Seite 1: Dell Studio 15

644bigdell_studio_100

Dells noch recht junge Studio-Line erweitert das Portfolio des amerikanischen Direktversenders im aktuell sehr gefragten Preisbereich zwischen 500 und 1000 Euro und soll sich weniger an Business- als vielmehr an Privat-Anwender richten, was auch  die verfügbaren Displaygrößen von 15 und 17 Zoll noch einmal unterstreichen. Wie es der Name Studio bereits anklingen lässt, will Dell dabei aber keinesfalls mit Notebooks im Standard-Design das Herz der Käufer gewinnen, sondern ein modernes Äußeres besitzen. Wir haben uns die 15-Zoll-Variante zu einem Preis von 799 Euro einmal genauer angesehen.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Während sich auch Geräte mit einem 17-Zoll-Display einer immer größer werdenden Beliebtheit erfreuen können, wachsen Gehäuse und Gewicht bedingt durch das Display stark an und kommen teilweise schon mit dem Touch eines Desktop-Replace-Systems daher. Aus diesem Grund haben wir uns dafür entschieden die mobilere 15 Zoll Variante unter die Lupe zu nehmen.

 

Die Eckdaten:
Bei einem Preis von 799 Euro – mit zugegebenermaßen abgespeckter Garantie – sollte man kein absolutes High-End-Setup erwarten. Dafür erhält man bei Dell aber ein ausgewogenes Gesamtpaket, das zwar keinen Sprinter beinhaltet, dafür aber durch die Bank flotte Komponenten bietet. Die ein oder andere Besonderheit ist dann aber doch zu finden. So folgt Dell dem aktuellen Trend und verbaut in seinen Studio-Notebooks aktuelle LED-Displays. Ebenfalls noch lange kein Standard bei Notebooks sind Festplatten  mit 7200 rpm, wie in unserem Testmuster eine verbaut wurde. Wir sind also besonders gespannt, wie sich die Festplatte in Sachen Lautstärke aber auch Geschwindigkeit gegen die Konkurrenz behauptet. Allerdings sollte man vor dem Kauf bedenken, dass es sich bei den Studio-Geräten noch nicht um Centrino-2-Konfigurationen handelt.
Wie bei Dell üblich kann man sein Studio-Notebook im Dell-Online-Shop in zahlreichen verschiedenen Versionen genau nach dem persönlichen Geschmack zusammenstellen.