> > > > MWC 2012: Noch mehr Transformer Pads von ASUS

MWC 2012: Noch mehr Transformer Pads von ASUS

Veröffentlicht am: von

asusDer erste Paukenschlag im Tablet-Segment kam dieses Jahr von ASUS - das EeePad Transformer Prime besticht durch leistungsstarke Hardware, hochwertiges Gehäuse, ein leuchtstarkes Display und natürlich die Möglichkeit, es per Docking-Station zum Netbook-Ersatz zu transformieren (zu unserem Test). Doch spätestens seit der CES ist klar, dass ASUS sein Tablet-Portfolio noch deutlich verbreitern möchte. Das hat sich nun in Barcelona noch einmal bestätigt.

Als eher formalen Schritt hat ASUS das Namensschema überarbeitet. Die sperrige Doppelbezeichnung EeePad Transformer wird einfach zu Transformer Pad verkürzt. Damit wird aus dem bekannten EeePad Transformer Prime das Transformer Pad Prime (abgesehen von der Bezeichnung ändert sich nichts). Neben dem Transformer Pad Prime soll die Transformer Pad-Familie bald noch zwei weitere Mitglieder bekommen, die gleich mit Android 4.0 ausgeliefert werden.

Die Transformer Pad Infinity Series richtet sich vor allem an mobile Nutzer, die hohe Ansprüche an die Videowiedergabe stellen. Sie bietet dementsprechend erstmalig ein ein Display mit 1920 x 1200 Bildpunkten. Das Super IPS+-Display soll darüber hinaus auch sehr hell sein und eine hohe Blickwinkelstabilität bieten. Im Inneren des 8,5 mm schlanken Alu-Gehäuses werkelt entweder ein 1,5 GHz schneller Dual-Core von Qualcomm (Snapdragon S4) in der 4G-Variante bzw. NVIDIAs Tegra 3 in der WiFi-Variante. Wie das Prime bietet auch die Infinity Series zwei Kameras - eine rückseitige 8 MP-Kamera mit F2,2 und LED-Blitz sowie eine nach vorn gerichtete Kamera mit 2 MP. Neben dem Display ist vor allem die drahtlose Konnektivität beachtlich - je nach Modell wird bis auf 4G LTE/3G/Wi-Fi geboten. 

ASUS Transformer Pad Infinity 01k

ASUS Transformer Pad Infinity 02k

Die Transformer Pad 300 Series soll hingegen jugendliche Käufer ansprechen. Das bekannte Aluminium-Gehäuse weicht deshalb einem Kunststoffgehäuse, das wahlweise in Blau, Weiß oder Rot erworben werden kann. Auch dieses Tablet bietet 4G LTE/3G/Wi-Fi, als Prozessor dient allerdings anders als bei der Infinity Series wieder NVIDIAs Quad-Core-Modell Tegra 3. Damit dürfte die Transformer Pad 300 Series auch sehr gut für den Einsatz als portables Spiele-Gerät geeignet sein. Die Kamerausstattung umfasst ebenfalls ein rückseitiges 8-MP-Modell, die Frontkamera bietet hingegen eine Auflösung von 1,2 MP.

ASUS Transformer Pad TF300 01k

ASUS Transformer Pad TF300 02k

Angaben zu Preis und Verfügbarkeit der Transformer Pad Infinity Series und der Transformer Pad 300 Series macht ASUS nicht.



Spezifikationen:

ASUS Transformer Pad Infinity Series

Display: 1920x1200 full HD Super IPS+ screen with 600 nits brightness Corning® Gorilla® Glass 2
Operating system: Android™ 4.0 Ice Cream Sandwich (ICS)
CPU: Qualcomm MSM 8960 Snapdragon S4 Krait Dual-core1.5Gh NVIDIA® Tegra® 3 T33 Quad-core 1.6GHz 
Memory: 1GB 
Storage ROM: 16GB/32GB/64GB; 8GB of free lifetime ASUS WebStorage
Connectivity: 802.11 b/g/n, Wi-Fi Direct, Bluetooth v4.0(Wi-Fi), Bluetooth 4.0 LE and Bluetooth 2.1 + EDR(4G/3G)
Camera: 2MP front / 8MP rear-camera with large F/2.2 aperture and LED flash
Interface: 2-in-1 Audio Jack (Head Phone / Mic-in) / 1x micro-D HDMI 1.4a port / 1 x Micro SD Card Reader / Dual microphone / 1 x Stereo Speaker; Mobile Dock: 1 x QWERTY Chiclet keyboard, 1 x USB2.0 port and 1 x SD Card Reader
Sensors: G-Sensor, Light Sensor, Gyroscope, E-compass, GPS
Battery Pad only: 25Wh - 10 hours*; Pad with Mobile dock: 25Wh+ 22Wh - 16 hours*
Dimensions / Weight / Colors: Pad only: 263 x 180.8 x 8.5mm/ 586g; Mobile dock: 263 x 180.8 x 8-10.4mm/ 537g; Amethyst Gray, Champagne Gold

