> > > > Kurztest: Edifier Prime USB - Sound für unterwegs

Kurztest: Edifier Prime USB - Sound für unterwegs

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Kurztest: Edifier Prime USB - Sound für unterwegs

edifier_prime_teaserGeht es für den Audio-Bereich darum, einen Shooting-Star der letzten Jahre zu küren, soEdifier würde sicherlich recht weit oben auf der Liste stehen. Nachdem wir uns bislang vornehmlich hochpreisigen Sets gewidmet haben, muss sich nun mit dem zur IFA präsentierten Prime USB ein recht kleines Set beweisen, das vornehmlich für den Notebook-Einsatz konzipiert wurde.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Notebooks machen in der Zwischenzeit einen enormen Umsatz am Gesamt-PC-Markt aus - das ist hinreichend bekannt. Dabei kam in der Vergangenheit aber der gute Ton viel zu kurz. Das haben auch die Notebook-Hersteller gemerkt und konzentrieren sich seit diesem Jahr bei der Vermarktung verstärkt auf die klanglichen Fähigkeiten ihrer Mobilisten. ASUS ist aus diesem Grund eine Kooperation mit B&O IcePower eingegangen, MSI hat sich mit dem dänischen HiFi-Spezialisten von Dynaudio zusammengetan. Dass sich die ersten Ergebnisse dieser neuen Verbindungen durchaus sehen lassen können zeigen unsere Praxistests in Hardwareluxx [printed] 01/2011.

Wer allerdings ein Notebook ohne solchen High-End-Sound sein Eigen nennt – und das werden die meisten Leser sein – aber trotzdem unterwegs guten Sound genießen möchte, der muss sich nach einem Notebook-Boxensystem umschauen. Edifier bietet mit dem neuen Prime USB ein solches System an, das dank kleiner Abmessungen voll auf den Einsatz unterwegs abgestimmt wurde. Rein physikalisch haben solche Boxensets aber natürlich immer mit herben Nachteilen zu kämpfen, denn nichts geht bei einem Lautsprecher schließlich über ein großes Volumen und beim Bass über Membranfläche.

Wie sich das recht klein ausfallende Prime USB behaupten kann, welches für knapp 40 Euro im Internet verfügbar ist, wir werden es sehen.