1. Hardwareluxx
  2. >
  3. Tests
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Spiele
  8. >
  9. Mr. 900 ist zurück: Tony Hawk’s Pro Skater 1 + 2 angespielt

Mr. 900 ist zurück: Tony Hawk’s Pro Skater 1 + 2 angespielt

Veröffentlicht am: von

tony hawk 100

Es gibt wohl kaum einen PlayStation-Besitzer, der das im Jahr 1999 veröffentlichte Tony Hawk’s Skateboarding nicht gespielt hat. Ob das Warehouse-, das School- oder das Mall-Level, sie alle sind noch heute unvergesslich und ein Meilenstein in der Videospielgeschichte. Gerade die ersten beiden Teile des Birdman-Spiels - wie Tony Hawk auch genannt wird - verkauften sich wie geschnitten Brot und erfreuen sich nicht nur in Retro-Kreisen großer Beliebtheit.

Somit war es nur eine Frage der Zeit, bis sich die Skateboard-Legende Tony Hawk auch auf modernen Konsolengenerationen wieder in die Halfpipe begibt und seinen "900" zum Besten gibt. Aus diesem Grund ist Hardwareluxx unter die Skater gegangen und hat sich in diesem Angespielt das Remaster von Tony Hawk’s Pro Skater 1 + 2 ganz genau angeschaut.

Neben Tony Hawk lassen sich auch die aus der Original-Version bekannten Skater Bucky Lasek, Steve Caballero, Geoff Rowley, Andrew Reynolds, Elissa Steamer, Chad Muska, Eric Koston, Rodney Mullen, Rune Glifberg, Kareem Campbell, Jamie Thomas sowie Bob Burnquist steuern. Neu mit dabei sind neben Nyjah Huston auch Leo Baker, Leticia Bufoni, Aori Nishimura, Lizzie Armanto, Shane O’Neill, Riley Hawk und Tyshawn Jones. Außerdem können im weiteren Spielverlauf noch weitere geheime Charaktere freigeschaltet werden. Welche das sind, verraten wir an dieser Stelle jedoch nicht. Ebenfalls sind die Gamer in der Lage einen eigenen Skater zu kreieren. Hier lassen sich neben dem Namen unter anderem auch Attribute wie der Heimatort, der Skate Style oder das Aussehen individualisieren.  

Was die Tour-Stopps sowohl bei THPS als auch bei THPS2 angeht, sind alle Klassiker wieder mit an Bord. Beim ersten Tony-Hawk-Teil stehen die Parks Warehouse, School, Mall, Skate Park, Downtown, Downhill Jam, Burnside Streets sowie Roswell zur Verfügung. Die THPS2-Tour wartet mit dem legendären Hangar, School II, Marseille, NYC, Venice, Skate Street, Philadelphia, Bullring und zwei weiteren geheimen Tour-Stopps auf. Wie auch beim Original wird bei den einzelnen Stationen zwischen Goal-Based-Parks und Competition-Parks unterschieden. 

Auch wenn es sich bei Tony Hawk’s Pro Skater 1 + 2 um einen Remaster handelt, haben die Entwickler von Neversoft lediglich den Code für das Gameplay von den ersten beiden Tony-Hawk-Teilen erhalten. Aus diesem Grund wurden unter anderem die Gesichter der im Spiel verewigten Profis neu eingescannt. Des Weiteren sind die Texturen überarbeitet worden. Hinzu kommen diverse neue Features wie zum Beispiel der Speedrun-Modus. Somit lässt sich der Activision-Titel auch in die Kategorie Remake einordnen. Nichtsdestotrotz bleiben wir dabei, dass es sich für uns um ein Remaster und nicht um einen Remake handelt.

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Gameplay

Zunächst entscheiden sich die Gamer für einen passenden Skater aus dem Roster oder legen selbst Hand an und erstellen sich einen eigenen, ganz individuellen Pro-Skater. Mit diesem lassen sich anschließend neben Grab- sowie Flip-Tricks auch Grind- oder Flatland-Tricks durchführen. Jeder Fahrer verfügt über seine ganz eigenen Spezial-Tricks. Tony Hawk ist unter anderem in der Lage seinen legendären "900" zum Besten zu geben. Um die speziellen Kunststücke eines jeden Skaters ausführen zu können, muss jedoch zunächst der Spezial-Balken gefüllt werden. Dies gelingt durch das erfolgreiche Absolvieren von normalen Tricks. 