ASUS Transformer Pad 300 Series

Display: 10.1" WXGA(1280 X 800) LED Backlight screen with 178 degree viewing angle and IPS screen; 10 finger multi-touch 
Operating system: Android™ 4.0 Ice Cream Sandwich (ICS)
CPU: NVIDIA® Tegra® 3 Quad-core
Memory: 1GB RAM
Storage ROM: 16GB; 8GB of free lifetime ASUS WebStorage
Connectivity: 802.11 b/g/n, Bluetooth 3.0
Camera: 8MP F/2.2 Auto-focus (rear), 1.2MP (front), 1080p video recording
Interface: 2-in-1 Audio Jack (Head Phone / Mic-in) / 1 x micro HDMI / 1 x Micro SD Card Reader / 1 x Internal Microphone / 1 x Stereo Speaker Mobile Dock: 1 x QWERTY Chiclet keyboard  1 x USB2.0 port and 1 x SD Card Reader
Sensors:G-Sensor, Light Sensor, Gyroscope, E-compass, GPS
Battery Pad only: 22Wh - 10 hours*, Li-polymer, Pad with Mobile dock: 22Wh+ 16Wh - 15 hours* 
Dimensions / Weight / Colors Pad only: 263 x 180.8 x 9.9mm / 635g; Mobile dock: 263 x 180.8 x 10.2mm / 546g; Blue, White, Red  

 

 

Social Links

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 21.04.2011

Banned
Beiträge: 228
Wieso hat das Infinity nicht auch einen Quadcore??? Für mich völlig unverständlich, wenn es schon die neue Speerspitze werden soll.
#2
Registriert seit: 27.01.2008

Obergefreiter
Beiträge: 123
WiFi Version hat einen Tegra 3, also Quadcore.. Wird vermutlich noch eine weile dauern bis die ersten Quadcore Geräte mit LTE erscheinen (HTC One XL(TE) hat ja auch nur einen Dualcore).

Auflösung ist übrigens 1920x1200 (in den Spezifikationen beides korrekt).
#3
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3760
Mein Fehler bzw. war die Pressemeldung da auch etwas vage. Ja, der Snapdragon S4 Krait kann in der Dual-Core-Version teilweise LTE bieten, die Quad-Core-Variante nicht (Qualcomm: Snapdragon S4 als Quad-Core oder mit LTE-Modem - Golem.de). Deshalb offenbar die beiden Optionen beim SoC.
Danke für die Hinweise, News wird korrigiert.
Offenbar ist auch noch nicht ganz klar, welche Ausstattungsvarianten genau in Dtld. auf den Markt kommen werden - zumindest meinte die Presseagentur, dass man da noch keine eindeutigen Aussagen machen möchte.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Computex 2017: Die neuen Gehäuse und Kühler

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BE_QUIET_COMPUTEX_03_806C3817DA6249FFA945BED79171A26A

Die Computex ist die wohl wichtigste Komponentenmesse - und entsprechend zahlreich waren dann auch in diesem Jahr wieder die Neuvorstellungen in den Bereichen PC-Gehäuse und Kühlung. Unser Vor-Ort-Team konnte unseren Lesern die meisten Neuheiten gleich in einer ganzen Reihe von Videos... [mehr]

be quiet! zeigt zur Computex zwei neue Netzteile, ein Gehäuse und zwei Kühler...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BEQUIET

Die Computex nutzt be quiet!, um in den unterschiedlichsten Kategorien neue Produkte auszustellen. Wir konnten uns zwei neue Netzteile, ein Gehäuse und zwei Kühler ansehen. Das Highlight ist sicherlich die neue Netzteilserie Straight Power 11. Die einzelnen Modelle decken das Leistungsspektrum... [mehr]

250 US-Dollar pro Ticket: Spielemesse E3 öffnet sich für alle

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/E3_LOGO

Die Electronic Entertainment Expo – kurz E3 – in Los Angeles ist eines der wichtigsten Ereignisse der Spielebranche. In den vergangenen Jahren aber hat die Leitmesse an Wichtigkeit verloren – immer mehr Publisher und Hersteller blieben ihr fern und stellten ihre Neuheiten abseits der... [mehr]

MSI: X299-Lineup, GTX 1080 Ti Lightning Z und GT75VR Titan vorgestellt (inkl....

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI

Der MSI-Stand auf der Computex war ziemlich gut besucht, allerdings auch nicht ohne Grund. Denn MSI hat zur Computex jede Menge Hardware-Neuheiten mitgebracht und der Öffentlichkeit vorgestellt. So konnten wir uns einen ersten Eindruck auf das X299-Mainboard-Lineup, auf die neue GeForce GTX 1080... [mehr]

Cooler Master belebt Cosmos- und HAF-Serie und stellt weitere Neuheiten vor...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/COOLERMASTER

Im Test zum Cosmos II 25th Anniversary Edition hofften wir noch darauf, dass Cooler Master die Cosmos-Serie weiter ausbaut. Und tatsächlich hatte der Hersteller zur Computex ein neues Modell. Und auch die beliebte HAF-Serie wird in gewisser Weise wiederbelebt. Doch das sind noch längst nicht... [mehr]

Nehmt am ASUS ROG Event 2017 teil!

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_EVENT

ASUS veranstaltet am 1. April in Berlin das ROG-Event 2017 und nimmt ab sofort die Bewerbung über die Anmeldeseite entgegen. Während der Veranstaltung können die Teilnehmer neue ROG-Hardware erleben, die bisher noch nicht offiziell angekündigt wurde. Zudem ermöglicht ASUS das Anspielen von... [mehr]