> > > > MSI GT72 Dominator Pro mit GTX 880M im Test

MSI GT72 Dominator Pro mit GTX 880M im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Technische Daten

MSI GT72
Hardware 
Prozessor: Intel Core i7-4710HQ
Prozessor - Kerne: 4
Prozessor - Grundtakt: 2,5 GHz
Prozessor - Turbotakt: 3,5 GHz
Prozessor - Fertigung 22 nm
Prozessor - Cache 6 MB
Arbeitsspeicher 16 GB - DDR3
Grafikkarte

NVIDIA GeForce GTX 880M

Grafikkarte - Grafikspeicher 4 GB
Festplatte/SSD

3x 128 GB + 1x 750 GB

Festplatte - Geschwindigkeit

SSD-RAID + HDD

Optisches Laufwerk -
Monitor 
 
Display - Technik: TN
Display - Diagonale: 17,3 Zoll
Display - Auflösung: 1920 x 1080
Display - 3D-fähig: nein
Display - Glare-Type: nein
Display - LED: ja
Display - Touch: nein
Eingabegeräte 
 
Tastatur - Tastengröße: 15 x 15 mm
Tastatur - Tastenabstand: 4 mm
Tastatur - Anzahl der Tasten: 107
Tastatur - Numblock: ja 
Touchpad - Abmessungen: 110 x 65 mm
Touchpad - Multitouch: ja
Trackstick: nein
Anschlüsse 
 
HDMI: 1
DVI: -
DisplayPort 2
Thunderbolt: -
VGA: -
USB 2.0:

-

USB 3.0 6
Firewire -
eSATA: -
Audio: 4x 3,5 mm
Gehäuse 
 
Akku: 87 Wh
Material: Aluminium + Kunststoff
Abmessungen: 428 x 294 x 48 mm
Gewicht 3,8 kg
Preis und Garantie 
 
Preis: ca. 2500 Euro
Garantie: 24 Monate
 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
Registriert seit: 10.03.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 875
ich würde mir nie wieder ein system ohne optimus bzw ati pendant kaufen. gerade weil dann der lüfter immer aktiv ist.
auch achtet man beim laptop auf jedes watt, bei ssds sind bei 30% last verbrauch nichtmal 5W unterschied und da regen sich schon leute auf. hier soll es nun kein problem sein dass die grafikkarte dauerhaft idled?
absolutes no go.
mein clevo ist bei 90% der nutzung lautlos, da eben kein lüfter an ist.

ich gehe sogar so weit dass ich fordere dass im dekstop pc auch endlich die grafik abgeschaltet wird und die igpu übernimmt.
alle welt redet von effizienz bei gpus, auch wenns bei nem desktop eh keinen interessiert aber die ganzen bauern checken nicht dass ihr pc nunmal die meiste zeit im idle ist und da die watt für nichts und wieder nichts verbraten werden.
diese ganze gpu effizienz diskussion ist so als würde man sich bei autos um den verbrauch unter vollgas unterhalten und es völlig egal wäre was ich verbrauche wenn ich 120 fahre....was man aber die meiste zeit macht.ob man will oder nicht
#2
Registriert seit: 18.03.2012

Matrose
Beiträge: 17
Warte es mal ab bis du deine Stromrechnung selbst bezahlen musst...
#3
customavatars/avatar199253_1.gif
Registriert seit: 27.11.2013
Hannover
Stabsgefreiter
Beiträge: 367
Optimus und Enduro sind aber nur bei Notebooks möglich, da hier die GPU generell keinen eigenen Ausgang bekommen. Das wird dann bei bedarf irgendwie durchgeschliffen.
Wie willst du das am PC realisieren ? Nicht jedes Board hat einen Grfaikausgang usw.
Generell würde ich das aber auch sinnvoll halten. Wenn man schon eine CPU mit Graka hat, sollte die bei normalen Anwendungen auch benutzt werden um Stom zu sparen.
Da es aber nicht ein Board gibt, was das auch kann, scheint es wohl entweder sehr teuer von der Umsetzung her zu sein oder schlicht unmöglich...