Wie schon beim Original ist es für das Erreichen einer hohen Punktzahl wichtig, dass verschiedene Tricks kombiniert werden. Je mehr unterschiedliche Kunststücke hintereinander ausgeführt werden, um so höher fällt der Multiplikator aus. Wem es gelingt, einen Special-Move in seine Kombi einzubauen, sorgt für einen ordentlichen Boost bei der Punktevergabe. Außerdem gilt zu beachten, dass die erhaltenen Punkte für einen Trick umso geringer ausfallen, je öfter ein Trick genutzt wird. Somit sollte man immer eine Vielzahl von verschiedenen Moves kombinieren, um den Highscore zu knacken. 

Neben einer möglichst hohen Punktzahl gilt es bei den einzelnen Tour-Stationen noch weitere Aufgaben zu erledigen. Dazu zählt unter anderem das Einsammeln von riesigen Buchstaben, die das Wort "SKATE" ergeben. Außerdem stehen Parks zur Verfügung, bei denen sich die Spieler in Wettbewerben behaupten müssen. Hier gilt es innerhalb von einer Minute eine solide Punktzahl zu erreichen, um sich die Goldmedaille zu sichern. Insgesamt hat man drei Durchgänge, wovon jedoch nur die besten zwei für den Gesamtscore gezählt werden. 

Des Weiteren lassen sich alle Stationen im Free-Skate-Mode nach Belieben erkunden oder als sogenannte "Single Session" mit einem Zeitlimit von zwei Minuten absolvieren. Ebenfalls wurden beim Remaster von Tony Hawk’s Pro Skater 1 + 2 Speedruns eingeführt. Im besagten Modus sind alle Park-Goals zurückgesetzt und es gilt, diese so schnell wie möglich zu erreichen. Der Speedrun-Modus ist jedoch erst verfügbar, wenn eine Location zu 100 % abgeschlossen wurde.

Im weiteren Spielverlauf ist es wieder möglich, Stats-Point zu verdienen, mit denen die Skills des eigenen Skaters aufgewertet werden können. Zudem kann eine Vielzahl von kosmetischen Gegenständen, wie neue Decks oder Kleidungsstücke, freigeschaltet werden.  

Neben dem bekannten Single-Player gibt es beim Remaster einen Multiplayer. Besagter Mehrspieler-Modus verfügt über den Modus "Free Skate" sowie über eine Score- und eine Combo-Challenge. Im Multiplayer finden sich die Modi Combo Mambo und Trick Attack wieder. Zudem stehen mit dem Graffiti-, dem Tag- und dem H-O-R-S-E-Modus weitere Duellier-Möglichkeiten zur Verfügung. Somit sorgt der Multiplayer für reichlich Abwechslung und dürfte auch nach dem erfolgreichen Absolvieren des Singleplayers weiterhin den Spielspaß gewährleisten. 

Für Tony-Hawk-Neulinge stehen ein Tutorial und diverse Mods zur Verfügung, bei denen sich unter anderem einstellen lässt, dass es bei einem Run keine Stürze gibt. Somit steht man jeden Trick, egal wie schlecht die Landung ist. Dies bedeutet jedoch auch, dass man mal eben aus dem Stand erfolgreich einen "900" landen kann. 

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Story

In der sogenannten Zentrale wählen wir zunächst zwischen Tony Hawk’s Pro Skater, Tony Hawk’s Pro Skater 2 sowie Ranked & Free Skate. Wir entscheiden uns für Teil eins des Klassikers und beginnen mit der legendären Lagerhalle. Hier gilt es neben dem Highscore auch den Profi- sowie den Sick-Score zu erreichen. Ebenfalls müssen wir eine "fette Kombo" hinlegen und die Buchstaben des Wortes "SKATE" einsammeln. Außerdem sind fünf Hydranten einzusammeln und fünf Kistenstapel zu zertrümmern. Ein 50-50 über die große Rail-Gap und ein Ollie über einen Kanal-Gap stehen auch auf unserer ToDo-Liste. Zu guter Letzt müssen wir uns dann noch das geheime Tape schnappen. 

Nachdem wir als alter Tony-Hawk-Verteran das erste Level ruck zuck abgefrühstückt haben, geht es in den nächsten Park namens Schule. Hier steht, wie bei der Lagerhalle zuvor auch, neben den drei Scores inklusive der fetten Kombo und dem Sammeln der Skate-Buchstaben zusätzlich das Einsammeln von fünf Lehrbüchern auf dem Programm. Außerdem vollführen wir fünf Grinds über die im Level vorhandenen Tische und zerstören mit einem Wallride fünf Schulglocken. Abschließend landen wir einen Heelflip über die Kicker-Gap und sichern uns auch hier das geheime Tape.

