> > > > ASUS WL-330G Access Point

ASUS WL-330G Access Point

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: ASUS WL-330G Access Point

Intel suggeriert uns in der Werbung, dass Arbeit unter dem Lieblingsbaum besonders Spaß macht : Es ist ein richtig heißer Sommertag, 30°C im Schatten und in der Sonne sicherlich noch mehr. Eigentlich will niemand so richtig arbeiten, aber ein Projektmeeting ist angesetzt und der letzte freie Tagungsraum ist der mit Südlage und kaputter Klimaanlage. Keine wirklich gute Umgebung, um kreativ zu sein. Eigentlich könnte man das Treffen ja in den Biergarten oder an ähnlich kühle Orte verlegen, aber was ist, wenn Dateien ausgetauscht werden müssen? Einen Switch wird man dort kaum finden, Diskette und Infrarot sind bei größeren Dateien eine Qual und Bluetooth ist zwar bequem, aber noch nicht sehr weit verbreitet. WLAN machts schließlich möglich.

So ähnlich müssen die Gedanken der Asus-Ingenieure gewesen sein, als sie den "Westentaschen" Accesspoint WL-330G entworfen haben, denn das Gerät selbst ist nicht größer als eine Zigarettenschachtel und findet deswegen in jeder Hemdtasche Platz. Als Spezialgimmick in dieser Preisklasse wurde außerdem noch ein Bridge-Modus eingebaut, womit man ganze Teilnetzwerke drahtlos mit dem Rest des Netzwerkes verbinden kann. Wir haben uns den "Kleinen" angeschaut, um zu testen, was er wirklich kann.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Zunächst die technischen Daten des WL-330G in der Übersicht :

Der Lieferumfang bringt alles mit, was man zum Starten benötigt:

  • Accesspoint WL-330G
  • Steckernetzteil
  • kurzes Ethernetkabel um den Accesspoint an einen Switch anzuschliessen
  • USB-Stromversorgungskabel für die mobile Verwendung des Accesspoints
  • CD-ROM mit den Konfigurationsprogrammen für Accesspoint- und Bridgemodus auf Japanisch und Englisch
  • 20-seitiges Hanbuch auf Englisch für den Schnelleinstieg
  • Lederetui um Accesspoint, Steckernetzteil, Ethernetkabel und USB-Stromversorgung kompakt zu verstauen.

Wir werden uns jetzt den Accesspoint sowohl im Accesspoint aus auch im Bridge-Modus anschauen und per Software und Webinterface konfigurieren, doch zuerst ein kurzes Ausfklug in die Welt der Sicherheitsmöglichkeiten in drahtloses Netzwerken.

 

Social Links

Seitenübersicht

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Synology DS216j im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS216J_TEASER

Synology hat mit der DiskStation DS216j vor kurzem den Nachfolger der sehr erfolgreichen Einsteiger-NAS DS215j vorgestellt. Die DS216j ist ein kompaktes NAS-System für zwei Festplatten, welches dank aktuellem Betriebssystem DiskStation Manager 6.0 mit umfangreichen Funktionen aufwarten kann. Im... [mehr]

AVM FRITZ!Box 7580 mit MU-MIMO im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/FRITZBOX7580/FRITZBOX-7580-LOGO

Bereits seit Monaten rührt AVM fleißig die Werbetrommel für die FRITZ!Box 7580, die als vorläufiges High-End-Produkt aus Berlin schnelles WLAN mit den aktuellen DSL-Standards verbindet. MU-MIMO ist dabei das Stichwort und soll die WLAN-Leistung der FRITZ!Box wieder an die Spitze bringen. Das... [mehr]

Ausprobiert: Synology Diskstation Manager 6.0 Beta 2

Logo von SYNOLOGY

Der DiskStation Manager als Betriebssystem der NAS-Systeme von Synology ist sicher der entscheidene Faktor, warum Synology im NAS-Markt so erfolgreich ist. Das Userinterface, was mit seinem Desktop-Look einen einfachen Einstieg ermöglicht, bietet ebenso einen leichten Zugriff auf die Vielzahl an... [mehr]

Synology DS116 und DS916+: Neues Einsteiger- und High-End-NAS

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SYNOLOGY

Synology hat am Donnerstag zwei neue NAS-Geräte vorgestellt, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Während die Synology DiskStation DS116 sich eher an preisbewusste und weniger anspruchsvolle Käufer richtet, ist die DiskStation DS916+ deutlich leistungsfähiger und natürlich teurer. Sie... [mehr]

QNAP TBS-453A im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/QNAP_TB453A_TEASER

QNAP hat mit dem TBS-453A ein neues NAS-System auf den Markt gebracht, welches sich in mehreren Punkten von klassischen Modellen abhebt. Die überaus flache und kompakte Bauform fällt sicher zuerst auf, aber auch das Innenleben mit bis zu vier M.2-SSDs, einem Intel Celeron N3150 Quad-Core und 4... [mehr]

QNAP TAS-268 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/QNAP_TAS-268_TEASER

QNAP hat kürzlich zwei neue NAS-Systeme vorgestellt, auf denen QNAPs Betriebssystem QTS und parallel dazu auch Android läuft. Die beiden Modelle TAS-168 und TAS-268 sind dabei insbesondere für den Einsatz im heimischen Wohnzimmer gedacht, da das Android-System den eingebauten HDMI-Ausgang nutzt,... [mehr]