Clevo Barebone und Leise? Hab ich da was nicht mitbekommen? Hatte selber schon Das Clevo 150em mit ner 7970m und von leise kann da nicht die Rede gewesen sein, auch im Desktop betrieb mit der Intel GPU drehte der Lüfter immer ein wenig und manchmal auch mehr...
#4
customavatars/avatar4438_1.gif
Registriert seit: 05.02.2003
Braunschweig, Tangermünde
BadBoy
Beiträge: 15960
"Dass der Akku nicht mehr getauscht werden kann, ist schade, stört uns aber nicht wirklich."

Mal ehrlich, was soll der Mist? Gerade bei einem DTR-System möchte man den Akku doch ganz einfach mal herausnehmen, um diesen zu schonen (nicht nur, dass er sonst durch vermehrtes Aufladen schneller altert, auch hohe Temperaturen sind schädlich).
Für mich ist das ein klares Argument, einem solchen Gerät keine Kaufempfehlung auszusprechen.
#5
Registriert seit: 10.03.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 875
Zitat samsungtr;22712618
Warte es mal ab bis du deine Stromrechnung selbst bezahlen musst...


ich zahle meinen strom selbst , wer solls sonst machen.

was ich aber eher glaube ist dass du nichtmal rechnen kannst wieviel strom dein pc jährlich frisst

jedenfalls fallen mir in 1er minute nachdenken weit mehr stromfresser ein als die grafikkarte meines pc´s die vlt 2 std am tag gebraucht wird. und der pc tag ist keine 8std lang.
aber da ich ja eh weiß dass du bloß provozieren willst mit deinem kommentar geh ich nicht noch weiter drauf ein
#6
customavatars/avatar113187_1.gif
Registriert seit: 09.05.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 960
Jo, ein Notebook mit nicht welchselbarem Akku ist an dem Verbraucher vorbeientwickelt, so ein Akku hält doch heute schon kaum 2 Jahre bei intensiver Notebooknutzung...
Also ein totales KO Kriterum, das Notebook kann man so einfach nicht mit guten Gewissen weiterempfehlen, vor allem HWLuxx schonmal gar nicht als profesioneller Tester!

Eure Auszeichnung hat das Gerät, so gut es sonst ist, schlichtweg nicht verdient!
Vor allem gehört das Dick und Fett unter Negatives, das zu unterschlagen liegt unter dem Niveau von HWLuxx!

Was sagt den die Garantie bei so einem Fall, da der nicht wechselbar ist müste ein Defekt oder zu gringe Ladung auf Garantie austauschbar sein.
#7
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8159
Zitat Gemetzel;22713033
Optimus und Enduro sind aber nur bei Notebooks möglich, da hier die GPU generell keinen eigenen Ausgang bekommen. Das wird dann bei bedarf irgendwie durchgeschliffen.
Wie willst du das am PC realisieren ? Nicht jedes Board hat einen Grfaikausgang usw.
Generell würde ich das aber auch sinnvoll halten. Wenn man schon eine CPU mit Graka hat, sollte die bei normalen Anwendungen auch benutzt werden um Stom zu sparen.
Da es aber nicht ein Board gibt, was das auch kann, scheint es wohl entweder sehr teuer von der Umsetzung her zu sein oder schlicht unmöglich...
Wat? Bei Intel hat doch im Mainstream seit Sandy Bridge praktisch alles Grafikausgänge und mit Virtu kann man zumindest die iGPU für weniger aufwendige Aufgaben heranziehen lassen, wenn auch die diskrete GPU nicht komplett abschalten. Letzteres geht mit deren Technologie sogar auch, das muss dann allerdings speziell auf dem Board oder der Grafikkarte integriert werden. Einige OEM Systeme wie der Asus G20 können das bereits, wird bestimmt auch noch seine Wege in Standard Mainboards finden.
#8
Registriert seit: 09.03.2008
Schweinfurt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 435
Kein austauschbarer Akku? Und euch stört das nicht HWL? Soll das die Qualität eurer Tests wiederspiegeln solche Aussagen?
#9
Registriert seit: 20.02.2010

