1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Hardwareluxx
  8. >
  9. Die Gewinner der European Hardware Awards 2021

Die Gewinner der European Hardware Awards 2021

Veröffentlicht am: von

ehaTrotz der Corona-Pandemie, anhaltenden Reisebeschränkungen und einer ausgefallenen Computex 2021 vergeben wir in diesem Jahr gemeinsam mit der European Hardware Association die European Hardware Awards in 43 Kategorien. Anfang Mai haben wir euch die Finalisten präsentiert, die von etwa 100 Redakteure aus neun Publikationen und dementsprechend neun unterschiedlichen Ländern nominiert wurden. Aus den Finalisten wurden nun die Gewinner ermittelt.

Da eine Live-Veranstaltung auf der Computex nicht stattfinden konnte, haben sich von Wout Funnekotter von Tweakers und Dennis Bode von Hardwareluxx in Amsterdam getroffen und dort die Preisvergabe durchgeführt. In diesem Jahr haben wir das Computerspielmuseum in Amsterdam als Veranstaltungsort gewählt und präsentieren euch in einem Video die Vergabe der Awards.

Die European Hardware Association wurde vor sechs Jahren gegründet. Über alle Mitglieder hinweg wurden inzwischen über 500.000 Artikel geschrieben und die gemeinsame Reichweite beträgt 20 Millionen Leser – europaweit versteht sich. Neben Hardwareluxx aus Deutschland gehören zur EHA KitGuru aus Großbritannien, iO-Tech aus Finnland, PurePC aus Polen, Lab501 aus Rumänien, Geeknetic aus Spanien, Hardware Upgrade aus Italien und Tweakers aus den Niederlanden sowie CowCotland aus Frankreich.

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Auf ein paar Kategorien wollen wir noch etwas genauer eingehen. So kann sich AMD, trotz des Rocket-Lake-Konters von Intel, auch in diesem Jahr bei den Prozessoren durchsetzen. Die Zen-3-Architektur und Ryzen-5000-Serie komplettiert den Siegeszug in den weiteren CPU- und Technik-Kategorien. In zwei von drei Mainboard-Kategorien krallt sich ASUS die Krone, durchbrochen durch einer Unterkategorie, in der MSI die Nase vorne hat.

NVIDIA kann sich mit der GeForce-RTX-30-Serie in weiten Teilen vor die Konkurrenz von AMD setzen. Gehäuse und die weiteren Komponenten zeigen ein durchmischtes Bild – viele Gewinner kennen wir aus den vergangenen Jahren, es sind aber auch einige Überraschungen dabei. Aber schaut selbst:

Hardwareluxx gratuliert allen Gewinnern!