Seite 1: Wavemaster TWO Pro im Test - Viel Spaß aus großem Volumen

wavemaster two pro teaserDas neuen Stereo-Set Wavemaster TWO Pro soll im Premium-Segment auf dem Schreibtisch verortet werden und nicht nur mit einem erstklassigen Klang, sondern auch mit einer schlichten Optik auf Käuferfang gehen. Wie gut ihm das gelingen wird, klären wir in unserem ausführlichen Test.

Die Wavemaster TWO-Serie ist für uns schon ein alter Bekannter, denn vor etwas mehr als zwei Jahren hatten wir die Wavemaster TWO BT im Test. Vor einigen Wochen wurde das Sortiment um die TWO Neo erweitert. Die Speerspitze der Produktfamilie kommt aber erst jetzt, kurz vor Weihnachten. Die neuen Wavemaster TWO Pro sollen mit einem Set-Preis von 450 Euro ganz klar Käufer ansprechen, die bereit sind, für einen guten Klang auch einmal etwas mehr auszugeben. Eine schlechte Idee ist das oftmals nicht, denn während die Hardware regelmäßig ausgetauscht werden muss, klingt ein gutes Boxenset auch nach vielen Jahren noch gut.

Klar ist aber auch, dass sich Wavemaster so in einer Region bewegt, in der die Luft etwas dünner wird und man sich mit Konkurrenten wie der nuPro-Serie von Nubert oder günstigen Studio-Monitoren, beispielsweise von Genelec auseinandersetzen muss. 

Wie gut das gelingt, klären wir auf den folgenden Seiten, zunächst aber einmal ein Blick auf die technischen Daten des neuen Stereo-Sets.