Jetzt geht es wieder zurück ins Menü und wir widmen uns mit “Der Hangar” dem ersten Level von Tony Hawk’s Pro Skater 2. Hier erwarten uns ebenfalls die bereits bekannten ersten fünf Aufgaben. Zudem gilt es fünf Pilotenabzeichen einzusammeln und fünf Tonnen-Türme umzuschmeißen. Ein Nosegrind über die Pipe sowie drei Hangtime-Gaps stehen zudem auf dem Plan. Am Ende heißt es noch das geheime Tape zu finden. Wir legen also einen tollkühnen Grind auf den Rotor-Flügeln des sich im hinteren Teil des Hangar befindlichen Hubschraubers hin und können dann beobachten, wie sich dieser in die Luft begibt und dabei einen versteckten Bereich zugänglich macht. Des Weiteren lohnt es sich bei der Halfpipe auf dem an der Wand hängenden Flugzeugpropeller einen Grind hinzulegen. 

Sobald “Der Hangar” erfolgreich abgeschlossen ist wird in “School II” die Schulbank gedrückt. Da sich die Aufgaben hier nicht erwähnenswert unterscheiden geht es weiter nach Marseille. Dort erwartet uns der erste Wettkampf. Wir haben insgesamt drei Versuche und pro Runde eine Minute Zeit, die Jury von unserem Talent als bester Skater der Welt zu überzeugen. Nachdem wir unsere wohlverdiente Medaille gewonnen haben, verschlägt uns unsere Reise zum virtuellen Big Apple: NY City.

Fazit

Mit dem Remaster der legendären Tony-Hawk-Pro-Skater-Games kann nun endlich auf modernen Konsolen-Generationen wieder ordentlich geshreddet werden. Gerade die ersten Teile machen auch noch heute in ihrer Originalversion genauso viel Spaß wie am Anfang des 21. Jahrhunderts. Nicht umsonst stellt Tony Hawk’s Pro Skater die Mutter aller Skateboard-Videospiele dar.

Mit dem Remaster hat Activision einem Stück Videospielgeschichte einen Neuanstrich verpasst und somit waren besonders bei den alteingesessenen Tony-Hawk-Veteranen die Erwartungen groß. Denn gerade beim Gameplay können schon leichte Veränderungen am Handling eine Katastrophe auslösen. Allerdings hat die Spieleschmiede perfekte Arbeit geleistet und liefert mit dem Remaster von Tony Hawk’s Pro Skater 1 + 2 ein Spiel ab, das sich noch genauso anfühlt wie früher. Sobald man sich in der Lagerhalle die erste Rampe runterstürzt, spürt man das vertraute Gefühl von damals. Sowohl das Handling als auch die Level haben sich neben den gelungenen optischen Verbesserungen kaum verändert.

Die grafischen Verbesserungen sind rundum gelungen und lassen die mittlerweile über 20 Jahre alten Spiele in neuem Glanz erstrahlen. Der Multiplayer und die zahlreichen kosmetischen Items runden das Ganze ab. Auch wenn es jetzt einige kosmetische Features mehr gibt wirkt der Remaster keinesfalls überladen. Wer das Original gespielt hat kommt sofort zurecht und sollte keine Sekunde länger warten und beim aktuellen Tony Hawk’s Pro Skater 1 + 2 unbedingt zuschlagen. 

Auch Neulinge finden sich dank eines Tutorials schnell zurecht, sowohl was die Steuerung als auch die Durchführung der verschiedenen Tricks angeht. Dies hat man zwar früher alles "on the fly" gelernt, jedoch scheinen die Gamer von heute da etwas mehr Unterstützung zu brauchen. Activision hat bei der Entwicklung scheinbar besonders die alten Hasen im Fokus gehabt, denn besagtes Tutorial muss im Menü separat ausgewählt und gestartet werden. Wenn man möchte kann man direkt loslegen und sich in das Vergnügen stürzen.       

Somit sollten sich alle begeisterten Skater und die, die es noch werden wollen, das neue Remaster von Tony Hawk’s Pro Skater 1 + 2 unbedingt genauer anschauen. Schließlich handelt es sich um einen absoluten Klassiker, den man keineswegs verpasst haben sollte.

Preise und Verfügbarkeit
Tony Hawk's Pro Skater 1+2
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 34,95 EUR