> > > > Round-Up: Vier Netbooks mit dem gewissen Extra

Round-Up: Vier Netbooks mit dem gewissen Extra

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 12: Testergebnisse (2): Speicher- und HDD-Performance

Anders als es anfänglich üblich war, kommt aktuell in kaum noch einem Netbook eine SSD zum Einsatz. Stattdessen verbauen alle Hersteller mechanische HDDs, die für den alltäglichen Gebrauch in einem kostengünstigen Netbook wesentlich besser geeignet sind als SSDs.
Unsere vier Testkandidaten staffeln sich in der Leistung. Die Spitzengruppe stellt das Duo aus Aspire One D250 und EeePC T101MT dar, die beide auf einem Level liegen. Deutlich langsamer geht da schon das MSI Wind U160 zu Werke, das aber noch immer eine normale Performance für ein Netbook bietet. Bevor hier die HDD einen Engpass darstellt, wird der CPU aller Wahrscheinlichkeit nach zuerst die Puste ausgehen.

Analog zur Anwendungsperformance verhält es sich auch beim Speicherdurchsatz. Eigentlich sollte das Pine-Trail-Trio merklich vor Acers Aspire One liegen. In der Praxis ist es aber nur das U160 von MSI, das aus der „neuen“ Architektur einen Vorteil ziehen kann.