Seite 1: QNAP TVS-h1288X - High-End-NAS im Test

qnap tvs h1288x teaser100Die Firma QNAP hat mit der QuTS hero TVS-h1288X-W1250-16G ein Profi-NAS im Portfolio, welches in unserer Konfiguration mit einem 6 Kerne starken Intel-Xeon-Prozessor, 16 GB an DDR4-ECC-Arbeitsspeicher und 2,5GbE-, bzw. 10GbE-Anschlüssen ausgestattet ist. Wie sich das mit maximal zwölf Datenträgern bestückbare High-End-NAS schlägt, wollen wir uns in diesem Test genauer anschauen.

Das QNAP QuTS hero TVS-h1288X-16G bietet laut Kompatibilitätsliste eine hohe Kapazität von bis zu 8 x 18 TB an 3,5-Zoll Festplatten und 4 x 7,68 TB bei 2,5-Zoll-Solid-State-Disk. Zusätzlich können noch zwei weitere M.2-NVMe-SSDs als Cache mit jeweils 3,84 TB eingebaut werden. Die Verarbeitung der Daten übernimmt ein 6 Kerne starker Intel Xeon W-Prozessor mit bis zu 4,70 GHz, welcher auf maximal 128 GB an ECC-UDIMM-DDR4-Arbeitsspeicher zugreifen kann.


Das QNAP QuTS hero TVS-h1288X-16G ist Dank der bereits eingebauten 10GbE-Dual-Port-Netzwerkkarte besonders für schnelle Virtualisierungs- und Datensicherungsaufgaben gedacht. Durch die Erweiterbarkeit mit einer Vielzahl an kompatiblen Karten lässt sich zum Beispiel eine Thunderbolt-3- oder 25GbE-Konnektivität ebenso hinzufügen, wie weitere M.2-PCIe- oder SATA-Slots. Standardmäßig ist bei unserem Testmuster eine Dual-Port-10GbE-Karte mit Broadcom-Chipsatz eingebaut. Ob QNAP die Bestückung der Netzwerkkarte in Bezug auf einen anderen Chipsatz wechselt, können wir nicht sagen. 


Technische Daten:

HerstellerQNAP
ModelQuTS hero TVS-h1288X-W1250-16G
ProzessorIntel Xeon W1250 (6-Kerne / 12 Threads, 3,30 GHz, 4,7 GHz Turbo, 80 W TDP, FCLGA1200, 14 nm)
RAM16 GB ECC DDR4 (2 x 8 GB von 4 Slots belegt, maximal 128 GB ECC UDIMM DDR4 möglich)
Speicher8 x 3,5-Zoll/2,5-Zoll SATA 6Gb/s, 3Gb/s
4 x 2,5-Zoll SATA 6Gb/s, 3Gb/s                                                                         
AnschlüsseHinten: 4 x 2,5GbE, 2 x 10GbE, 2 x USB3.2 Gen2 Typ A, 2 x USB3.2 Gen2 Typ C, HDMI 1.4b (4096 x 2160 @30Hz), Audio In und Out
Vorne: 1 x USB3.2 Gen2 Typ A
Intern: 2 x M.2 22110/2280 NVMe PCIe Gen3 x4, 1 x PCIe Gen3 x8, 2 x PCIe Gen3 x4
Maße (HxBxT)234,6 × 369,9 × 319,8 mm
Gewicht11,27 kg (netto), 17,71 kg (Testbestückung)
BesonderheitenQuTS hero (ZFS basierend), Lautsprecher, 5 Jahre Garantie, viele Erweiterungsmöglichkeiten
Preisca. 2.863 Euro

Mit einem Preis von rund 2.860 Euro scheint das QuTS hero TVS-h1288X-W1250-16G erstmal teuer zu sein. Wenn man sich aber die Mitbewerber in der Klasse ab acht Laufwerksschächten mit ECC-Arbeitsspeicher und 10GbE-Konnektivität anschaut, so relativieren sich die Anschaffungskosten für das Gerät schnell. Am nächsten liegt das Asustor AS7110T Lockerstor 10 Pro für ca. 2.315 Euro, welches insgesamt zehn Laufwerksschächte für 2,5-Zoll-/3,5-Zoll-Datenträger und zwei M.2-Slots für den SSD-Cache bietet. Ausgestattet mit einem Intel Xeon E-2224 als Prozessor und ECC SO-DIMM als Arbeitsspeicher, welcher sich auf bis zu 64 GB erweitern lässt, sollte auch hier genug Rechenleistung und eine hohe maximal mögliche Kapazität vorhanden sein. Es unterstützt aber kein ZFS-Dateisystem und lässt sich auch nicht erweitern, da kein PCIe-Slot vorhanden ist.

Wem ein AMD Ryzen Embedded V1500B, 32 GB ECC SO-DIMM DDR4-Arbeitsspeicher und acht Laufwerksschächte für 2,5-Zoll-/ 3,5-Zoll-Datenträger, sowie zwei M.2-Slots für den SSD-Cache reichen, der kann für ca. 1.700 Euro mit der Synology DiskStation DS1821+ glücklich werden. Hier muss aber darauf geachtet werden, dass die DS1821+ standardmäßig ohne 10GbE-Anschlüsse ausgeliefert wird und eine entsprechende Erweiterungskarte erworben werden muss. Auch die DS1821+ unterstützt kein ZFS-Dateisystem.