> > > > Deus Ex: Mankind Divided: DirectX-12-Benchmarks

Deus Ex: Mankind Divided: DirectX-12-Benchmarks

Veröffentlicht am: von

Die Leistung einiger Grafikkarten von AMD und NVIDIA haben wir uns bereits zum Start von Deus Ex: Mankind Divided angeschaut. Inzwischen ist aber auch ein Patch für die Grafik-API DirectX 12 erschienen und demnach haben wir die gleichen Karten noch einmal durch die Benchmark-Szene geschickt, um einen eventuellen Leistungszugewinn beurteilen zu können.

Ausdrücklich weisen die Macher von Deus Ex: Mankind Divided darauf hin, dass die DirectX-12-Implementierung eine Vorschau ist. Es handelt sich also um eine frühe, aber nicht finale Umsetzung. Die dazugehörige Beta lässt sich per Steam-Einstellungen aktivieren. Während der Tests mussten wir auch einige Abstürze verzeichnen, die unter DirectX 11 nicht auftraten. Einige Darstellungsfehler gibt es zudem ebenfalls.

Für die Tests verwendeten wir die Radeon Software Crimson Edition 16.9.1 und den NVIDIA GeForce 372.70. Als Hardware kam unser Grafikkarten-Testsystem mit einem Intel Core i7-3950X zum Einsatz, der nicht in jedem Fall die Stärken von DirectX 12 herausstellen kann, denn DirectX 12 löst vor allem eventuelle Limitierungen beim Prozessor, der dann wiederum mehr Draw Calls bearbeiten kann, was letztendlich die Grafikkarte beschleunigt. DirectX 12 hinterlässt bei schnellen Prozessoren häufig Fragezeichen in den Köpfen der Tester, da die Leistung einbricht und kein Zugewinn zu sehen ist. Ob dies auch bei Deus Ex: Mankind Divided der Fall ist, schauen wir uns in den Benchmarks an:

Deus Ex: Mankind Divided

1.920 x 1.080 Pixel 4xAF Sehr hoch

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Deus Ex: Mankind Divided

1.920 x 1.080 Pixel 2xSSAA 4xAF Hoch

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Deus Ex: Mankind Divided

2.560 x 1.440 Pixel 4xAF Sehr hoch

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Deus Ex: Mankind Divided

2.560 x 1.440 Pixel 2xSSAA 4xAF Hoch

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Deus Ex: Mankind Divided

3.840 x 2.160 Pixel 4xAF Sehr hoch

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Deus Ex: Mankind Divided

2.560 x 1.440 Pixel 2xSSAA 4xAF Hoch

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Eines fällt in den Benchmarks sofort auf: Während die meisten AMD-Grafikkarten in den meisten Auflösungen vom Einschalten der DirectX-12-API profitieren und mehr FPS ausgeben, verlieren die NVIDIA-Grafikkarten teilweise massiv. Ein Beispiel ist die GeForce GTX 1080 Founders Edition in 1.920 x 1.080 Pixel, wo das Einschalten von DirectX 12 dazu führt, dass die Karte um 20 % langsamer wird. Gerade in niedrigen Auflösungen verlieren die Karten mit NVIDIA-GPU, meist aber nur wenige Prozent, die vielleicht noch zu verschmerzen wären. Anders bei AMD, wo auch in niedrigen Auflösungen bereits ein Plus von bis zu 15 % zu verbuchen ist.

Bei hohen Auflösungen schrumpft der Nachteil für NVIDIA zusammen und teilweise sind die Karten mit DirectX 12 sogar einige Prozentpunkte schneller. Ob dies nun ein Einschalten der neuen Grafik-API rechtfertigt, sei einmal dahingestellt. Die Vorteile von DirectX 12 können in diesem Bereich in jeden Fall nicht ausgeschöpft werden. Wieder etwas anders das Bild bei Karten mit AMD-GPU, bei denen wird über die Bank weg ein Plus von 10 bis 15 % sehen. In den Diagrammen sind die einzelnen Werte für die Karten besser ersichtlich.

Einziger Hersteller, der derzeit von DirectX 12 in Deus Ex: Mankind Divided profitiert, ist AMD. Wer also eine solche Grafikkarte verwendet, kann DirectX 12 sicherlich einmal ausprobieren. Neben den reinen Durchschnitts- und Minimum-Werten spielen aber auch die Frametimes eine Rolle und hier macht DirectX 12 keinen guten Eindruck. Wir haben keine Messungen dazu, aber bei in etwa gleichen FPS-Bereichen wirkt DirectX 11 runder als DirectX 12. Damit kann das Einschalten von DirectX 12 in Deus Ex: Mankind Divided derzeit keine Empfehlung erhalten. Vielleicht wird sich aber mit dem finalen Patch noch etwas ändern.

Social Links

Kommentare (20)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Diablo IV: Das ist bis jetzt bekannt (11. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BLIZZARD_LOGO

    Als im vergangenen Jahr die Spieleschmiede Blizzard das Mobile-Game Diablo Immortal der Öffentlichkeit präsentierte und der legendäre Satz "Do you guys not have phones?" fiel, dürfte sich dies nicht nur für alle Diablo-Fans wie ein Schlag ins Gesicht angefühlt haben. Gamer auf der ganzen... [mehr]

  • Metro: Exodus mit RTX und DLSS im Technik-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/METRO-EXODUS

    Heute ist es nun soweit und das erste Spiel mit der Unterstützung von RTX und DLSS startet. Auf die spielerischen Aspekte von Metro Exodus wollen wir nicht genauer eingehen. Stattdessen konzentrieren wir uns auf die Technik. Per RTX soll die Beleuchtung in Metro: Exodus realistischer denn je... [mehr]

  • The Division 2 im Grafikkarten-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THEDIVISION2

    Ab heute werden sich alle Vorbesteller und Käufer von The Division 2 auf das Spiel stürzen können und für uns bietet sich damit natürlich auch die Gelegenheit zum Start mit einigen Benchmarks aufwarten zu können. Wir haben uns also einige aktuelle Grafikkarten aus dem Hause AMD und... [mehr]

  • Shadow of the Tomb Raider im DXR- und DLSS-Test (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SOTR

    Nun endlich ist er erschienen – der DXR- und DLSS-Patch für Shadow of the Tomb Raider. Bereits zum Start der GeForce-RTX-Karten im Sommer wurde Shadow of the Tomb Raider als einer der Titel präsentiert, der recht schnell umgesetzt werden sollte. Es sollte nun aber einige... [mehr]

  • Call of Duty: Modern Warfare mit RTX im Benchmark-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CALL-OF-DUTY-MW

    Mit etwas Verspätung wollen wir einen Blick auf Call of Duty: Modern Warfare werfen. Es handelt sich um einen weiteren Titel mit RTX-Effekten, also der Ray-Tracing-Umsetzung mittels DXR-Schnittstelle, die durch NVIDIAs Turing-GPU hardwarebeschleunigt werden. Wir haben uns einige Grafikkarten mit... [mehr]

  • Battlefield V mit DLSS im Test (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    So langsam scheint der RTX- und DLSS-Zug ins Rollen zu kommen. Nachdem wir uns Metro: Exodus zusammen mit einer per Ray Tracing berechneten Ray Traced Global Illumination und dem Deep Learning Super Sampling angeschaut haben, ist heute wie angekündigt der Patch für Battlefield V... [mehr]