Seite 5: Testergebnisse (1): Einleitung, 7-Zip und Cinebench

Natürlich sind wir gespannt, wie sich unsere Testkonfiguration – und natürlich vor allem die neue GeForce GTX 460M beweisen kann. Zum einen ziehen wir ASUS‘ G73-Version heran, die ebenfalls auf der GTX 460M aufbauen kann, zum anderen bieten wir mit MSIs GX660 ein aktuelles Notebook mit Radeon HD5870, dem aktuellen mobilen Top-Modell von ATI. Schlussendlich muss sich auch noch das mySN XMG6.3D beweisen, das auf dem gleichen Barebone aufbaut wie unser heutiger Testkandidat und noch dazu auf das Top-Modell der vorigen NVIDIA-Generation zurückgreift. Interessante Duelle sind da vorprogrammiert. Bei Benchmarks in der jeweils nativen Display-Auflösung muss die vergleichsweise niedrige Auflösung des XM6.3D-Panels beachtet werden.

 

Sowohl im beliebten Cinebench, als auch bei 7-Zip merkt man dem P500 an, dass es keinen Quadcore-i7 besitzt. Dennoch ist die gebotene Leistung über jeden Zweifel erhaben. In der Praxis werden sich bei solchen Werten weder beim Spielen, noch beim produktiven Arbeiten die geringsten Probleme ergeben.