> > > > Test: 11" und 13" Apple MacBook Air

Test: 11" und 13" Apple MacBook Air

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: MagSafe 2

Mit dem neuen MacBook Pro mit Retina-Display und den neuen MacBook-Air-Modellen führte Apple auch den MagSafe 2 ein.

Apple MacBook Air
MagSafe 2

Auch wenn sich an den Netzteilen sowie den Gehäusen der MacBook-Air-Modelle eigentlich nichts getan hat, hat sich Apple dazu entschieden, auch hier den neuen MagSafe-2-Stecker einzuführen. Dieser ist etwas flacher als der Vorgänger und wurde vermutlich auf das MacBook Pro mit Retina-Display hin entwickelt. Um eine Fragmentation bei den Anschlüssen zu vermeiden, muss man diese zunächst einmal in Kauf nehmen. Alte Netzteile lassen sich nicht an die neuen MacBooks anschließen.

Wer sein älteres Netzteil weiter verwenden möchte, kann bei Apple für 10 Euro einen MagSafe-2-auf MagSafe-Adapter bestellen.

Apple MacBook Air
MagSafe 2 (oben) - MagSafe (unten)

Neben der Dicke des Steckers hat sich auch dessen Ausrichtung geändert. Anstatt seitlich weggeführt zu werden, richtet sich das Kabel nun wieder in einem 90°-Winkel zum MacBook. Viele begrüßten den Schritt zur abgewinkelten Variante, warum Apple nun wieder zur früheren Ausrichtung wechselt, ist nicht ganz klar.

Alle neuen Netzteile im Apple Store sollen mit dem neuen MagSafe-2-Stecker versehen sein. Auch die Thunderbolt-Displays sollen zukünftig mit eben diesem ausgestattet sein.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (55)

#46
Registriert seit: 20.02.2007

Leutnant zur See
Beiträge: 1049
Zitat MariX;19255883
Das Air fängt schon schnell an zu pusten :P Hoffe das liegt nur am Wetter bzw. an meinem Zimmer wo es um die 27° drinne sind

Hängt es an nem externen Monitor? i5 oder i7? Bei dem 13 Zoll i5 muss ich schon ne ganze Menge am laufen haben, damit das MBA was von sich hören lässt. Surfen (Safari), Musik (iTunes Airplay), Office (Pages) aufm internen Display funktioniert bei mir ohne mucks. Selbst wenn ich alles auf lasse und in der Pause mal n Video auf Youtube gucke, drehts nicht auf.

EDIT:
Ah habs gerade in deiner Sig gesehen.
#47
Registriert seit: 03.08.2008

Bootsmann
Beiträge: 521
Äußerst gewöhnungsbedürftig aber sollte machbar sein. Danke!
#48
customavatars/avatar49321_1.gif
Registriert seit: 13.10.2006
Neuwied
Flottillenadmiral
Beiträge: 6021
iPhoto und halt was man so auf hat, Safari mit 5-7 tags, iTunes etc. Wie siehts dann erst bei iMovie aus :D gut werde ich nicht oft nutzen. Habs an nem 22" via VGA
#49
Registriert seit: 17.12.2011

Flottillenadmiral
Beiträge: 4323
Zitat Neikie;19255066
tn ist nicht gleich tn...hier gibt es große unterschiede und dieses zählt zu den klar besseren

Bleibt aber ein billig Panel und wenn ich 1000€ ausgebe erwarte ich IPS- Für 500€ bis max 700€ würde ich es noch akzeptieren.
#50
customavatars/avatar141954_1.gif
Registriert seit: 14.10.2010
twitter.com/schneiderinho
Bootsmann
Beiträge: 661
Zitat turbosnake;19260961
Bleibt aber ein billig Panel und wenn ich 1000€ ausgebe erwarte ich IPS- Für 500€ bis max 700€ würde ich es noch akzeptieren.


Du solltest aber schon bedenken dass für 99% der Leute der einzige Unterschied ist dass IPS mehr als TN kostet. In Sachen Qualität sind die sich so gleich dass es meiner Meinung nach völlig egal ist was da verbaut ist so lange es kein gutes Display ist und da spielt auch die Technologie keine Rolle.

Für Grafiker oder andere Leute die gewisse Farbräume und deren korrekte Wiedergabe benötigen sieht das natürlich anders aus. Persönlich würde ich aber behaupten dass das sowieso eine unsinnige Diskussion ist. Das Display ist gut und wenn man wirklich Grafiker ist muss man sich ohnehin ein externes Display anschaffen...
#51
Registriert seit: 17.12.2011

Flottillenadmiral
Beiträge: 4323
TN sind nut billig und haben eine geringe Reaktionszeit. Mehr können sich nicht.
Und Apple hat den Anspruch Premium zu sein also erwarte ich auch Premium und das ist im Falle der Panels ein IPS Display.

