Seite 2: Q&A, Technische Daten und mehr

Bevor wir zu der Q&A-Runde kommen, hier noch die genauen Spezifikationen des Sensation:

Prozessor Dual-Core, 1,2-GHz Qualcomm Snapdragon MSM8260
Display 4,3-Zoll (10,9 cm), qHD-Auflösung (960x540 px, 256 ppi), SuperLCD-Technik
Speicher 768 MB RAM
1024 MB ROM (zur freien Verfügbarkeit); durch microSD bis 32GB erweiterbar (8 GB mitgeliefert)
Betriebssystem Android 2.3.3 Gingerbread mit HTC Sense 3.0
Kommunikation HSPA, aGPS, Bluetooth 3.0, WLAN 802.11n
Kameras vorne: VGA-Kamera mit festem Fokus 
hinten: 8 Megapixel, Autofokus, 1080p, Stereoton, Dual-LED-Blitz, geringe Auslösezeit
Multimedia-Features Video: 3GP, 3G2, MP4, WMV, AVI, XVID
Audio: AAC, AMR, OGG, M4A, MID, MP3, WAV, WMA
Sonstiges Videotrimmer, DLNA, WLAN-Tethering, Stereo-Aufnahme (bei Videorecording), Curved-Glass-Bildschirm
Sensoren Gyroskop, Annäherung, Umgebungslicht, digitaler Kompass, G-Sensor
Anschlüsse 3,5-mm-Klinke 
microUSB, HDMI durch Adapter (separat erhältlich)
Akku & Laufzeit Li-Ion, 1520 mAh
bis zu 400 Stunden Standby bzw. 495 Minuten Gesprächszeit
Größe & Gewicht 126,1 x 65,4 x 11,3 mm; 148 g (inkl. Akku)
Preis & Verfügbarkeit 599 € (UVP), ab Mitte Mai bei Vodafone (nach 4 Wochen im freien Verkauf)

 

Natürlich haben uns auch einige Details interessiert, die man in der Präsentation nicht bekommen hat. Nachfolgend einige Fragen sowie die Antworten, die wir im Gespräch mit Marco Dautel und André Lönne bekommen haben:

  • Frage: Wird es HTC Sense 3.0 auch für ältere Geräte geben? Falls ja, in vollem Funktionsumfang? 
  • Antwort: Das steht noch nicht endgültig fest. Wenn überhaupt, dann aber mit verringertem Funktionsumfang. (Anm. d. Redaktion: die Hoffnung, Schnellstarticons auf dem Lockscreen zu haben, ist somit bspw. für die Desire-Familie, die in den kommenden Wochen komplett auf Android 2.3 geupdatet wird, nicht vollständig ausgeschlossen)
  • Frage: Wann wird der HTC-Watch-Start in Deutschland vollzogen und wie gestalten sich die Preise? 
  • Antwort: HTC Watch wird sich bei Marktstart auf den Geräten befinden, jedoch erst ab Juni mit einem Startkatalog von rund 600 Filmen verfügbar sein. Die Preisgestaltung steht noch nicht fest.
  • Frage: Lassen sich mit gekaufte Videos auch auf andere Geräte (bspw. HTC-Geräte, den eigenen PC oder Fernseher) befördern?
  • Antwort: Auf den PC lassen sich die Dateien durch DRM-Schutz nicht kopieren. Jedoch lassen sie sich auf bis zu 5 HTC-Geräte verteilen, sollte man sich zum Kauf eines Filmes entscheiden. Ob dies auch bei der Mietfunktion verfügbar ist, können wir nicht sagen. Was die Übertragung auf den Fernseher angeht, so gibt es einen microUSB-to-HDMI-Adapter (Anm. d. Redaktion: siehe unten) mit dem die Filme 1:1 auf den Fernseher übertragen werden (d.h. der Fernseher übernimmt das Scaling). Per DLNA ist dies aufgrund der Rechtslage in Deutschland bislang nicht möglich. HTC bemüht sich aber, ihren Nutzern auch dieses Feature zur Verfügung zu stellen.
  • Frage: Werden gemietete / gekaufte Filme auch den Originalton enthalten?
  • Antwort: Das können wir bislang nicht sagen.
  • Frage: Wann erscheint der USB-to-HDMI-Adapter und wie teuer wird er? Wird 1080p unterstützt?
  • Antwort: Die Unterstützung für 1080p ist gegeben, sofern der heruntergeladene Film dieses Format hat. Es wird verschiedene Formate zur Auswahl geben. Der Adapter wird voraussichtlich zum Marktstart verfügbar sein und rund 35 Euro kosten.

Weiterführende Links: