> > > > Sicherheitsbedenken: Deutsche verzichten am häufigsten auf Online-Banking

Sicherheitsbedenken: Deutsche verzichten am häufigsten auf Online-Banking

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx news newWegen Sicherheitsbedenken verzichten rund 27 % der Deutschen auf Online-Banking – so viele wie in keinem anderen EU-Land. Der Durschnitt liegt laut der neusten Statistik von Eurostat bei 18 %. Weniger beeindruckt von etwaigen Sicherheitsrisiken zeigt man sich im Bezug auf die Abwicklung von Geldgeschäften im Internet in den baltischen Ländern aber auch in Skandinavien. Hier verzichten nur etwa 4 bis 7 % auf Online-Banking.

Geht es jedoch um den Kauf von Waren und Dienstleistungen, zeigen sich die Deutschen weniger zurückhaltend. Auf Online-Shopping verzichten nur etwa 10 % der Deutschen – damit bestellt nur jeder Zehnte aufgrund von Sicherheitsbedenken nicht im Internet. Im EU-Durchschnitt sind es 19 %. Dass der Zugriff über ein Mobilgerät und fremde WLAN-Netze Gefahren birgt, ist vielen Internet-Nutzern bekannt. 14 % der Deutschen nutzen das Internet deswegen nicht in WLAN-Netzen außerhalb der eigenen vier Wände. Im EU-Durchschnitt sind es mit 14 % nur unwesentlich mehr.

eurostat internetsicherheit eu k
Sicherheitsprobleme traten in Deutschland bei 18 % der Internet-Nutzer auf

Derweil werden Probleme mit Vieren oder Schadprogrammen immer seltener. Laut den Statistiken von Eurostat wäre im Jahr 2015 etwa jeder Vierte von gängigen Sicherheitsproblemen wie etwa der Infizierung durch Viren, dem Missbrauch persönlicher Daten, finanziellen Verlusten oder dem Zugriff von Kindern auf ungeeignete Webseiten betroffen gewesen. Oder anders ausgedrückt: Dreiviertel der Internetnutzer hatten im letzten Jahr keine derartigen Probleme. Seit 2010 habe sich der Anteil betroffener Nutzer innerhalb der Europäischen Union von 31 auf 21 % stark reduziert.

Diese Zahlen wurden von Eurostat, dem statistischen Amt der Europäischen Union, anlässlich des Tages des sicheren Internets (9. Februar 2016) veröffentlicht. Mit diesem Tag soll eine „sichere und verantwortungsbewusste Nutzung des Internets“ insbesondere durch Kinder und junge Menschen gefördert werden. Für die Datenerhebung wurden Privatpersonen im Alter von 17 bis 74 erfasst. Befragt wurden Personen, die in den letzten zwölf Monaten das Internet genutzt haben.

Passend dazu hatten wir heute über ein stark gestiegenes Spam-Aufkommen in der zweiten Jahreshälfte 2015 berichtet.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (13)

#4
Registriert seit: 05.12.2010

Kapitän zur See
Beiträge: 3424
Zitat DragonTear;24307489
Diese Ideologie der Sicherheitsbedenken hierzulande lese ich tagtäglich hier im Forum... :/

Naja, ich würde behaupten, dass die Statistik bezüglich Online-Banking zum größten Teil von unerfahrenen Usern rührt oder auch jene, denen es zu kompliziert ist(ältere Generationen). Auch wenn ich anderswo Sicherheitsbedenken habe, heißt das noch lange nicht, dass ich nicht Online-Banking benutze. Also dürfte die Angst vor'm Online-Banking nicht unbedingt etwas mit der "tagtäglichen Ideologie" zu tun haben.

Zitat Fallwrrk;24307461
Meine Bank besitzt auf der ganzen Welt nicht eine einzige Filiale, alles Online oder per App. ^^

DiBa?


Ich lese übrigens fast alle news auf heise.de und einige Stunden später veröffentlicht hwluxx die eine oder andere news.
#5
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11172
Zitat oooverclocker;24307648
Die Kinder unter 12 hatten also keine Probleme und die Jugendlichen wussten nicht, was das Problem sein soll :lol:

Es wurden nur Daten von 17 bis 74jährigen erhoben ;)
#6
customavatars/avatar139847_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6515
Ich habe Online-Banking seit ca. 2008 und hatte nie ein Problem. Ich habe noch nie in meinem Leben eine Überweisung in der Filiale gemacht :D alles nur Online :D
#7
customavatars/avatar205813_1.gif
Registriert seit: 05.05.2014
Hessen
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 417
Wenn jemand deine Daten will,dann kriegt er sie.
#8
customavatars/avatar139847_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6515
Zitat proggi;24307837
Wenn jemand deine Daten will,dann kriegt er sie.


So siehts aus :) allein Google, Facebook & Co wissen vieles :fresse:
#9
Registriert seit: 15.05.2013
Ruhrpott
Korvettenkapitän
Beiträge: 2276
Zitat proggi;24307837
Wenn jemand deine Daten will,dann kriegt er sie.


Im Fall von Onlinebanking, sind es vermutlich ganz andere Sorgen, die die Leute von der Nutzung abhalten. Ob jemand erfährt wofür Geld ausgegeben wurde, tangiert die meisten nur am Rande. Beim Banking ist es viel eher die Sorge, dass man aufwacht und das Konto wurde leergeräumt.

Und wie schon erwähnt wurde ist Onlinebanking, für die äteren Generationen absolutes Hexenwerk. Ist dann ja logisch, dass es nicht benutzt wird.
#10
customavatars/avatar152317_1.gif
Registriert seit: 25.03.2011
Oberbayern-Landkreis München
Bootsmann
Beiträge: 554
Zitat Mandara;24307723
...Ich lese übrigens fast alle news auf heise.de und einige Stunden später veröffentlicht hwluxx die eine oder andere news.


Wie wahr! Die leserkommentare bei heise sind zudem wesentlich interessanter.
#11
Registriert seit: 14.02.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 288
Ist auch echt ein wenig so ein deutsches Ding. Kenne auch einige die haben ihren Pin auf der Bankkarte stehen, aber Online-Banking ist zu unsicher und kompliziert.
Sehe da gar kein Problem, ist doch genug abgesichert durch verschiedene Verfahren. Einfach auch alles mit einem maximalem Überweisungsbetrag deckeln und wenn man mal mehr braucht, eben mit den Bankmenschen persönlich sprechen, die einen auch persönlich kennen.
In Australien ist es auch witzig, dort ist z.B. ein TAN-Verfahren nur Zusatz. Und in den USA rennt jeder mit ner Kreditkarte rum, die quasi wie Bargeld benutzt wird. Mit meiner australischen Kreditkarte konnte ich auch einfach mit NFC durch Auflegen der Karte bezahlen, ohne PINeingabe bei Zahlung unter 50 Dollar.
Habe da kein großes Problem gesehen, man sollte eben die Augen aufhalten.
#12
Registriert seit: 11.12.2012
Greven -> Kreis Steinfurt
Hauptgefreiter
Beiträge: 134
Die ~500m kann ich auch laufen, wenn ich was überweisen will. Ich brauch noch kein Online-Banking.
#13
customavatars/avatar166338_1.gif
Registriert seit: 11.12.2011
NRW
Fregattenkapitän
Beiträge: 2858
Zitat Mandara;24307723
DiBa?


Number26 ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!