Der Grund liegt aber im Blickwinke der beim Notebook wichtig istl und da ist IPS besser.
#52
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8166
Natürlich ist TN Mist und ein anständiges Display grundsätzlich immer zu bevorzugen, das steht wohl völlig außer Frage. Es gibt beim TN Panel aber noch einen Vorteil, den du nicht bedacht hast: Stromverbrauch. Schau dir das Retina Pro an, da wurde an allen Ecken Strom eingespart, ein größerer Akku verbaut und trotzdem schafft das Ding es nur gerade eben so die Laufzeit vom alten Pro zu halten. Das ist bei den kleinen Ultrabooks nicht ganz unproblematisch, da gibt es nichts mehr was man einsparen kann und auch keinen Platz für größere Akkus... ich glaube nicht, dass wir so schnell Retina Airs sehen werden.
#53
customavatars/avatar90941_1.gif
Registriert seit: 05.05.2008
Braunschweig
Kapitänleutnant
Beiträge: 1964
Wäre zu schön um Wahr zu werden :)
#54
Registriert seit: 13.07.2004

Leutnant zur See
Beiträge: 1127
Zitat trkiller;19248048
Ich denke nicht das das Zenbook Prime da ran kommt was Qualität betrifft, ich habe sehr lange gesucht und gesucht und der Zenbook war mein Favorit, jedoch sind die Qualitätsprobleme und SSD Verarsche für 1400€ nicht verkraftbar.
Habe mir daher das Macbook Pro Retina geholt und sage nur Perfekt, die Ultrabooks müssen noch viel dazu lernen


Hi,

ich hatte das gleiche Problem, drei zenbooks bestellt und jedes hatte eine andere Macke. Klar, das Full HD Display ist nicht schlecht, aber was bringt mir das wenn es 4-5 Pixelfehler hat. Ich habe mir jetzt auch nen 13" Mac Book Air bestellt, in der Reel kann man davon ausgehen bei Apple zumindest die versprochene Qualität zu bekommen :-).

Vg
#55
customavatars/avatar51487_1.gif
Registriert seit: 14.11.2006

Banned
Beiträge: 973
Ich denke ich werde mir auch das MacBook Air holen. Wieso eine Kopie kaufen, wenn man das Original haben kann.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

HP Omen 17 im Test: Core i5 trifft GeForce GTX 1060 für 1.299 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HP-OMEN-17/HP_OMEN_17W100NG-TEASER

Nahezu jedes aktuelle Gaming-Notebook, welches wir in der jüngsten Zeit auf dem Prüfstand hatten, setzt auf einen Intel Core i7-6700HQ. Er ist zwar nicht das Topmodell unter den Skylake-Prozessoren, zählt aber trotzdem zu den schnellsten Ablegern seiner Art. Doch braucht es für Gaming... [mehr]

ASUS ROG XG Station 2: Das Transformer 3 Pro mutiert zum Gaming-System

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-XGSTATION-TRANSFORMER/ASUS_ROG_XG_STATION_2_AUF_T303UA-TEASER

Ein Gerät, welches man für jeden Einsatzzweck nutzen kann – egal ob auf dem Sofa, dem Schreibtisch, im Flugzeug oder im Spielezimmer ist aufgrund der unterschiedlichen Leistungsanforderungen eigentlich nahezu unmöglich. Mit ein paar Tricks kann man aus einem hochmobilen Gerät aber eine echte... [mehr]

5 Jahre ZenBook - Wir blicken auf die Highlights und verlosen ein UX3410

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ASUS_ZENBOOK_TEASER

Advertorial / Anzeige: Gefühlt vergeht die Zeit in der IT-Welt schneller, als sonst irgendwo auf diesem Planeten. Kein Wunder also, dass es sich wie eine halbe Ewigkeit anfühlt, die uns die ZenBooks von ASUS bereits begleiten. Tatsächlich feiern die ultraportablen Begleiter bereits ihren... [mehr]

ASUS ZenBook 3 - schlank und leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZB3_TEASER

Advertorial / Anzeige: Das neue ASUS ZenBook 3 UX390 mit Intel® Core™ i7-Prozessor ist ab sofort im Handel verfügbar und bietet in einem schlanken Gehäuse viel Power, lange Akkulaufzeiten und ein hochauflösendes Display. Möglich wird das durch ausgeklügeltes Engineering von ASUS und die... [mehr]

XMG U717 Ultimate im Test: Mit 120 Hz und GeForce GTX 1080 zur...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/XMG-U717-ULTIMATE/XMG_U717_ULTIMATE-TEASER

Ein schneller Prozessor, eine potente Grafikkarte und viel Speicher – das sind längst nicht mehr die einzigen Argumente für die Anschaffung eines neuen Gaming-Laptops. Auch die restliche Hardware hat sich inzwischen den Bedürfnissen der Gamer angepasst. Dazu zählen eine hochwertige Tastatur... [mehr]

ASUS ZenBook UX3410U im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_UX3410U

Erinnert sich jemand an das UX32VD? Mit der im Frühjahr 2012 vorgestellten ZenBook wagte ASUS sich erstmals an die Kombination aus Ultrabook und dedizierter Grafikkarte. Fünf Jahre und einige Nachfolger später steht nun das ZenBook UX3410U bereit. Wahlweise wieder mit NVIDIA-GPU ausgestattet,... [mehr]