> > > > Computex 2010: ASUS Immensity - X58-Platine mit ATI-IGP und Hydra-Chip, Sabertooth X58

Computex 2010: ASUS Immensity - X58-Platine mit ATI-IGP und Hydra-Chip, Sabertooth X58

Veröffentlicht am: von

asusAuf der diesjährigen Computex zeigt ASUS auch einige interessante Intel-Mainboards. Darunter ist eine X58-Platine für Intels Core i7 CPUs, die doch tatsächlich mit einer integrierten Grafik aus dem Hause AMD/ATI aufwarten kann. Das exotische Mainboard trägt den Namen ASUS Immensity und bietet neben dem X58-Chipsatz und dem ATI-IGP auch einen Hydra-Chip von Lucid. Es kommt dabei im typischen Look der „Republic Of Gamers“-Reihe daher und besitzt eine aufwändige CPU-Spannungsversorgung, große Kühlkörper und auffälligerweise „nur“ zwei PCIe-x16-Slots für Grafikkarten. Für den Betrieb von zwei Monster-Karten wie die ASUS Ares reicht dies allerdings aus (siehe Bilder-Galerie). Bei der Immensity-Platine handelt es sich allerdings offenbar um eine Designstudie. Ob das Board in dieser Form irgendwann auf den Markt kommen wird, ist derzeit noch fraglich und hängt auch von der Performance des Lucid-Chips ab, wie wir in Erfahrung bringen konnten. Die integrierte ATI-Grafik soll dabei eigenständig, also ohne zusätzliche Grafikkarten nutzbar sein oder aber im Hybrid-Betrieb mit diskreten Karten.
{gallery}/galleries/news/mguensch/2010/computex-2010-asus-immensity-x58-platine-mit-ati-igp-und-hydra-chip-sabertooth-x58/ASUS Immensity{/gallery}
Weiterhin zeigt ASUS ein neues Mainboard seiner „Sabertooth“-Reihe, die mit ihren „Military Class“-Komponenten (TUF Caps und MOSFETs) , Keramik-beschichteten Kühlkörpern, und einem eigenwilligen Design punkten will. Nach dem bereits erhältlichen Sabertooth 55i mit P55-Chipsatz, präsentiert ASUS nun das Sabertooth X58 mit Intels High-End-Chipsatz. Im Gegensatz zum oben beschriebenen Immensity handelt es sich bei dem ASUS Sabertooth X58 aber nicht um eine Konzept-Platine, sondern es soll demnächst auf den Markt kommen. Preis und Erscheinungstermin sind aber noch nicht bekannt.
{gallery}/galleries/news/mguensch/2010/computex-2010-asus-immensity-x58-platine-mit-ati-igp-und-hydra-chip-sabertooth-x58/ASUS Sabertooth X58{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar75942_1.gif
Registriert seit: 30.10.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3160
ASUS Immensity und 2 ARES draufgeknallt....... :d
#2
customavatars/avatar63252_1.gif
Registriert seit: 03.05.2007
Gießen / Exil-Münchner
Admiral
Beiträge: 13418
Wah, braune Platine und grüne Heatsinks....
#3
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5708
Das arme Sabertooth... :(
Da sieht das Sabertooth 55i 12mal besser aus. :X
#4
customavatars/avatar82054_1.gif
Registriert seit: 10.01.2008
Kiel
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 467
X58 Chipsatz und eine ATI-IGP - interessantes Konzept. Doch ist die IGP Bestandteil eines AMD-Chipsatzes, oder nicht? Ist dieser dann bis auf die IGP deaktiviert oder wie läuft das? Weiss da jemand was?
#5
customavatars/avatar55242_1.gif
Registriert seit: 07.01.2007
Kärnten
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 420
Also das Immensity schaut echt super aus, außerdem halte ich das Konzept vom Hydra und einer Onboard-Grafik für gut, auch wenn die momentanen Hydra-Treiber noch sehr verbesserungsbedürftig sind.

Hoffentlich kommt das Board in dieser Form, dann wird es mit Sicherheit gekauft!
#6
customavatars/avatar131792_1.gif
Registriert seit: 21.03.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 351
incl. Old-School Realtek PCI Lan 8110SC
#7
customavatars/avatar12016_1.gif
Registriert seit: 21.07.2004
Wien
Flottillenadmiral
Beiträge: 5900
Die ATI GPU auf dem Immensity sieht mir nach dem RV830 (Redwood) aus. (Wenn man die Bauteile neben der GPU DIE mit Bildern aus dem Inet vergleicht)
Speicher sieht mir nach DDR3 aus. Wo wir dann in etwa bei einer HD 5550 oder 5570 wären.
Ist ja nicht neu daß es Mainboards mit mehr oder weniger kompletten Grafikkarten (nicht IGP) onboard gibt - allerdings habe das mit Ausnahme von Serverboards schon länger nicht mehr gesehen. Der Sinn dahinter erschliesst sich mir auch nicht so ganz. Früher wurde das ab und zu bei OEM Boards gemacht um anscheinend etwas Produktionskosten zu sparen.
Aber bei einem High End Board wie dem Immensity? Und dann \"nur\" eine HD 55xx?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Hardwareluxx auf der DreamHack 2018 in Leipzig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DREAMHACK2018

An diesem Wochenende eröffnete die DreamHack Leipzig zum dritten Mal ihre Pforten und lockte damit fast zehn Jahre nach dem Standortwechsel der Gamescom bzw. damals noch Games Convention wieder abertausende begeisterte Videospieler nach Sachsen. Während im LAN-Bereich über 1.700 Spieler... [mehr]

Gamescom 2017 weiterhin mit strengen Einlasskontrollen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GAMESCOM

Die im letzten Jahr erhöhten Sicherheits- und Präventionsmaßnahmen der Gamescom bleiben auch in diesem Jahr bestehen. Wenn vom 22. bis 26. August die weltgrößte Spielemesse wieder in Köln ihre Pforten öffnen wird, dann werden sich Besucher auch in diesem Jahr wieder auf strenge... [mehr]

Last Minute: Toshiba verlost 7x 2 Tickets für die Gamescom

Logo von IMAGES/STORIES/2017/TOSHIBA

Der Countdown läuft! Fast auf den Tag genau in zwei Wochen öffnet die Gamescom für dieses Jahr wieder ihre Pforten. Wer kurzfristig noch nach Köln fahren und die weltweit größte Spielemesse besuchen möchte, der sollte sich sputen: Teils sind die Vorverkauf- Tickets für einzelne Messetage... [mehr]

350.000 Besucher: Gamescom 2017 mit neuem Rekord

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GAMESCOM

Am vergangenen Samstag schloss die Gamescom für dieses Jahr wieder ihre Pforten. Von Dienstag bzw. Mittwoch an schlenderten zahlreiche Besucher durch die prall gefüllten, Kölner Messehallen. Nachdem die Spielemesse im letzten Jahr mit rund 345.000 Besuchern einen neuen Rekord... [mehr]

Neue Gehäuse und Netzteile von Riotoro zur CES (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/RIOTORO

In den letzten Monaten konnten wir erste Riotoro-Produkte wie das Gehäuse CR1280 Prism und das Netzteil Onyx 750W testen. Für beide Produktkategorien hat der Hersteller jetzt die CES genutzt, um neue Produkte zu enthüllen.  Der größte Hingucker ist das CR1288TG Prism, ein... [mehr]

9. bis 10. Dezember: OverClocking World Championship 2017 in Berlin

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HWBOT

Zwischen dem 9. und 10. Dezember werden die neun weltweit besten Overclocker gegeneinander antreten und unter sich den Titel des "Overclocking World Champion 2017" ausmachen. Die Veranstaltung wird von der Organisation HWBOT abgehalten und das Finale in Berlin ist das Ergebnis der der World Tour... [mehr]