1. Hardwareluxx
  2. >
  3. Tests
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Spiele
  8. >
  9. Wir haben keine Angst vor Gespenstern: Ghostbusters The Video Game Remastered angespielt

Wir haben keine Angst vor Gespenstern: Ghostbusters The Video Game Remastered angespielt

Veröffentlicht am: von

ghostbusters

Auch wenn die Veröffentlichung der ersten Verfilmung der Geisterjäger aus New York City mittlerweile über 35 Jahre zurückliegt, werden die Ghostbusters bereits in diesem Jahr wieder auf große Geisterjagd gehen. Da wir allerdings nicht so lange warten wollen, um Peter Venkman und Co. wieder in Aktion zu erleben, hat sich die Hardwareluxx-Redaktion die im Oktober 2019 veröffentlichte HD-Neuauflage von Ghostbusters: The Video Game mal etwas genauer angeschaut. 

Eine Anmerkung: Unser Angespielt-Artikel soll einen kurzen Eindruck vermitteln, aber keinesfalls ein umfangreiches Review ersetzen.

Die überarbeitete Version des von Dan Aykroyd und Harold Ramis geschriebenen Spiels aus dem Jahr 2009 erschien neben Sonys PlayStation 4 und Microsofts Xbox One auch auf der Nintendo Switch sowie via Epic Games Store für den PC.

Die Story

Bei Ghostbusters: The Video Game Remastered übernimmt der Spieler die Rolle des neuen Ghostbusters-Anwärter und unterstützt die Original Geisterjäger, bestehend aus Peter Venkman, Egon Spengler, Ray Stanz und Winston Zeddemore, bei ihrem Kampf gegen die dunklen Mächte. Mit den Originalstimmen der Schauspieler geht es auf große Geisterjagd in Manhattan, um den Big Apple in alter Ghostbusters-Manier zu retten und die Geister, Dämonen und anderen paranormalen Kreaturen wieder in ihre Dimension zurück zu schicken. Dabei begegnet den Ghostbusters eine Vielzahl alter Bekannter, die den meisten Hobby-Geisterjägern aus den Filmen bekannt sein sollten. 

Startpunkt der ersten Mission ist die legendäre Ghostbusters-Feuerwehrwache, von der es zum Sedgewick Hotel geht, wo ein alter Bekannter auf die Geisterjäger wartet. Im weiteren Verlauf werden die Ghostbusters unter anderem auf dem Times Square, in einem naturhistorischen Museum und sogar in einer anderen Dimension auf Geisterjagd gehen. Natürlich darf auch ein Besuch in der Public Library von New York nicht fehlen. 

Laut Aussagen von Aykroyd und Ramis stellt das Script des Spiels das inoffizielle Drehbuch des dritten Ghostbusters-Films dar. Somit bleibt abzuwarten, ob in der erwähnten neuen Ghostbusters-Verfilmung der eine oder andere Geist aus Ghostbusters: The Video Game Remastered sein Comeback feiern wird.

Gameplay

Sobald der Spieler die Rolle des Rookie-Geisterjägers übernommen hat und den Protonenstrahler das erste Mal betätigt, fällt direkt auf, dass die Strahler nach zu langer Nutzung überhitzen. Dies lässt sich allerdings per Tastendruck verhindern und das Protonenpack wird heruntergekühlt. Ein weiterer Tastendruck sorgt für das Auswerfen der Geisterfalle. Die Falle lässt sich zwar wieder einsammeln, jedoch kann diese per erneutem Tastendruck auch wieder ganz normal ausgeworfen werden. 

Das wichtigste Ghostbusters-Messinstrument, das PKE-Meter, darf natürlich auch nicht fehlen. Hiermit lassen sich unter anderem Geister scannen, um zum Beispiel die Schwächen des entsprechenden Geistes zu erfahren. 

Im Spielverlauf kann zudem die Ausrüstung der Geisterjäger weiter ausgebaut werden. Möglich wird dies durch die Einnahmen aus dem Fangen von Geistern oder dem Sammeln von Artefakten. Zu den möglichen Upgrades gehören neben einem verbesserten PKE-Gerät beziehungsweise einer leistunfähigeren Geisterfalle auch insgesamt drei weitere Formen des Protonenstrahlers.  

Die Level sind linear aufgebaut und laufen größtenteils nach dem gleichen Muster ab. Längere Dialoge können zudem übersprungen werden. Zwischen den einzelnen Missionen ist der Spieler unter anderem in der Lage, das Ghostbusters-Hauptquartier genauer unter die Lupe zu nehmen. Neben dem Vigo-Gemälde aus dem zweiten Teil der Filmreihe lässt sich dort eine Vielzahl weiterer Geisterjäger-Gimmicks entdecken.

Original VS Remastered

Neben den gelungenen kosmetischen Veränderungen, wie zum Beispiel bei den Protonenstrahlern, überzeugen auch die verbesserten Darstellungen der Locations wie beim Ghostbusters-HQ oder der New York Library sowie den Geisterjägern selbst. Zwischen der Originalversion aus dem Jahr 2009 und der HD-Neuauflage gibt es jedoch noch weitaus mehr Unterschiede als nur die verbesserten grafischen Darstellungen. Hierzu gehört unter anderem, dass der Multiplayer bei Ghostbusters: The Video Game Remastered komplett entfernt wurde. Wo im Jahr 2009 noch gemeinsam mit dem Rest der Welt auf Geisterjagd gegangen werden konnte, ist es bei der überarbeiteten Version nur noch möglich, New York als Soloplayer zu retten. 

