> > > > Test: Call of Juarez: The Cartel

Test: Call of Juarez: The Cartel

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Fazit

Von den technischen Fehltritten einmal abgesehen bietet Call of Juarez: The Cartel die Möglichkeit im Koop mit zwei Spielern auf Drogendealer-Jagd zu gehen. Dies verhält sich so wie beim Singleplayer, nur mit dem Unterschied, dass die beiden anderen Hauptcharaktere nun von einem menschlichen Mitspieler gesteuert werden. Nicht nur ein Koop-Modus wartet auf den Spieler. Neben dem normalen Team Deathmatch findet man auch Modi, in denen man als Polizist gegen Verbrecher antreten und bestimmte Ziele eliminieren muss. Auch ein Modus, in dem man einen Zeugen schützt, soll für spaßige Momente sorgen.

 

11

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die beiden Vorgänger von Call of Juarez boten richtige Atmosphäre und eine Grafik, die die damals aktuellen Systeme ins Schwitzen brachte. Die Story fesselte einen regelrecht, vielmehr zog sie begeisterte Fans der Western-Reihe in ihren Bann. Der dritte Teil der Reihe versucht ganz neue Wege zu beschreiten und tritt ab und zu daneben. Sowohl technisch als auch optisch wird Spielspaß immer wieder getrübt. Eingefleischte Fans des Western-Shooters mögen darüber hinwegsehen können und werden mit The Cartel sicherlich ihre Freude haben.

 

12

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht



Pro

Kontra

Story
+ Kampagne im Koop spielbar
- teilweise etwas verwirrende und komplexe Story, dominiert nicht im Spiel
+ 3 Charaktere auswählbar

+bis zu 30 Stunden Spielzeit (Kampagne)
+ spaßige Multiplayer-Modi
Atmosphäre
+ Spektakuläre Verfolgungsjagden
- auf Dauer wenig Abwechslung, stumpfes Geballer

- teilweise langweilige Levels

- typische Call of Juarez-Atmosphäre geht durch das Setting teilweise verloren
- monotone Sammelaktionen/Nebenmissionen
Grafik + Waldareale sehen teilweise richtig gut aus
- betagtes Grafikgewand


- manche Texturen wirken matschig
- Animations- und Clippingfehler
Sound
- deutsche Vertonung teilweise unpassend, nicht lippensynchron



Balancing + Schwierigkeitsgrade fair
- Gegner verhalten sich stellenweise dumm




Steuerung + shootertypische Steuerung - in den Autos hakelige Steuerung

 

 

Weiterführende Links: