Seite 11: Fazit

drive-400
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Crucial liefert mit der RealSSD C300 ohne Frage ein beeindruckendes Stück Hardware. Obwohl wir nur die langsamere der beiden Modelle, nämlich die 128-GB-Version, getestet haben, lässt sie sämtliche Konkurrenz beinahe in jeder Disziplin hinter sich. Das liegt sicherlich nicht zuletzt auch am neuen SATA-6 Gbit/s-Interface, welches nun bis zu 600 MB/s zulässt. Möchte man dieses Laufwerk benutzen, sollte man darauf achten, es an einem passenden Anschluss zu betreiben, denn SATA 3 Gbit/s limitiert die Leistung der SSD messbar und bei einigen Anwendungen sogar spürbar. Wer kein Mainboard mit entsprechendem Anschluss besitzt, sollte einen Blick auf die Erweiterungskarte ASUS U3S6 werfen, mit der sich SATA 6 Gbit/s und USB 3.0 nachrüsten lassen.

Mit knapp 2,80 € pro Gigabyte gehört die 128-GB-Version der RealSSD C300 allerdings auch zu den teuersten Laufwerken mit MLC-Speicher. Die 256-GB-Version ist mit 2,22 € pro Gigabyte wieder ein Stück günstiger, kostet aufgrund der Größe allerdings fast 570 € und dürfte damit die meisten Budgets sprengen. Allerdings ist der hohe Preis sicherlich noch zu verkraften, denn man bekommt dafür ein äußerst schnelles Laufwerk.

Ärgerlich ist die nicht hundertprozentig funktionierende Implementierung des TRIM-Befehls, sodass es auch unter TRIM-fähigen Systemen möglich ist, die Leistung der SSD zum Einbruch zu bringen. Crucial hat hier jedoch bereits eine Nachbesserung angekündigt.

Unter der Prämisse, dass Crucial diesen Fehler beseitigt und in Anbetracht der sehr guten Leistung verleihen wir an dieser Stelle unseren Excellent-Hardware-Award.

Update: Es ist eine neue Firmware (Version 0002) verfügbar, welche das TRIM-Problem beseitigt.

excellent_award

Weitere Links: