> > > > Daniel 'Dancop' Schier gewinnt das Galax GOC 2015 Main Event

Daniel 'Dancop' Schier gewinnt das Galax GOC 2015 Main Event

Veröffentlicht am: von

galaxDieses Jahr dürfte für Daniel Schier alias Dancop als eines der erfolgreichsten in seiner Overclocking-Karriere eingehen. Nicht nur hat er in diesem Jahr an zahlreichen Wettbewerben teilgenommen, auch konnte er diese meist sehr erfolgreich abschließen. Auch der Abschluss des Jahres darf als erfolgreich bezeichnet werden, denn mit dem Galax GOC 2015 hat er Anfang Dezember ein großes Event in China für sich entscheiden können.

Die Qualifikation erfolgt dabei über Ergebnisse im aktuellen 3DMark – Futuremark war mit Galax einer der Initiatoren des gesamten Events, daher verwundert diese Auswahl nicht. Verwendet wurden der 3DMark Fire Strike Ultra, 3DMark Fire Strike Extreme, 3DMark Fire Strike und der 3DMark 11 Performance. CPU und Grafikkarten durften ausschließlich Retail-Versionen sein. Als Grafkkarte musste natürlich eine aus dem Hause Galax verwendet werden und es wurde sich ausschließlich auf den Single-GPU-Betrieb konzentriert. Der Prozessor musste auf einem Mainboard mit Z170- oder Z97-Chipsatz betrieben werden. Allerdings wurde der Prozessortakt auf 5,8 GHz +/- 10 MHz beschränkt, da der Fokus auf den Grafikkarten liegen sollte. Keine Limitation gab es bei den Spannungen, Takten und der Kühlung für die Grafikkarten.

Finale Punktevergaben des Galax GOC 2015
Finale Punktevergaben des Galax GOC 2015

Bereits die Qualifikation konnte Daniel für sich entscheiden und verwendete dazu eine GeForce GTX 980 Ti von Galax, ein ASUS Maximus VIII Gene sowie einen Intel Core i7-6700K. Damit qualifizierte er sich für die Reise nach Wuhan in China. Neben Daniel reisten auch noch Lucky_n00b, Schenckelbros, Shimizu, Wizerty, Bullshooter, Xtreme Addict, Bboyjezz, Viv, Darkvenom, Perica_barii und DrWeez nach China.

Im Finale änderte sich an der Hardware nur wenig. Das Mainboard durfte selbst mitgebracht werden. Daniel verwendete weiterhin das ASUS Maximus VIII Gene. Als Grafikkarte kam natürlich die Galax GeForce GTX 980 Ti HOF LN2 zum Einsatz. Für die ersten 3D-Benchmarks wurde weiterhin ein Intel Core i7-5960X verwendet, der mit maximal 5,5 GHz +/-12MHz betrieben wurde. Am zweiten Tag konnte für den CPU-Benchmark der eigene Prozessor verwendet werden. Weitere Komponenten waren der Galax DDR4 HOF, ein Netzteil mit 2.000 W sowie eine Galaxy-SSD.

Erreichte Weltrekorde des Galax GOC 2015
Erreichte Weltrekorde des Galax GOC 2015

Um ein paar Leistungswerte bzw. Taktraten zu nennen, hier ein paar Angaben: So lief die GeForce GTX 980 Ti in allen 3D-Benchmarks mit 2.000 bis 2.025 MHz bei einer Spannung von bis zu 1,82 V. Dies entspricht fast einer Verdopplung gegenüber der Referenzversion. Der GDDR5-Speicher schaffte es auf bis zu 2.135 MHz, was zu 1.750 MHz keine derartige Steigerung, aber immer noch ganz ordentlich ist. Im 2D-Benchmark ging es um den DDR4-Speicher, der mit Samsung eChips bestückt ist und hier bei DDR-4000 und C19-Timings lief. In diesem Fall kam eine Luftkühlung zum Einsatz, während es bei CPU und GPU natürlich flüssiger Stickstoff sein musste.

An dieser Stelle einen herzlichen Glückwunsch an Daniel "Dancop" Schier! Auf ein ebenso erfolgreiches 2016!