Seite 6: Fazit

Das Corsair CS450M und insbesondere das CS550M haben im Test eine gute Figur bewiesen. Sie bieten modulares Kabelmanagement, einen sehr leisen Betrieb und gute Effizienz auf 80PLUS-Gold-Niveau. Vom Preis her liegen sie attraktiv und bieten auch stabile Ausgangsspannungen. Vergleicht man die beiden Modelle untereinander, dann ist unsere Empfehlung klar das CS550M, da es für einen Aufpreis von momentan knapp 5 Euro mit zwei PCI-Express- und wenigstens fünf SATA-Anschlüssen die praxistauglichere Ausstattung mitbringt. Abgesehen von den durchschnittlichen Anschlussmöglichkeiten, einigen eher günstigen Komponenten auf der Sekundärseite und den höheren Ripple-/Noise-Spannungen auf 12 Volt haben die beiden CS-Modelle insgesamt aber in allen Belangen überzeugen können. Und drei Jahre Herstellergarantie sind auch mit an Bord.

CS00S 
Das Corsair CS450M zusammen mit dem CS550M

Corsair hat mit den CS-Modellen eine insgesamt gelungene Modellreihe auf dem Markt gebracht, auch wenn die Konkurrenz in diesem Bereich hochkarätig ist. Auf fast identischem Preisniveau hat Cooler Master die etwas effizientere VS-Serie mit fünf Jahren Garantie und Seasonic das S12G im Angebot, wobei Letztere allerdings ohne Kabelmanagement auskommen muss. Beide Serien bringen ebenfalls 80PLUS Gold mit und konnten uns im Test bereits überzeugen. Im eigenen Haus bildet dann die RM-Serie für einen moderaten Aufpreis eine weitere Alternative. Letztendlich können wir alle hier genannten Serien gleich empfehlen.

Positive Punkte bei dem Corsair CS450M

  • gute Leistungsfähigkeit
  • hohe Effizienz (80PLUS Gold)
  • stabile Ausgangsspannungen
  • sehr leise im Betrieb
  • modulares Kabelmanagement
  • fairer Preis

Negative Punkte bei den Corsair CS450M

  • unterdurchschnittliche Anschlussmöglichkeiten (1x PCI-Express, 4x SATA)
  • Ripple-/Noise-Spannungen auf 12 Volt

 

 

Positive Punkte bei dem Corsair CS550M

  • hohe Leistungsfähigkeit
  • hohe Effizienz (80PLUS Gold)
  • stabile Ausgangsspannungen
  • sehr leise im Betrieb
  • modulares Kabelmanagement
  • fairer Preis
  • angemessene Ausstattung (2x PCI-Express, 5x SATA)

Negative Punkte bei den Corsair CS550M

  • Ripple-/Noise-Spannungen auf 12 Volt