> > > > Vor-Ort: HTC-Deutschland-Event zum Sensation-Launch (inkl. Video)

Vor-Ort: HTC-Deutschland-Event zum Sensation-Launch (inkl. Video) - Q&A, Technische Daten und mehr

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Q&A, Technische Daten und mehr

Bevor wir zu der Q&A-Runde kommen, hier noch die genauen Spezifikationen des Sensation:

Prozessor Dual-Core, 1,2-GHz Qualcomm Snapdragon MSM8260
Display 4,3-Zoll (10,9 cm), qHD-Auflösung (960x540 px, 256 ppi), SuperLCD-Technik
Speicher 768 MB RAM
1024 MB ROM (zur freien Verfügbarkeit); durch microSD bis 32GB erweiterbar (8 GB mitgeliefert)
Betriebssystem Android 2.3.3 Gingerbread mit HTC Sense 3.0
Kommunikation HSPA, aGPS, Bluetooth 3.0, WLAN 802.11n
Kameras vorne: VGA-Kamera mit festem Fokus 
hinten: 8 Megapixel, Autofokus, 1080p, Stereoton, Dual-LED-Blitz, geringe Auslösezeit
Multimedia-Features Video: 3GP, 3G2, MP4, WMV, AVI, XVID
Audio: AAC, AMR, OGG, M4A, MID, MP3, WAV, WMA
Sonstiges Videotrimmer, DLNA, WLAN-Tethering, Stereo-Aufnahme (bei Videorecording), Curved-Glass-Bildschirm
Sensoren Gyroskop, Annäherung, Umgebungslicht, digitaler Kompass, G-Sensor
Anschlüsse 3,5-mm-Klinke 
microUSB, HDMI durch Adapter (separat erhältlich)
Akku & Laufzeit Li-Ion, 1520 mAh
bis zu 400 Stunden Standby bzw. 495 Minuten Gesprächszeit
Größe & Gewicht 126,1 x 65,4 x 11,3 mm; 148 g (inkl. Akku)
Preis & Verfügbarkeit 599 € (UVP), ab Mitte Mai bei Vodafone (nach 4 Wochen im freien Verkauf)

 

Natürlich haben uns auch einige Details interessiert, die man in der Präsentation nicht bekommen hat. Nachfolgend einige Fragen sowie die Antworten, die wir im Gespräch mit Marco Dautel und André Lönne bekommen haben:

  • Frage: Wird es HTC Sense 3.0 auch für ältere Geräte geben? Falls ja, in vollem Funktionsumfang? 
  • Antwort: Das steht noch nicht endgültig fest. Wenn überhaupt, dann aber mit verringertem Funktionsumfang. (Anm. d. Redaktion: die Hoffnung, Schnellstarticons auf dem Lockscreen zu haben, ist somit bspw. für die Desire-Familie, die in den kommenden Wochen komplett auf Android 2.3 geupdatet wird, nicht vollständig ausgeschlossen)
  • Frage: Wann wird der HTC-Watch-Start in Deutschland vollzogen und wie gestalten sich die Preise? 
  • Antwort: HTC Watch wird sich bei Marktstart auf den Geräten befinden, jedoch erst ab Juni mit einem Startkatalog von rund 600 Filmen verfügbar sein. Die Preisgestaltung steht noch nicht fest.
  • Frage: Lassen sich mit gekaufte Videos auch auf andere Geräte (bspw. HTC-Geräte, den eigenen PC oder Fernseher) befördern?
  • Antwort: Auf den PC lassen sich die Dateien durch DRM-Schutz nicht kopieren. Jedoch lassen sie sich auf bis zu 5 HTC-Geräte verteilen, sollte man sich zum Kauf eines Filmes entscheiden. Ob dies auch bei der Mietfunktion verfügbar ist, können wir nicht sagen. Was die Übertragung auf den Fernseher angeht, so gibt es einen microUSB-to-HDMI-Adapter (Anm. d. Redaktion: siehe unten) mit dem die Filme 1:1 auf den Fernseher übertragen werden (d.h. der Fernseher übernimmt das Scaling). Per DLNA ist dies aufgrund der Rechtslage in Deutschland bislang nicht möglich. HTC bemüht sich aber, ihren Nutzern auch dieses Feature zur Verfügung zu stellen.
  • Frage: Werden gemietete / gekaufte Filme auch den Originalton enthalten?
  • Antwort: Das können wir bislang nicht sagen.
  • Frage: Wann erscheint der USB-to-HDMI-Adapter und wie teuer wird er? Wird 1080p unterstützt?
  • Antwort: Die Unterstützung für 1080p ist gegeben, sofern der heruntergeladene Film dieses Format hat. Es wird verschiedene Formate zur Auswahl geben. Der Adapter wird voraussichtlich zum Marktstart verfügbar sein und rund 35 Euro kosten.

