> > > > GMX und Web.de: Weltweites Spam-Aufkommen hat sich verdoppelt

GMX und Web.de: Weltweites Spam-Aufkommen hat sich verdoppelt

Veröffentlicht am: von

webdeIn der ersten Jahreshälfte 2015 waren weniger als die Hälfte aller Mails Spam. Damals gab Symantec eine weltweite Spamquote von 49,7 % an. In der zweiten Jahreshälfte drehte sich dieser Trend allerdings wieder um. Im November lag die Spamquote gemessen am weltweiten E-Mail-Aufkommen schon bei 54,1 %. Diese Entwicklung bestätigten nun auch die neusten Statistiken der beiden deutschen größten E-Mail-Anbieter. Demnach hätten die beiden Portale WEB.de und GMX pro Tag im Schnitt 105,9 Millionen Spam-Mails gezählt. Zum Vergleich: 2014 waren es noch rund 50 Millionen Spam-Mails täglich. Damit hat sich die Zahl binnen eines Jahres mehr als verdoppelt.

Laut 1&1, der Mutter hinter den beiden Mail-Diensten, hätten die Versender von Spam-Mails verstärkt auf Botnetze gesetzt, worüber sie nicht nur ihre eigentliche Herkunft verschleiern, sondern auch die Nutzung der Wegwerf-Domains einschränken. Aufgrund der immer besser werdenden Spam-Filter müssen Spamer wesentlich schneller agieren, wenn ihre Domains bereits auf dem Index der Spam-Filter gelandet sind. Die Verwendung einer Domain wird inzwischen häufig nur noch für eine einzige Spam-Attacke genutzt. Hinzu kommt, dass häufiger auf URL-Shortener gesetzt wird, die die eigentliche Zieladresse verschleiern, hinter deren URLs sich meist aber Malware oder Viren verstecken – auch die Zahl schädlicher Links in E-Mails soll im letzten Jahr deutlich zugenommen haben. Wurden 2014 noch rund 6 Millionen Spam-Mails mit schädlichen Links identifiziert, waren es im letzten Jahr schon etwa 31 Millionen und damit fast fünfmal so viel. Insgesamt aber hätte die weiter stark steigende Anzahl an Endgeräten ebenfalls ihren Teil dazu beigetragen, dass das weltweite Spam-Aufkommen drastisch gestiegen ist.

Trotzdem sollen Nutzer nichts von dem starken Spam-Anstieg bemerken. Die Filter und Abwehrmaßnahmen mit ihren komplexen Algorithmen und Logiken seien permanent weiterentwickelt worden. In den Spam-Mails weiterhin beliebt war die Werbung von Viagra. Außerdem standen Themen wie Abnehmen, der Wechsel der Krankenversicherung sowie Dating- und Karriere-Nachrichten hoch im Kurs bei den Spamern.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (20)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
GMX und Web.de: Weltweites Spam-Aufkommen hat sich verdoppelt

Das könnte Sie auch interessieren:

  • DRAM Calculator 1.5.0 für Ryzen-Prozessoren veröffentlicht (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DRAM-CALCULATOR

    Yuri "1usmus" Bubliy hat den DRAM Calculator in der Version 1.5.0 veröffentlicht. Dieser richtet sich an alle Nutzer eines Ryzen-Prozessors von AMD. Die neueste Version gilt aufgrund des guten Vorgängers bereits als neue Referenz für das RAM-OC im Zusammenspiel mit den Ryzen-Prozessoren –... [mehr]

  • NV Scanner API: Automatisches OC nun auch für Pascal-GPUs

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANXP

    Zusammen mit der Turing-Architektur hat NVIDIA eine neue NV Scanner API eingeführt, die ein effizientes und automatisches Overclocking ermöglichen soll. Neben der Tatsache, dass die Software dazu die Spannungs/Takt-Kurve abläuft, soll der neue OC Scanner vor allem durch den synthetischen... [mehr]

  • Große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_Z390_MAINBOARDS_LOGO

    Wer ein Mainboard oder eine Grafikkarte eines beliebigen Herstellers verbaut hat und die entsprechenden Zusatzprogramme für eine Überwachung, ein Overclocking oder aber die LED-Steuerung verwenden möchte, der ist auf die dazugehörigen Anwendungsprogramme des jeweiligen Herstellers... [mehr]

  • OBS unterstützt nun NVIDIAs RTX Encoder

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TURING-GPU

    Zusammen mit der Turing-Architektur führt NVIDIA einen neuen dedizierten Hardware-Encoder namens NVENC ein. Der neue NVENC-Encoder unterstützt H.265 (HEVC) bei 8K mit 30 FPS. Zudem werden nativ durch die Hardware HEVC YUV444 10/12b HDR bei 30 FPS, H.264 8K und VP9 10/12b HDR... [mehr]

  • NVIDIA FrameView bietet eine volle FPS- und Verbrauchs-Analyse

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-FRAMEVIEW

    Zusammen mit den ersten beiden Super-Modellen stellte NVIDIA mit FrameView ein neues Tool zur Analyse der FPS vor. Basis von FrameView ist PresentMon. NVIDIA hat die Software nun in die Beta entlassen und damit kann sich jeder die Beta 0.9.4124.26691055 herunterladen und eigene Analysen... [mehr]

  • Steam bekommt ein neues Layout

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

    Wohl aufgrund des gestiegenen Konkurrenz-Drucks durch den Epic Games Store verpasst Valve seiner digitalen Spielevertriebsplattform bald einen neuen Anstrich. Dass Steam bald ein neues Layout bekommen würde, darüber wurde in der Gerüchteküche in der Vergangenheit immer wieder spekuliert. Im... [mehr]