben Tag bearbeitet werden können, sofern bis 21:00 Uhr bestellt wurde. Vom Bestelleingang bis zur Bearbeitung im Lager sollen gerade einmal 60 Minuten vergehen. Eingehende Retouren sollen ebenfalls noch am selben Tag verarbeitet werden. Gearbeitet wird im neuen Logistikzentrum sechs Tage die Woche und das schon früh am Morgen. Ganz besonders stolz ist man auf die vollautomatische Sprinkler- und Brandmeldeanlage sowie auf die Direktanbindung an den Versorger per Trafostation.

1un1 logistikzentrum montabaur sep15 05 k
Hier werden die Pakete automatisch verschlossen und etikettiert

Lieferung am selben Tag

In den nächsten Wochen und Monaten wird 1&1 in Montabaur ein weiteres Pilotprojekt starten. Kunden, die im im Umkreis von etwa 200 km zu Montabaur wohnen, sollen auf Wunsch ihr neues Smartphone noch am gleichen Tag der Bestellung erhalten, was man über Kuriere ermöglichen werde. Wird das Angebot gut angenommen, könnte man sich vorstellen, dieses auch auf weitere Ballungszentren oder sogar auf ganz Deutschland auszuweiten. Hierfür wird man dann allerdings nicht mehr zentral von Montabaur aus verschicken, sondern verteilt auf mehrere Standorte in ganz Deutschland.

Wir haben 1&1 im Übrigen nicht nur wegen des neuen Logistikzentrums besucht, sondern auch wegen des neuen Motorola Moto X Play, welches man uns noch einmal ausführlich vorstellte. Ein Testbericht wird in Kürze auf Hardwareluxx.de erscheinen.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • be quiet! präsentiert High-End-Netzteile, ein Airflow-PC-Gehäuse und zwei...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BEQUIET

    be quiet! fährt zur CES groß auf: Man präsentiert neue High-End-Netzteile, ein PC-Gehäuse, das auf hohen Airflow ausgelegt wurde und auch noch zwei Prozessorkühler.  Die Dark Power Pro 12-Netzteile sind die ersten be quiet!-Netzteile mit 80-PLUS-Titanium-Zertifizierung und einem... [mehr]

  • Mein Tag auf der gamescom 2019 in Köln

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GAMESCOM

    Auch dieses Jahr fand wieder die weltweit größte Messe für Computer- und Videospiele - gemessen an der Ausstellungsfläche und Besucheranzahl - in Köln statt. Die seit 2009 in der Domstadt ansässige gamescom stand ganz im Zeichen des Cloud-Gamings. Hardwareluxx hat sich gleich mit mehreren... [mehr]

  • Hardwareluxx wünscht frohe Weihnachten 2019!

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HARDWARELUXX

    Im Namen des gesamten Hardwareluxx-Teams wünschen wir all unseren Lesern und Community-Mitgliedern ein fröhliches Weihnachtsfest: Genießt die ruhigen Stunden des Jahres mit vielen Plätzchen, Lebkuchen, dem einen oder anderen Glas Glühwein und natürlich mit vielem und leckerem Essen. Lasst... [mehr]

  • Die wichtigsten Pressekonferenzen der E3 2019 im Überblick

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/E3_LOGO

    AMD hatte die diesjährige E3 2019 in Los Angeles fest im Griff. Eines der wichtigsten Themen war natürlich die Vorstellung der ersten Navi-Grafikkarten sowie die Enthüllung der kommenden Ryzen-Prozessoren der dritten Generation, die im Laufe des Sommers erscheinen werden. Doch auch die... [mehr]

  • CES 2020: XPG zeigt erste Monitore und Notebooks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ADATA

    ADATAs Gaming-Label XPG deckt ohnehin schon unterschiedliche Segmente ab. Zur CES zeigt man jetzt sogar erste Monitore und Notebooks, aber auch das zylinderförmige PC-Gehäuse Volta. Dieses große Gehäuse befindet sich noch im Konzeptstadium und XPG sammelt noch Feedback dazu. In der gestreiften... [mehr]

  • Corona-Krise: Gamescom 2020 findet nur digital statt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GAMESCOM

    Ursprünglich wollten sich die Veranstalter der Gamescom erst Mitte Mai mit den zuständigen staatlichen Stellen beraten, wie man mit der weltgrößten Spielemesse in Zeiten der Corona-Pandemie verfahren würde. Die gestrige Entscheidung der Bundesregierung, Großveranstaltungen in Deutschland, wie... [mehr]