Obergefreiter
Beiträge: 80
Kein austauschbarer Akku und nur manuell (mit der Notwendigkeit eines reboots!) umschaltbare Grafik -> Beides im Fazit bei den negativen Aspekten unterschlagen und oben drauf ein Excellent-Hardware-Award?!
Unter einem objektiven Testurteil stell ich mir was anderes vor. Habt ihr von MSI Schmiergeld bekommen? :rolleyes:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

HP Omen 17 im Test: Core i5 trifft GeForce GTX 1060 für 1.299 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HP-OMEN-17/HP_OMEN_17W100NG-TEASER

Nahezu jedes aktuelle Gaming-Notebook, welches wir in der jüngsten Zeit auf dem Prüfstand hatten, setzt auf einen Intel Core i7-6700HQ. Er ist zwar nicht das Topmodell unter den Skylake-Prozessoren, zählt aber trotzdem zu den schnellsten Ablegern seiner Art. Doch braucht es für Gaming... [mehr]

ASUS ROG XG Station 2: Das Transformer 3 Pro mutiert zum Gaming-System

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-XGSTATION-TRANSFORMER/ASUS_ROG_XG_STATION_2_AUF_T303UA-TEASER

Ein Gerät, welches man für jeden Einsatzzweck nutzen kann – egal ob auf dem Sofa, dem Schreibtisch, im Flugzeug oder im Spielezimmer ist aufgrund der unterschiedlichen Leistungsanforderungen eigentlich nahezu unmöglich. Mit ein paar Tricks kann man aus einem hochmobilen Gerät aber eine echte... [mehr]

Kompakter Alleskönner mit viel Ausdauer: Das Gigabyte Aero 14 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/GIGABYTE-AERO14/GIGABYTE_AERO14-TEASER

Auf der Computex 2016 zeigte Gigabyte ein äußerst kompaktes 14-Zoll-Notebook, welches trotz seiner leistungsfähigen Grafikkarte nicht nur Spieler ansprechen, sondern sich auch als leistungsstarkes Arbeitstier eignen sollte. Der Grund: Neben potenten Komponenten wie dem Intel Core i7-6700HQ, der... [mehr]

ASUS ZenBook 3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZENBOOK_3_TEASER_KLEIN

Schon mit dem ersten ZenBook orientierte ASUS sich unübersehbar an Apple. Fünf Jahre und einige Generationen später steht nun das ZenBook 3 bereit und erneut kommt das Vorbild aus Kalifornien. Allerdings will ASUS das MacBook nicht einfach nur kopieren, sondern in wichtigen Punkten... [mehr]

Lesertest zum Acer Predator 17: Jetzt abstimmen und gewinnen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

Ende November riefen wir unsere Leser und Community-Mitglieder zu einem Lesertest der ganz besonderen Art auf: Sie sollten eines von drei brandneuen Acer Predator 17 testen, ein ausführliches Review darüber bei uns im Forum verfassen und es mit etwas Glück am Ende auch behalten dürfen. Mit... [mehr]

ASUS ZenBook 3 - schlank und leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZB3_TEASER

Advertorial / Anzeige: Das neue ASUS ZenBook 3 UX390 mit Intel® Core™ i7-Prozessor ist ab sofort im Handel verfügbar und bietet in einem schlanken Gehäuse viel Power, lange Akkulaufzeiten und ein hochauflösendes Display. Möglich wird das durch ausgeklügeltes Engineering von ASUS und die... [mehr]