Weiterführende Links:

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar19593_1.gif
Registriert seit: 17.02.2005

Redakteur
Beiträge: 12211
Naja, wir werden sehen was er im Laden kostet ;-) Dennoch denke ich, dass 35 Euro - gemessen an den Adaptern der Konkurrenz - in Ordnung gehen. Zumal den Adapter ja nicht jeder braucht und man ihn nur 1x anschaffen muss. Sollte man nur DRM-freie Videos streamen wollen reicht ja auch DLNA
#3
customavatars/avatar2095_1.gif
Registriert seit: 14.06.2002
Universum
Vizeadmiral
Beiträge: 6559
Zitat
Legt man das Telefon also über Kopf auf den Tisch, liegt das Gorilla-Glas nur an den Seiten auf - die Mitte des Displays ist somit vor Kratzern geschützt.
Wozu dann Gorilla-Glaß? :hmm:
#4
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
WIe warum dann das G.Glas? Legst du dein telefon nur Kopfüber aufn tisch?
Tust es nicht mal in tasche etc? :lol:
#5
Registriert seit: 15.06.2009

Leutnant zur See
Beiträge: 1265
Wieso in die Tasche? Es muss doch erstmal jeder sehen was für ein tolles Handy man hat!
#6
Registriert seit: 06.02.2010

Korvettenkapitän
Beiträge: 2274
Du meinst die iPhone-Leute, die egal wo zuerst mal ihr Handy rausholen und mitten auf den Tisch legen? ;)
#7
customavatars/avatar2095_1.gif
Registriert seit: 14.06.2002
Universum
Vizeadmiral
Beiträge: 6559
Zitat Kazuya;16680161
WIe warum dann das G.Glas? Legst du dein telefon nur Kopfüber aufn tisch?
Tust es nicht mal in tasche etc? :lol:
Weil G-Glas nicht zerkratzt, wenn man das Handy über Kopf auf den Tisch legt!
#8
customavatars/avatar29414_1.gif
Registriert seit: 05.11.2005
Hamburg
Admiral
Beiträge: 10784
Für mich leider zu groß, entweder sind meine Hände zu klein oder irgendwas stimmt nicht aber mir ist mein Iphone 3GS schon zu groß selbst das iphone 4 könnte kleiner sein... Naja vllt bringt HTC noch was interessantes den ich wollte vom Apfel eigentlich weg...
#9
customavatars/avatar56069_1.gif
Registriert seit: 17.01.2007
Pott
Kapitän zur See
Beiträge: 3170
Nichtssagendes Video eingerahmt von Werbung. Sowas braucht kein Mensch :rolleyes:
#10
Registriert seit: 14.04.2011

Matrose
Beiträge: 9
Ich finde HTC hat mit Appele irgendwie den engsten "Kampf" oder?
#11
customavatars/avatar128360_1.gif
Registriert seit: 29.01.2010
nähe Idstein/Hessen
Gefreiter
Beiträge: 41
@DonGeilo dann guck dir mal das samsung wave 1/2 an ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS ROG: Modulares Gehäuse, neue Gaming-PCs, externe GPU und mehr...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ASUS_ROG

Die Computex 2016 hat in Taipei noch nicht offiziell begonnen und doch haben es einige Hersteller nicht abwarten können und bereits erste neue Produkte vorgestellt. So hat ASUS nicht nur drei neue ZenFones mit drei unterschiedlichen Displaydiagonalen und das ZenBook 3 vorgestellt, sondern nun auch... [mehr]

Alle Computex-Videos im Überblick

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/COMPUTEX

In der letzten Woche ist viel passiert in der IT-Welt. Nicht nur, dass AMD recht überraschend seine erste Polaris-Grafikkarte gezeigt hat, auf der Computex gab es zahlreiche neue Produkte zu sehen und den ein oder anderen Ausblick in die Zukunft in Form von Konzeptstudien. Unser Computex-Team,... [mehr]

ASRock zeigt zwei neue X99-Platinen, zwei Mini-Systeme und einen Router

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/ASROCK_LOGO_2010

Passend zum NDA-Fall der neuen Broadwell-E-Prozessoren von Intel - wie dem getesteten Core i7-6950X - hat auch Mainboard-Spezialist ASRock neben weiteren Produkten mit dem "X99 Taichi" und dem "X99 Gaming i7"  zwei neue LGA2011-3-Platinen auf seinem Stand in Taipei präsentiert. Von der... [mehr]

MSI zeigt Gaming-Backpack, Gaming-Notebooks, ein Komplettsystem und Mainboards

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MSI

Natürlich waren wir auch auf dem MSI-Stand, auf dem uns Dirk Neuneier Rede und Antwort stand und uns die neuen Produkte vorgestellt hat. Gleich zu Anfang im Video ist unser Redakteur Andreas Schilling zu sehen, der sich derweil mit einem Virtual-Reality-Spiel vergnügt. Aufgrund eines neuen... [mehr]

CES Asia 2016: Drohnen, Autos, VR und AR dominieren

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/CES_ASIA

Die Aufteilung war bislang klar: Der Anfang des Jahres gehört der CES, der Sommer der Computex. Das passte auch aufgrund der unterschiedlichen Inhalte – in Las Vegas steht traditionell der Bereich Consumer Electronics im Fokus, in Taipeh eher Komponenten. Daran soll sich zumindest vorerst nichts... [mehr]

Auf dem Sapphire-Stand gab es das Puriel-System und ein Nitro-S4-Mini-PC zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/SAPPHIRE

Auf dem Sapphire-Stand konnten wir Philip Hefin Wynn Jones antreffen, der uns einige neue Produkte vorstellen durfte. Ganz besonders imposant war das große Custom-Gehäuse, das mit einer sehr eigenständigen, aber sehr interessanten Bauweise gefertigt wurde. Bei dieser Kreation handelt es sich um... [mehr]