Des Weiteren gilt zu beachten, dass die neue Edition im Gegensatz zum Original keine deutsche Sprachausgabe enthält. Lediglich die Untertitel sind in deutscher Sprache verfügbar. Beim Original ließ sich hingegen auch eine deutsche Synchronisation auswählen. Warum die Tonspuren bei der Remastered-Version weggelassen wurden bleibt zum aktuellen Zeitpunkt unklar. Neue Features sucht man ebenfalls vergeblich.

Fazit

Da Ghostbusters: The Video Game bereits im Jahr 2009 - aufgrund der vielen Parallelen zum Movie-Franchise - sehr viel Spaß gemacht hat, war davon auszugehen, dass uns die Remastered-Version ebenfalls viel Freude bereiten wird. Auch nach zehn Jahren ist es immer noch nicht langweilig, mit den Ghostbusters in Manhattan auf Geisterjagd zu gehen. Die vielen Anekdoten oder die diversen Easter Eggs runden das Spiel ab und jedem ist klar, dass die Geschichte zum Spiel aus der Feder von Dan Aykroyd und Harold Ramis stammen muss. Unzählige Details erinnern an die beiden Ghostbusters-Filme. Die Möglichkeit, im Ghostbuster-HQ die legendäre Rutschstange zu nutzen, dürfte ausreichen um aufzuzeigen, wie sehr die beiden Autoren auf Details geachtet haben. Somit ist auch mit dem Action-Adventure Ghostbusters: The Video Game Remastered der Spielspaß garantiert und jeder Hobby-Geisterjäger wird mit dem Titel auf seine Kosten kommen - auch wenn die deutsche Sprachausgabe fehlt. Der einzige Kritikpunkt ist jedoch der fehlende Multiplayer-Modus. Gerade der Survival- oder Containment-Modus erfreute sich in der Vergangenheit unter den Hobby-Geisterjägern großer Beliebtheit.

Preise und Verfügbarkeit
Ghostbusters: The Video Game - Remastered (PS4)
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 24,36 EUR


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Diablo IV: Das ist bis jetzt bekannt (13. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BLIZZARD_LOGO

    Als im vergangenen Jahr die Spieleschmiede Blizzard das Mobile-Game Diablo Immortal der Öffentlichkeit präsentierte und der legendäre Satz "Do you guys not have phones?" fiel, dürfte sich dies nicht nur für alle Diablo-Fans wie ein Schlag ins Gesicht angefühlt haben. Gamer auf der ganzen... [mehr]

  • Microsoft nennt Systemanforderungen für den Flugsimulator 2020

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_FLIGHT_SIMULATOR

    Microsoft hat die Systemvoraussetzungen für den aktuell in den Entwicklung befindlichen Flugsimulator 2020 veröffentlicht. Offenbar ist relativ viel Arbeitsspeicher und Festplattenplatz notwendig. Dafür zeigt sich Microsoft recht sparsam wenn es um die Voraussetzungen für den Prozessor und die... [mehr]

  • Call of Duty: Modern Warfare mit RTX im Benchmark-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CALL-OF-DUTY-MW

    Mit etwas Verspätung wollen wir einen Blick auf Call of Duty: Modern Warfare werfen. Es handelt sich um einen weiteren Titel mit RTX-Effekten, also der Ray-Tracing-Umsetzung mittels DXR-Schnittstelle, die durch NVIDIAs Turing-GPU hardwarebeschleunigt werden. Wir haben uns einige Grafikkarten mit... [mehr]

  • GTA Online dank dem Epic Games Store fast unspielbar

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GTAV

    Aktuell macht sich großer Frust unter den GTA-5-Onlinespielern breit. Grund hierfür sind die zahlreichen Cheater, die dank des Epic Games Stores eine weite Verbreitung bei Rockstars Open-World-Spiel erfahren. Zwar gab es beim fünften Teil der GTA-Reihe schon in der Vergangenheit immer mal... [mehr]

  • Schärfer als nativ aufgelöst: DLSS 2.0 in Control und Mechwarrior 5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DLSS20

    Anfang der Woche stellte NVIDIA das DLSS 2.0 offiziell vor. Entsprechend haben wir dazu einen ausführlichen Artikel veröffentlicht. Neben Deliver us the Moon und Wolfenstein: Youngblood sind Mechwarrior 5 und Control die ersten Titel, welche die aktuelle Umsetzung von DLSS 2.0... [mehr]

  • Nach Erfolg von Red Dead Online und GTA Online: Rockstar Games verteilt...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ROCKSTAR_GAMES

    Nach der Veröffentlichung des The-Diamond-Casino-&-Resort-Updates für GTA Online und das Schnapsbrennerei-Paket für Red Dead Online feierte Rockstar Games in beiden Spielen neue Rekorde, bzw. konnte ein kräftiges Wachstum bei den Spielerzahlen verbuchen. Selbst sieben Jahre nach der... [mehr]