Seite 3: Display, Fazit

Gut ausgeleuchtetes, aber dunkles Display

Das Display des Acer Aspire VX15 hinterlässt einen zwiegespaltenen Eindruck. Zwar ist es mit einer Homogenität von über 92 % sehr gut ausgeleuchtet – zwischen dem hellsten und dunkelsten Wert liegen gerade einmal 19 cd/m², dafür ist es aber sehr dunkel. Die maximale Helligkeit liegt gerade einmal bei 231 cd/m², womit ein Arbeiten und Spielen in sehr hellen Umgebungen fast schon unmöglich ist. Das Kontrastverhältnis ist mit 1.138:1 hingegen wieder sehr gut.

Wie bei nahezu jedem aktuellen Gaming-Notebook hat auch das verbaute BOE6C06-Panel des Acer Aspire VX15 einen leichten Blaustich. Während der Optimalwert bei etwa 6.500 K liegt, haben wir durchschnittlich 6.933 K gemessen, teilweise werden auch deutlich kühlere Farben erreicht. Die native Auflösung des 15,6 Zoll großen Panels liegt bei 1.920 x 1.080 Bildpunkten. G-Sync-Support oder eine schnelle Bildwiederholfrequenz von 120 Hz oder mehr gibt es nicht.  

bench display

Fazit

Das Acer Aspire VX15 ist ein preisgünstiges Gaming-Notebook. Der Intel Core i7-7700HQ und die NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti reichen aus, um aktuelle Spieletitel ruckelfrei auf den Full-HD-Bildschirm zu bringen. Vereinzelt aber muss an der Qualitätsschraube gedreht werden, denn bei grafisch anspruchsvollen Titeln fällt die Bildrate auf etwa 40 FPS ab. Gespart hat Acer vor allem beim Gehäuse. Hier setzt man durchgehend auf Kunststoff ohne teures, aber edel wirkendes Metall. Der Verarbeitungsqualität und der Stabilität tut dies jedoch keinen Abbruch. Das Gerät ist für seine Preisklasse sehr gut verarbeitet. Das Display ist zwar äußerst kontrastreich und sehr gut ausgeleuchtet, jedoch viel zu dunkel. Ein Spielen und Arbeiten in sehr hellen Umgebungen ist mit ihm leider nicht möglich. 

Punktabzug gibt bei der Lautstärke. Zwar kann das Gerät im Leerlauf zeitweise völlig lautlos arbeiten, dreht unter Last jedoch auf fast 49 dB(A) auf, womit es alles andere als ein Leisetreter ist. Schlank und leicht ist es mit 2,5 kg und einer Bauhöhe von fast 3 cm ebenfalls nicht – andere Geräte bleiben teils unter 2,0 kg. Dafür hält der Akku relativ lange durch. Wir haben Laufzeiten von knapp drei bis über neun Stunden gemessen.

Das Acer Aspire VX15 ist ein günstiges Gaming-Notebook der Mittelklasse, dessen Preis sich teilweise aber leicht bemerkbar macht.

 

Positive Aspekte des Acer Aspire VX15:

  • ausreichende Spiele-Performance
  • gute Laufzeiten
  • gute Verarbeitung

Negative Aspekte des Acer Aspire VX15:

  • dunkles Display
  • relativ laut