Seite 1: be quiet! Pure Power 11 500W CM im Test

bequiet pure power 11 500w cm reviewteaserbe quiet! hat heute eine neue Version seiner Mainstream-Netzteilserie "Pure Power" vorgestellt. Die neue Revision 11 der Pure Power führt das erfolgreiche Konzept der Serie fort, bietet aber nun eine Steigerung auf 80-PLUS-Gold-Effizienz und eine Reihe von kleinen Verbesserungen. Auch erfreulich ist, dass be quiet! die Preise für die neuen Pure Power 11 gleich oder sogar niedriger als bei der Vorgängerrevision 10 ansetzt. Da konnten wir es uns nicht nehmen lassen, mit dem Pure Power 10 500W CM einen Vertreter der neuen Revision einmal näher in Augenschein zu nehmen.

Wir kennen die Verkaufszahlen von be quiet! zwar nicht, aber die Vermutung liegt nahe, dass die Pure-Power-Serie einen deutlichen Anteil am Umsatz von be quiet!s Netzteilbereich haben wird. Die Kombination aus bekanntem Namen und attraktiven Preisen wird insbesondere hierzulande viele User zugreifen lassen. Die Pure Power sind zwar im Einstiegsbereich angesiedelt, aber bei den bisherigen Versionen stimmten Leistung, Lautstärke und Qualität eigentlich immer.

Die neue Version 11 der Pure Power ist ebenfalls wieder in zwei Unter-Modellreihen mit und ohne modularem Kabelmanagement aufgeteilt. Die Serie mit festen Anschlusskabeln umfasst insgesamt sechs Leistungsstufen von 300 bis 700 Watt. Interessant ist hier, dass be quiet! gerade den unteren Leistungsbereich mit einem 300-W-, 350-W- und 400-W-Modell sehr gut abdeckt. Die zweite Reihe umfasst die Modelle mit semi-modularem Kabelmanagement, welche in vier Leistungsstufen den Bereich von 400 bis 700 Watt abdecken und am "CM" in der Modellbezeichnung zu erkennen sind. Das 80-PLUS-Gold-Label tragen alle Modelle der Serie.

Die wesentliche Veränderung zur Vorgängerrevision Pure Power 10 ist die gesteigerte Effizienz der 11er Generation, welche von 80 PLUS Silver auf 80 PLUS Gold angehoben wurde. Bereits bei den Pure Power 10 wurde ein DC-DC-Design eingeführt, welches eine insgesamt deutlich bessere Spannungsregulierung ermöglicht. An den Pure Power 11 sollen laut be quiet! eine Reihe von Optimierungen an passiven wie aktiven Bauteilen vorgenommen worden sein, u.a. wurde ein weiterer Kühlkörper untergebracht. Auch wurden die Filterkondensatoren im ATX-Kabel entfernt. Die höhere Effizienz bzw. damit verringerte Abwärmeleistung wurde auch für eine kleine Reduzierung der Lautstärke genutzt.

Die UVPs der neuen Pure Power 11 liegen entweder gleich oder unter denen der Vorgängerserie. Der Einstieg bei den Modellen mit festen Kabeln beginnt bei 47,90 Euro für 300 W und endet bei 95,90 Euro für 700 W. Die CM-Modelle mit Kabelmanagement beginnen bei 65,90 Euro (400 W) und enden bei 104,90 Euro (700W). Unser Testsample Pure Power 11 500W CM hat eine UVP von 79,90 Euro wie schon der direkte Vorgänger. Einen Straßenpreis haben wir zum Marktstart noch nicht, aber die Vorgängerversion 11 bewegt sich aktuell im Bereich von 65 bis 70 Euro.

Hier die Fakten des be quiet! Pure Power 11 500W CM in Tabellenform:

Technische Daten in der Übersicht
Hersteller und
Bezeichnung

 be quiet!
 Pure Power 11 CM
 500W

Modell  L11-CM-500W / BN297
Straßenpreis  ca. 79 Euro
Homepage  www.bequiet.com/de
Leistungswerte
+3,3V  25 A
+5V  15 A
+12V

 28 A
 20 A

+5Vsb  3,0 A
-12V  0,3 A
Leistung 12V  480 W
Leistung 3,3V & 5V  120 W
Gesamtleistung  500 W
Anschlüsse
ATX  24-Pin
EPS/12V/CPU  1x 8(4+4)-Pin
PCI-Express
(6P / 8(6+2)P / 8P)
 0 / 2 / 0
SATA  6
4-Pin Molex  3
Floppy  1
Features
Effizienz  80PLUS Gold
Maße (LxBxH)  160 x 150 x 86 mm
Lüfter  120 mm
Kabelmanagement  ja, semi-modular
Herstellergarantie  5 Jahre
Besonderheiten  -

Auf den nachfolgenden Seiten stellen wir das neue be quiet! Pure Power 11 500W CM näher vor.