> > > > Test: extrememory XLR8 Plus SSD 120 GB

Test: extrememory XLR8 Plus SSD 120 GB - Fazit

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 7: Fazit

Der aufmerksame Leser wird vielleicht zu der richtigen Schlussfolgerung kommen: Wenn das Innere einer SSD praktisch identisch ist und sich von Hersteller zu Hersteller nicht unterscheidet, wären andere Punkte entscheidungsrelevant. Beispielsweise die Firmware - doch auch diese ist bei SandForce-Laufwerken größtenteils identisch. Also kann man sich noch am Service, den Garantiezeiten und dem Verpackungsinhalt orientieren - und natürlich am Preis.

Die Leistung der extrememory XLR8 Plus liegt auf einem Niveau mit den anderen SandForce-1200-SSDs (auch wenn wir durch unser anderes Testsystem dies nicht 100%ig wiedergeben können), deshalb kann die Performance kein ausschlaggebendes Argument für oder gegen eine bestimmte SandForce-SSD sein. Beigaben wie ein Einbaurahmen für den Betrieb des 2,5-Zoll-Laufwerks in einem 3,5-Zoll-Slot findet man leider nicht. Und bei der Garantiezeit hebt man sich auch nicht vom Rest der Hersteller ab. Letztendlich ist der Preis ein Aspekt, denn wenn extrememory das Laufwerk preisgünstig anbietet, kann man ohne Probleme zuschlagen: Die Qualität und die Performance stimmt, warum sollte man mehr bezahlen bei einem anderen - identischen - Laufwerk?

Update 11.08.2010: Extrememory gibt nun drei Jahre Garantie auf die SSD.

extrememory7s

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Generell stellen die SandForce-Laufwerke neue Bestmarken auf, bei mehreren gleichzeitigen Schreibanfragen ist die Vertex 2 (zusammen mit der Corsair Force) dank ihrer speziellen Firmware die neue Referenz. Lesend bewegen sich die SandForce-Laufwerke im oberen Mittelfeld, bei 64 gleichzeitigen Anfragen skaliert die Transferrate sehr gut, reicht aber noch nicht ganz an die der Intel X25-M oder Crucial C300 ran.

Geht es um sequenzielle Zugriffe, sind die SandForce-Laufwerke beim Schreiben und Lesen im Mittelfeld, hier ist aber anzumerken, dass mit Daten getestet wurde, die der Controller nicht komprimieren kann. Der Controller zieht nämlich einen großen Vorteil aus komprimierbaren Daten und wie man bereits in unserem letzten Test sehen konnte, steigt die sequenzielle Schreibrate von 143 MB/s (worst case) auf bis zu 257 MB/s (maximale Kompressibilität), in Alltagsgebrauch bewegt man sich also irgendwo zwischen diesen Werten.

Die reine sequenzielle Transferrate ist allerdings noch nicht alles, denn teilweise sind Laufwerke mit höherer sequenzieller Transferrate beim Kopieren langsamer als andere Laufwerke mit niedrigerem sequenziellem Durchsatz. Die SandForce-Laufwerke erreichen bei unserem Kopierbenchmark eine sehr gute Leistung, auf einem Niveau mit Intels X25-M, und werden lediglich von Crucials C300 mit SATA-6 Gbit/s-Interface übertroffen.

Die extrememory XLR8 Plus kann man also ohne Weiteres empfehlen - sie rangiert mit der OCZ Agility 2 und der A-Data S599 auf einem Niveau - die gebotene Mehrleistung der teureren SandForce-Laufwerke mit optimierter Firmware muss man nicht überbewerten, denn sie bezieht sich lediglich auf das Schreiben von kleinen Blöcken. Nun sind Schreibzugriffe erstens sowieso wesentlich seltener als Lesezugriffe, zweitens ist auch die niedrigere Leistung noch weit über dem, was man jemals in einem Desktop-System benötigen wird bzw. überhaupt ansatzweise ausreizen kann.

Somit kann man zum günstigsten Laufwerk greifen - und hier ist es interessant, wo sich die extrememory-SSD am Markt einordnen kann. Die Herstellerangaben von extrememory sind auf jeden Fall vielversprechend, so sollte sich das 120-GB-Modell unter den momentan günstigsten Laufwerken einordnen. Genaueres werden wir in ca. 10 Tagen wissen, wenn die Laufwerke am Markt verfügbar sind.

Positive Aspekte der extrememory XLR8 Plus:

  • Sehr gute Leistung bei kleinen Blöcken
  • Bisher einzigartige Features des Controllers
  • bestes Preis-Leistungsverhältnis unter den SandForce-1200-Laufwerken

Negative Aspekte der extrememory XLR8 Plus:

  • wie bei allen SSDs: hoher Preis pro Gigabyte

Letztendlich - sollte sich der günstige Preis bewahrheiten - erhält die extrememory XLR8 Plus von uns den Preis-Leistungsaward:

Preis-Leistungs-Award

Weitere Links: