Seite 2: Fazit

Beide von uns getesteten Geräte haben ihren Anwendungsbereich. Lacies Fueldrive bietet viel Platz für Inhalte, unterstützt die Verbindung zu eigentlich jedem Gerät und kommt auch einige Stunden ohne Stromversorgung aus. Am Computer angeschlossen verhält es sich wie jede andere Festplatte auch, einem Smartphone oder Tablet kann es zusätzlich dazu zu jeder Menge Platz verhelfen. Podcasts zum Beispiel oder die von iTunes heruntergeladenen Serien finden auf dem Fueldrive problemlos Platz. Auch die Foto- oder Musiksammlung passt auf das verfügbare Terrabyte.

Für jeden etwas dabei - ein Mal mit, ein Mal ohne eigenen Speicher

Das einzige Problem ist wohl der Preis. Während eine externe Festplatte mit 2,5 Zoll, USB 3.0 und 1 TB Speicher etwa 50 Euro kostet, muss man für das Fueldrive schon dreimal so viel hinlegen. Wer allerdings viele Daten gern auf Smartphone und Tablet hätte, kann das aber vermutlich verkraften. Das Streamen von Inhalten funktioniert ohne Probleme. Der Akku hält schon einige Stunden durch und auch die SeagateMedia-App leistet gute Dienste. Für das sehr gute und insgesamt sehr stimmige Gesamtpaket vergeben wir den Hardwareluxx Excellent Hardware Award.

EH lacie 500

Am anderen Ende der Preisskala findet sich das MobileLite Wireless von Kingston. Man könnte es auch das "Schweizer Taschenmesser" für mobile Nutzer bezeichnen. Ein Cardreader, ein Akku zum Laden von Smartphones und eine Möglichkeit, praktisch jedes Gerät mit dem Smartphone zugänglich zu machen und das alles für etwa 30 Euro. Eigenen Speicher hat das Gerät nicht, aber heutzutage kostet eine SD-Karte mit 64 GB auch nicht mehr wirklich viel.

Schnell mal ein Dokument vom USB-Stick einsehen oder die Bilder von der SD-Karte der Kamera auf dem Smartphone betrachten? Alles kein Problem. Auch die App gibt sich modern und ist intuitiv zu bedienen. Einen größeren Akku könnte man dem kleinen Helferlein noch spendieren oder vielleicht ein Upgrade auf USB 3.0 um einen schnelleren Cardreader zu erhalten. Alles in allem gefällt uns das MobileLite Wireless sehr gut und für den Preis von unter 30 Euro geben wir auch den Hardwareluxx Preis/Leistungsaward.

PL kingston 500

Im Endeffekt ist für jeden etwas dabei. Wer gern schnell und problemlos auf USB-Sticks und allerhand SD-Karten zugreifen und dabei nicht so viel Geld ausgeben möchte, dem sei Kingstons MobileLite Wireless ans Herz gelegt. Funktionalität und Preis/Leistungsverhältnis sind hier in jedem Fall gegeben. Mit etwas mehr Budget und dem Wunsch nach einer neuen Festplatte ist Lacies Fueldrive eine gute Investition. Klar ist es nicht unbedingt günstig, aber es leistet eben auch eine Menge und kostet so gesehen erheblich weniger als der integierte Speicher im Mobile-Device.

Positive Aspekte des Lacie FUEL 1 TB

  • solide App
  • Akku hält vier bis sechs Stunden
  • Übertragungsraten reichen für HD-Videostreaming
  • Zugriff von Smartphones, Tablets, Notebooks und Desktops

Negative Aspekte des Lacie FUEL 1 TB

  • Preis

Positive Aspekte des Kingston MobileLite Wireless

  • Preis
  • Zugriff von Smartphones, Tablets, Notebooks und Desktops
  • liest SD-Karten und USB-Sticks
  • als Notakku nutzbar

Negative Aspekte des Kingston MobileLite Wireless

  • kein eigener Speicher
  • ein größerer Akku wäre schön