1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Netzpolitik
  8. >
  9. Mammutprojekt: Bund will 130.000 Computerarbeitsplätze modernisieren

Mammutprojekt: Bund will 130.000 Computerarbeitsplätze modernisieren

Veröffentlicht am: von

bundesnetzagentur

Mit der Initiative "IT-Konsolidierung Bund" beabsichtigt die Bundesregierung rund 73 Ministerien zumindest aus technischer Sicht auf Vordermann zu bringen. Besagte Initiative existiert bereits seit 2015 und soll nun sechs Jahre später zum Tragen kommen. Der Startschuss fällt im April 2021. Laut Angaben der Regierung ist mit dem Abschluss der zeitlichen Planung für die Durchführung der 69 Projekte ein wichtiger Meilenstein erreicht worden. Der "Reihenfolgeplan BKB" wurde am 10. Dezember 2020 durch den zuständigen Lenkungsausschuss im Rahmen der 49. IT-Ratssitzung einstimmig beschlossen. 

Die Gesamtverantwortung der Durchführung der IT-Betriebskonsolidierung Bund liegt nun beim Bundesministerium der Finanzen (BMF). Zudem wurde das Projekt BKB mit der Erstellung einer neuen Reihenfolgeplanung beauftragt. Ziel des Projekts ist die Zusammenführung von serverseitigen IT-Lösungen der Behörden auf standardisierten Servern des Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund). Die im Projekt BKB geplanten Behördenprojekte betreffen rund 130.000 Arbeitsplätze sowie 30.000 Server. Dabei gilt es in jeder einzelnen Behörde die sowohl technischen als auch organisatorischen Voraussetzungen zu schaffen, die für eine erfolgreiche Konsolidierung nötig sind. 

Die aktuelle Planung sieht dabei vor, dass sämtliche Tätigkeiten bis zum Jahr 2028 erfolgreich abgeschlossen werden. Die Umsetzung erfolgt insgesamt in vier Wellen. Ob dies jedoch gelingen wird bleibt abzuwarten. Zwar hören sich die genannten Pläne auf dem Papier ganz gut an, allerdings dürfte es hier aufgrund der Komplexität sicherlich zu Problemen kommen, die zusätzliche Zeit in Anspruch nehmen werden. Auch wenn die Planung rund fünf Jahre gedauert hat, lassen sich im Voraus nicht sämtliche Sonderfälle berücksichtigen. 

Grundsätzlich wird ein Behördenprojekt innerhalb einer Laufzeit von drei Kalenderjahren durchgeführt. Ein Projekt beginnt zunächst mit einer dreimonatigen Initialisierungsphase. Die Vorbereitungsphase gilt es nach maximal 12 Monaten abzuschließen. Im Anschluss folgt eine zweijährige Durchführungsphase. Somit endet das Behördenprojekt spätestens nach einer Laufzeit von 36 Monaten.