> > > > Kingston SSDNow V 40 GB mit Intel-Controller: Klein, günstig, gut?

Kingston SSDNow V 40 GB mit Intel-Controller: Klein, günstig, gut?

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Benchmark: Iometer

Iometer ist ein komplexes Benchmark-Tool, mit dem sich durch Erstellen von verschiedenen Zugriffsprofilen fast jedes erdenkliche Szenario testen lässt. Wir beschränken uns auf zwei Tests: zufälliges Lesen und zufälliges Schreiben von 4K-Blöcken. Im Alltagsbetrieb treten verhältnismäßig wesentlich mehr Lese- als Schreiboperationen auf, jedoch hat sich das Schreiben von 4K-Blöcken bei früheren SSDs als äußerst problematisch erwiesen, sodass teilweise das komplette System eingefroren ist (ein sogenannter „Freeze"), bis das Laufwerk die Anfrage ausgeführt hat.

Neben der Leistung in IOPS (Ein-/Ausgabeoperationen pro Sekunde) und MByte/s wird außerdem die Antwortzeit ermittelt. Je höher diese ist, desto langsamer fühlt sich das System an. In Iometer wurde die Anzahl an Outstanding I/Os („gestellte Anfragen") auf 64 gestellt, um eine hohe Last zu erzeugen. In Einzelbenutzer-/Desktopumgebungen liegt dieser Wert typischerweise bei 1-2.

4k-read-iops

4k-read-mbs

4k-read-response

4k-write-iops

4k-write-mbs

4k-write-response

Die SSDNow V 40 GB ist hier die zweitschnellste aller bis jetzt getesteten Laufwerke. Nur die Intel Postville kann sie noch einmal überbieten, was natürlich zu erwarten war, denn die SSDNow V 40 GB besitzt zwar den gleichen Controller wie die Postville, arbeitet aber mit nur halb so vielen Speicherkanälen. Allerdings ist das Ergebnis gerade aufgrund dieser Tatsache beeindruckend.