Seite 3: Display + Fazit

 

Rundum überzeugend

schenker p705-7
Schenker P705

Clevo verbaut im Schenker Technologies XMG P705 Pro ein mattes TN-Panel, das mit der FullHD-Auflösung daherkommt – alternativ gibt wird es auch eine Version mit der immer beliebter werdenden 4K-Auflösung geben, aufgrund diverser Skalierungsprobleme und der Gaming-Leistung mit der sehr hohen Auflösung bevorzugen wir aktuell aber die FullHD-Auflösung (1920x1080). Es wird auch auf diesem Wege genügend Platz auf dem Desktop und eine ausreichend scharfe Darstellung geboten. Dass die GeForce GTX 980M darüber hinaus mit der Pixelfülle keine Probleme hat, zeigen unseres Benchmarks.

bench display

Aber auch darüber hinaus kann das Display. Mit einer maximalen Helligkeit von 351 cd/m2 und einer gemittelten maximalen Helligkeit von 332 cd/m2 werden zu jedem Zeitpunkt mehr als genügend hohe Reserven geboten, um auch in helleren Umgebungen problemlos zurecht zu kommen. Unterstützend wirkt dabei das sehr gute Kontrastverhältnis von 1173:1. Abgerundet wird der sehr gute Auftritt des Displays von einer Homogenität von 85,19 Prozent.

 

Fazit

Bereits der kleine Bruder des Schenker Technologies XMG P705, das XMG P505 konnte überzeugen. Clevo hat mit der aktuellen Barebone-Generation einen ordentlichen Schritt nach vorne gemacht und bietet hochwertig verarbeitete und zeitgemäß designte Notebook-Behausungen, die zu gefallen wissen. Gerade die schlanke Bauhöhe sorgt dafür, dass XMG P705 deutlich mobiler als die meisten seiner Konkurrenten wirkt. Gleichzeitig werden alle aktuell wichtigen Schnittstellen integriert, auch wenn deren Anordnung nicht immer optimal ist. Die Eingabegeräte können ebenfalls gefallen. Das beleuchtete Chiclet-Keyboard besitzt nicht nur ein gutes Tippverhalten, sondern endlich auch wieder ein Standard-Layout, sodass sich Umsteiger schnell eingewöhnen. Das Touchpad ist ausreichend groß dimensioniert und bietet gute Gleiteigenschaften.

Allerdings erkauft sich Clevo das flache Gehäuse durch mehrere Einschränkungen. So wird auf ein optisches Laufwerk verzichtet, was für ein 17-Zoll-Gerät untypisch, in der heutigen Zeit aber auch kein echter Nachteil mehr ist. Deutlich störender wird da für viele Nutzer schon sein, dass der Akku nun nicht mehr so einfach getauscht werden kann. Schenker empfiehlt, einen Austausch nur durch einen der eigenen Service-Techniker vornehmen zu lassen. Ebenso können CPU und GPU im Nachhinein nicht mehr getauscht werden.

Wenig überraschend ist es, dass das Schenker Technologies XMG P705 hinsichtlich seiner Leistung auf der ganzen Linie überzeugen kann. Die verbaute GeForce GTX 980M ist aktuell die Speerspitze im mobilen Gaming-Segment und zaubert alle aktuellen Titel flüssig auf den Bildschirm – gleichzeitig wird darüber hinaus noch ein ordentlicher Puffer für zukünftige Games geboten. Dank einer flotten CPU in Form des Intel Core i7-4710HQ und einer mit 512 GB groß dimensionierten SSD kann unsere Testkonfiguration aber auch mit einer erstklassigen Systemleistung überzeugen.

Die Kühlung bekommt entsprechend einiges zu tun und geht mit der anfallenden Abwärme besser um, als es noch bei den letzten Generationen der Fall war. Insbesondere die nicht mehr ganz so nervöse Lüftersteuerung kann gefallen, denn endlich sind die Schenker Gaming-Notebooks im normalen Desktop-Betrieb weitestgehend ruhig gestellt. Unter Volllast wird der 17-Zöller dann aber doch ordentlich laut. Dass es leiser geht, hat erst vor kurzem ASUS mit dem G751 gezeigt, das ist aber auch wesentlich dicker.

Die Akkulaufzeit liegt im aktuell üblichen Bereich für Gaming-Notebooks – was nicht unbedingt etwas Schlechtes sein muss. Wirklich mobil ist der 17-Zöller damit nicht, den ein oder anderen Ausflug auf die Terrasse macht das XMG P705 Pro aber problemlos mit.

Abgerundet wird das überzeugende Gaming-Notebook von einem hellen und kontrastreichen TN-Display, das mit sehr guten Messwerten, großen Blickwinkeln und nicht zuletzt einer angenehmen Farbwiedergabe aufwarten kann.

Alles in allem ist das Schenker Technologies XMG P705 Pro ein erstklassiges Gaming-Notebook, das geschickt ein flaches Gehäuse mit der maximalen Leistung verbindet, dabei aber nicht auf den ein oder anderen Kompromiss verzichtet.